PayPal? Nein, nun nicht mehr!

Aufrufe 22 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Im Dezember 2007 erhielt ich als "geschätzter PayPal-Kunde" das Versprechen, ich bekäme die Versandkosten für einen Kauf eines Artikels bis zu 20 Euro erstattet.
Toll, dachte ich! Also ersteigerte ich aus Östereich einen Artikel entsprechend mit höherem Gebot. Als ich dann über mein PayPal-Konto zahlen wollte, war da keine Gutschrift angezeigt! Also fragte ich bei der Bank an, warum keine Gutschrift der Versandkosten erfolgte. Die Antwort: Wegen eines Übertragungsfehlers wurde der Bonus nicht angezeigt. Man werde aber anfangs des Monats Januar die Erstattung vornehmen.
Als das aber nicht erfolgte, meldete ich mich nochmals. Keine Reaktion! Am 04.02.08 ein erneuter Erinnerungsversuch. Nun aber bekam ich eine verblüffend prompte Antwort:

".... vielen Dank für Ihre Anfrage an PayPal.
......und ich freue mich, Ihnen bezüglich Ihrer Anfrage behilflich zu sein.
Die Rückzahlungen der eBay-Versandkostenaktion vom Dezember 2007 ist
abgeschlossen. Reklamationen werden nun leider nicht mehr anerkannt.
Auch die Gutschriften für diejenigen Fälle, die basierend auf den uns
vorliegenden Daten zunächst nicht zufriedenstellend geklärt werden konnten,
werden in den nächsten Tagen erfolgen.
Bitte zögern Sie nicht, sich mit uns in Verbindung zu setzen, falls Sie
Unterstützung benötigen oder weitere Fragen haben.
Mit freundlichen Grüßen, ........  
PayPal Kundenservice
ein eBay-Unternehmen "
Und dann noch die "Spitzenmitteilung" in einer Folge-Mail:
 . .." Auch wenn diese Entscheidung nicht zu Ihrer Zufriedenheit ausfällt bitte ich
Sie zu beachten, dass PayPal sich das Recht vorbehält, derartige Aktionen
ohne Vorankündigung zu beenden, was auch eine nachträgliche Gutschrift
einschließt.
Es tut mir wirklich sehr leid, dass Sie die Gutschrift nicht erhalten haben.... "

Toll, was?! So einfach macht es sich PayPal gemachte Zusagen rigoros zurück zu ziehen! Soll das etwa bedeuten, dass ebay zweierlei Maß anlegt und solche unlauteren Geschäftsgebaren nur bei Käufern und Verkäufern ahndet?!
Für mich gibt es da nur eine konsequente Reaktion: Keine Geschäfte mehr mit PayPal! 
Ja, meine Damen und Herren, da haben Sie wohl mindestens einen Kunden verloren! Aber ich fürchte, ich werde nicht der Einzige gewesen sein, den Sie auf diese krumme Tour gelinkt haben! Diese "Werbeaktion" ging wohl in die Hose! - Und das zu Recht!
Also aufgepaßt, lieber Ebayer! Verlasse Dich nicht auf solche Versprechen, die beliebig wieder zurückgezogen werden können!
Alles Gute, Gerhard
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden