Paypal schützt Betrüger!

Aufrufe 8 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Liebe Leute,
Bitte wiegen Sie sich als Verkäufer oder als Käufer nie in der Sicherheit, die Paypal oder ebay versprechen. Es GIBT KEINEN KÄUFERSCHUTZ bei diesen Organisationen, das ist  ein Marketing-Gag, der die Umsätze steigern soll.

Meine Erfahrung als Käufer:
Es wird eine unerlaubte Fälschung eines Kosumgutes (Geldbörse, Nachbau Anya Hindmarch) von einem ebayer als echt verkauft. Nach Erhalt ist die Fälschung für einen Blilnden zu erkennen, daher bentrage ich Käuferschutz bei Paypal und biete die Rücksendung des Artikels an. Der Käufer weigert sich die Rücksendeadresse bekanntzugeben und behauptet, der Artikel sei echt. Er stellt diese Behauptung auch gegenüber Paypal auf und dieser schützt nun den VERkäufer, indem der KÄUFER aufgefordert wird, einen schriftnlichen Nachweis des Herstellers, mit Stempel und Unterschrift einzureichen, damit d er Käuferschutz greift. Dazu muss gesamt werden, dass der Käufer in Österreich sitzt und der Hersteller des Artikels in Großbritanien. Eine österr Niederlassung gibt es nicht. Wenn nun innerhalb von wenigen Tagen die geforderte Erklärung nicht eingereicht wird, wird dem Käufer recht gegeben.  Wer wird hier geschützt?

Meine Erfahrung als Verkäufer:
Kunde kauft, erhält nachweislich (Übernahmebestätigung der Post) den Artikel, Kunde beantragt Käuferschutz, da er den Artikel nicht erhalten hat, der Kaufbetrag wird dem Verkäufer wieder vom Paypalkonto eingezogen (automatisch, dagegen können Sie nichts tun!). Aus, basta. Nach einem Monat kommt der Artikel wieder an den Verkäufer zurück, mit sichtbaren Schäden (die vorhr nicht waren), Absender: der Käufer.

Viele Grüße bernadette wallner at yahoo com




Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber