PayPal und wie kann ich Ärger vermeiden

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Liebe Community,

wer hat sich nicht schon mal über die hohen Kosten geärgert.?

Ob es um die Einstell - oder Verkaufsgebühren geht, oder  die Versandkosten sind zu teuer, und dann noch PayPal.........

aber nicht PayPal ist das Ärgerniss, es ist der Unverstand einiger Kunden hier bei Ebay, die weil sie grad mal ein Guthaben bei

PayPal haben oder weil es ja so schön schnell geht oder aber das der gekaufte Artikel bis zu 1000,00 € abgesichert ist mal

eben damit beszahlen und das für 1,00€ und vielleicht noch 4,00 € - 5,00 € Versandkosten.

Jetzt hat der Verkäufer mal eben 0,08 € an Ebay bezahlt und jetzt will PayPal seinen Anteil von 48 Cent und mehr, bleiben

unter dem Strich 40 Cent und wenn man vielleicht gar einen gekauften Artikel für 1,00 € eingestellt hat, dann ist dass ziemlich

 Ärgerlich.

Der Beitrag soll nicht gegen PayPal zielen, den das ist scho eine nützliche Geschichte, aber jeder der hier ehrliche Geschäfte

machen möchte, wird mir zustimmen : 1. Wozu braucht ein Artikel für 1,00 € Versicherungsschutz von 1000,00 €?

                                                   und 2. reicht es nicht das man(n) /Frau ein Schnäppchen macht ?

Was also dagegen tun?

Ich BITTE meine Bieter darum erst ab 10,00 € mit PayPal zu zahlen, und hoffe darauf, das diese den Sinn sehen und sich vor

Augen halten, das ihnen auch so gehen kann. Ich habe das in meine Verkaufsunterlagen mit reingenommen, denn in

Rechnung stellen geht ja nicht.

Auf gutes miteinander Euer pschel3048

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden