PayPal Falle - lesen, dann entscheiden!

Aufrufe 185 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ich habe wie alle die sich für PayPal entscheiden, ein Basiskonto bekommen.

Eingehende Gelder werden nicht auf dein Bankkonto gebucht, sondern es wird nur auf dein virtuelles PayPal Konto gut geschieben.

Theoretisch kannst Du sofort bei Ebay weiter einkaufen, aber das Risiko bleibt, das einer Deiner Käufer es in den Kopf bekommt und das Geld zurück haben will. Noch Monatelang wird Dir das Geld sang und klanglos weg gebucht.

Finden Sie diesen Ratgeber hilfreich? ---> dann klicken Sie bitte unten auf    | Ja |    


weitere Falle:

Willst du das Geld auf dein echtes Bank-Konto gebucht haben, wird es nicht wie bei EDV-Transfers üblich, binnen 24 Std. auf dein Bankkonto erscheinen, es dauert 5-10 volle Tage und einmal beauftragt, kann man diesen Vorgang im nach hinein auch nicht mehr stoppen, also heißt's warten auf das Geld....

letzte Falle und am gravierendsten :

Ich habe gerade 2  E-Mails von PayPal bekommen, nach dem jemand ganz normal meine PayPal Option zum Zahlen bei einer meiner Verkaufsauktionen genutzt hat. Ich hatte die ganz normale PayPal Option für's Kaufen nun mit angegeben.

Jetzt hat ein Ebay-Käufer der wohl ein gültiges PayPal Konto besitzt angeblich mit irgendeiner Kreditkarte bezahlt, teilt mir PayPal in 2 Emails mit.

Also hat PayPal den Kauf über Kreditkarte für meine Auktion als gültiges Zahlungmittel bei diesem Käufer eingestuft und akzeptiert. Damit ist es Ihm erlaubt worden meine Auktion zu beenden, womit mir natürlich die üblichen Ebay Gebühren damit anfallen.
Nun kommen die PayPal Leute auf mich zu und erzählen mir, das ich mit dem Basiskonto aber so eine Bezahlung mit Kreditkarte nicht gut geschrieben bekommen kann.

Entweder das Geld geht zurück oder ich nehme jetzt ein kostenpflichtiges Konto

(gut bis dez. 2006 angeblich noch kostenlos, aber weiß ich wie lange die Kündigungszeiten oder die damit verbundenen Vertragslaufzeiten sind und welche Kosten dann auf mich tatsächlich zu kommen)?

Das der Käufer nun ein rechtsgültigen Kaufvertrag mit der Beendigung der Auktion mit mir abgeschlossen hat und ich vertagsmäßig die Ware zu liefern habe aber nicht an mein Geld komme, das ist zu 100% Nötigung.
Mit einer Kreditkarte ohne mein Wissen bei PayPal bezahlen zu können und mir die Gutschrift dann verweigern, sollte ich nicht in eine kostenpflichtige Vertagsform mit PayPal eingehen ist ein Ding.
Der Support ist in wirklichkeit nicht existent, es ist ein Call-Center ohne echte Entscheidungskompetenz geschaltet, die richtig Geld kosten, wenn man dort anruft.
Hier die Mails die man dann bekommt, Namen natürlich geändert:

1. Mail
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Guten Tag, xyz!

Sie haben eine PayPal-Zahlung über 12345,00 EUR von uvx  erhalten.


Um diese Kreditkartenzahlung akzeptieren zu können, müssen Sie Ihr Konto auf ein Business- oder Premiumkonto hochstufen lassen.

Bemerkung: Ich habe nie Kreditkartenzahlung akzeptiert, sondern  PayPal hat dies für mich entschieden, wovon Sie jetzt nichts wissen wollen.



Finden Sie diesen Ratgeber hilfreich? ---> dann klicken Sie bitte unten auf    | Ja |    




2. Mail gleich danach
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Guten Tag, xyz!

Sie haben kürzlich eine Kreditkartenzahlung erhalten. Ein Basiskonto ist als reines Käuferkonto jedoch nicht für den Empfang von Kreditkartenzahlungen vorgesehen.......


...Der Empfang von Zahlungen innerhalb Deutschlands ist bei PayPal bis Anfang 2007 kostenlos. Danach liegen die Gebühren für den Zahlungseingang bei 1-2 Prozent des Zahlungsbetrages plus 35 Cent pro Transaktion....




....Wenn Sie diese Zahlung nicht annehmen möchten, wird sie direkt an den Käufer zurückgebucht.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Also ich kann nur PayPal empfehlen, wer gerne neue Erfahrungen sammeln möchte, für den ist dies genau das Richtige. ;-))

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden