Paypal ist ungerecht für Shopbesitzer

Aufrufe 24 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Seit ich als Verkäufer und Betreiber eines Ebayshops keine Artikel in meinem Shop mehr ohne Paypal anbieten kann nutzen natürlich auch immer mehr Käufer diese Zahlungsmethode. Natürlich, es ist schnell und bequem für den Käufer und die Zahlung ist ja zudem abgesichert, ein weiterer Vorteil ist das es den Käufer nichts kostet. Was aber ist mit dem Verkäufer? Ich zahle jedesmal die Gebühren, das dumme ist, mir werden die Gebühren nicht für den Verkaufspreis sondern für den Verkaufspreis und die Portokosten, also für den Gesamtbetrag berechnet. Was habe ich da als Verkäufer denn noch für einen Verdienst wenn ich beispielsweise einen Artikel für 1,50 Euro verkaufe? Auf der einen Seite heisst es so oft das viele Verkäufer die Portokosten für bestimmte Artikel extrem hoch berechnen und auf der anderen Seite verdient Ebay doch selbst daran mit wenn die Leute mit paypal bezahlen oder nicht? Ich halte meine Portokosten immer gering, natürlich bekomme auch ich meine Verpackungen nicht umsonst und berechne dafür einen kleinen Aufschlag von 25-50 cent je nach Verpackungsart, das halte ich aber auch für fair meinen Käufern gegenüber! Was meint ihr dazu?

Schlagwörter:

Paypal

Kosten

Shop

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden