PayPal - Das Rundum-Sorglos-Paket für jeden Betrüger !

Aufrufe 1.364 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war


Sie wundern sich, wieso so viele gewerbliche Anbieter kein PayPal anbieten ?

PayPal ist im Grunde eine gute Sache, leider gibt es auf dieser Welt aber auch viele "schwarze Schafe" und wissen Sie, wer deren bester Freund ist ? .. PayPal !

Die Masche ist unkompliziert und in der Regel immer die gleiche / Ein Beispiel :
Wir versteigerten vor ca. 11 Monaten einen perfekt erhaltenen Breitling Navitimer für EUR 1.545,00 (Neupreis EUR 3.425,00). Der Erstbieter nutzte PayPal, bezahlte auch pünktlich,
bestand aber auf unversicherten Versand !

Wir teilten ihm mit, das wir die Ware nur unversichert versenden werden, wenn er ausdrücklich versichert, das wir bei einem etwaigen Verlust der Uhr auf dem Transportweg nicht haftbar gemacht werden können. Kurze Zeit später erhielten wir die Bestätigung und die Uhr ging mit EUR 9,00 Versandkosten unversichert auf Reisen.

Eine Woche später erhielten wir die erste Anfrage vom Käufer, wo denn die Ware bliebe und wann wir die Breitling verschickt haben. Absprachegemäß nutzten wir die Deutsche Post / DHL, bei der (wie häufig in der Kritik) manche Pakete einfach spurlos verschwinden.Der Kunde bekam alle Daten nebst Trackingnummer.

Nachdem eine weitere Woche später angeblich immer noch kein Paket bei ihm eingetroffen sei, kontaktierte er PayPal und reklamierte. Angeblich hätten wir den Artikel noch nicht versandt.


Bei einer solchen Meldung zieht PayPal das Geld vom Verkäuferkonto automatisch und ohne Kommentar ab und schreibt es dem Käufer gut !

In einer Routine-Mail forderte PayPal uns auf, mit Hilfe der Trackingnummer nachzuweisen, dass der Artikel verschickt worden ist, am besten sollten wir den Beleg, der den Versand dokumentiert, kopieren und faxen. Und da ist sie, die Falle, aus der Sie als ahnungsloser Verkäufer nicht mehr herauskommen !


Wir haben PayPal wissen lassen, dass es die Entscheidung des Käufers war, auf eine Versandversicherung zu verzichten. Den gesamten eindeutigen Risiko-Nachweis ließen wir PayPal zukommen - ohne jede Reaktion !


PayPal interessiert es nicht, welche Absprachen zwischen Käufer und Verkäufer getroffen werden ..

PayPal geht davon aus, das alle Menschen seriös handeln. Sämtlicher Schriftverkehr sprach für uns, trotzdem bekamen wir weder das Geld noch die Breitling wieder.Die Konsequenz aus diesem wie auch aus vielen anderen Vorfällen dieser Art: Solange diese Sicherheitslücke im PayPal-System vorhanden ist, solange werden bei eBay reihenweise die Leute über den längsten Tresen der Welt gezogen.

Nun hat unser Käufer eine neue Breitling und zudem auch noch sein Geld wieder. Sauber abgewickelt mit PayPal !
Dieser Vorfall ist leider kein Einzelfall. Es gibt in Deutschland nach Aussage unseres Rechtsbeistandes derzeit hunderte laufende Gerichtsverfahren von eBay-User, die auf diese oder eine ähnliche Masche über Paypal durch Dritte schlichtweg übers Ohr gehauen wurden.


Was man aus diesem Vorfall lernen sollte !

Als größter Uhren- & Schmuckanbieter bei eBay versenden wir mittlerweile alle unsere Waren ausschließlich per SecurLog, einem speziellen Sicherheitsunternehmen. Diese Art des Transportes ist mit knapp über EUR 30,00 zwar ein wenig teurer als eine wertversicherte Sendung, aber unsere Uhren und unser Schmuck kommt sicher und sehr schnell beim Kunden an.

Zudem gibt es in Deutschland nur eine Möglichkeit, Uhren oder Schmuck über EUR 500,00 vertversichert zu versenden. Hierzu lesen Sie bitte einen unserer weiteren Ratgeber, der sich intensiv mit diesem Thema auseinandersetzt.


Unser Rat ist so altmodisch wie auch einfach !

Als Käufer verlangen Sie grundsätzlich einen versicherten Transport. Sparen Sie nicht am falschen Ende. Was nützt Ihnen ein paar Euro Ersparnis bei den Versandkosten, wenn die Ware nie ankommt ? - Gucken Sie auf das Bewertungsprofil des Anbieters, in der Regel erkennen Sie schnell, ob jemand seine Geschäftstätigkeit bei eBay ernst nimmt .. oder nicht !

Als Verkäufer empfehlen wir, sich vorerst mit mehreren Anbieter zu besprechen, bevor Sie Ihren Kunden eine Bezahlung über PayPal anbieten. Nach unserer Einschätzung, nach unseren Erfahrungen und die von zahlreichen Kunden gibt es noch zuviel Sicherheitslücken und Unsicherheiten beim Geldtransfer. Das gilt leider nicht nur für den Verkäufer sondern auch für den Käufer !


Wenn Ihnen dieser Ratgeber geholfen hat würden wir uns über eine gute Wertung überaus freuen.
Hierzu klicken Sie einfach und den unten stehenden Button !

Danke sehr für Ihre Zeit,
Ihr Auktionshaus Hamburg (webauktion24)
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden