PayPal - Käuferschutz - niemals darauf verlassen

Aufrufe 54 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Käuferschutz wird bei Bezahlung per Paypal  als Sicherheit verkauft, in der Praxis  sieht das aber oft anders aus. Wer bei den Testberichten mal "Paypal" eingibt , kann nur wenige gute, aber deutlich mehr negative Erfahrungen mit Paypal nachlesen. Dass das Ebay nicht gefällt, kann man sich vorstellen, z.B. wurde vom Mitglied  onkeldeen ein Betrag zu diesem Thema  mit 6000 zustimmenden  Ebayern einfach gelöscht. Mein Fall hat folgenden Hintergrund:
Nachdem ich von einem Ebayer mit über 300 positiven Bewertungen einen Rollotron , angeblich "nur 5 Tage im Einsatz" und "wie neu"  auch fast zum Neupreis (136 EUR bezahlt, neu mit Garantie hätte der 155 EUR gekostet) gekauft hatte, kam wenig später ein zerkratztes Teil mit deutlichen Gebrauchsspuren bei mir an, Der Verkäufer stellte sich stur, ich beantragte Käuferschutz und bereue das bis heute. Nach 14 Tagen kam wenige Stunden vor meinem Urlaubsflug die E-Mail von Paypal, Gutachten auf eigene Kosten innerhalb von 10 Tagen oder kein Schutz. Ich also im Umkreis telefoniert, eine Fachfirma gefunden, insgesamt 80 km gefahren (spätestens jetzt hätte ich selbst stoppen sollen), Gutachten für 20 EUR bekommen, das "der Artikel nicht "wie neu" ist und deutlich länger als 5 Tage ,mindestens ein halbes Jahr,wahrscheinlich aber länger ,  im Einsatz war , zudem aus dem Jahre 2003 und ohne Herstellergarantie". Das alles per Fax an Paypal. Nach meiner Rückkehr 14 Tage später die Nachricht von Paypal im Postfach, Entscheidung zu Gunsten der Verkäufers getroffen, da der Artikel als "gebraucht" eingestellt war und die verbalen Falschaussagen des Verkäufers keine Rolle spielen würden.
Auf meinen Widerspruch gegen diese Entscheidung kam folgender Originaltext von Paypal :
"Ihr Widerspruch zu der obengenannten Beschwerde wurde abgelehnt. Die Ware wurde als gebraucht verkauft. Der Zeitraum der Benutzung ist unbedeutend für uns"
 Also ist laut Paypal   "wie neu" auch 3 Jahre alt und zerkratzt und "5 Tage im Einsatz" auch vielleicht 500 Tage im Einsatz. Vielen Dank für die Nachhilfe zum Thema Artikelbeschreibung. Mein Paypal-Konto habe ich gelöscht, auf so einen Schutz kann ich gern verzichten, welcher in meinem Fall zusätzlich 50 EUR Kosten verursacht, ehe man überhaupt  angehört wird, über die Entscheidung kann  ich sowieso nur den Kopf schütteln. Vielleicht schützen aber meine Erfahrungen andere Ebayer vor ähnlichen Erlebnissen. Auch sollte man voher darüber Nachdenken, welchen Aufwand man treiben will mit der Wahrscheinlichkeit, doch nicht Recht zu bekommen.

Sollte  der Ratgeber hilfreich sein, würde ich mich über eine Bewertung freuen, ebenso akzeptiere ich aber auch, wenn jemand gegenteiliger Meinung ist und nur positive Erfahrungen mit Paypal hat, aber es gibt ja auch noch die Foren bei Ebay und da wird Paypal in einigen Beiträgen  doch sehr kritisiert.  Trotzdem, ich wünsche allen  gute Geschäfte bei Ebay .

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber