Passform bei Anzügen - Kriterien für einen guten Sitz

Aufrufe 65 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

6.) Die Passform/ Größen/ So genannte „Drops“


Die Passform ist das Wohlempfinden des Trägers und zugleich die Optik mit der ein Anzug bei einem Mann wirkt. Oft hat eine schlechte Passform wenig mit der Größe zu tun, sondern mit der Verarbeitung der Produkte und der Tradition. Wichtig zu wissen ist aber auch, dass die Vorstellungen von Passformen in manchen Ländern abweichen. So trägt ein deutscher Mann seinen Anzug anders als ein italienischer Mann oder ein Engländer. Ich möchte mich zunächst auf die Deutsche Passform beschränken. Die deutsche Konfektion ist unterteilt in so genannte Größen, schlanke Größen, untersetzte Größen, Bauchgrößen, Spitzbauchgrößen etc. Die gängigsten Größen sind dabei 46 - 48 - 50 - 52 - 54 - 56 - 58. Da die deutschen Männer über die Jahrzehnte gewachsen sind, sind insbesondere jüngere Männer heute vermehrt mit so genannten schlanken Größen unterwegs. Die gängigsten hier sind 94 – 98 – 102 – 106 – 110. Im Alter zieht sich der Körper zusammen und die Männer werden untersetzt, die Beine und Arme schrumpfen, der Bauchansatz verstärkt sich, die gängigsten Größen hier sind 24 – 25 – 26 – 27 – 28. Die kleine Tabelle zeigt die Größenentwicklung und die jeweilige Entsprechung.

Gruppe            klein  ->   Größe   ->   groß

schlank      90   94   98   102   106   110   114   118

normal       46   48   50    52     54      56     58     60

untersetzt  23   24   25    26     27      28     29     30

 

7.) Woran erkenne ich ob mir ein Anzug passt?

Sakkoweite und Sakkolänge :
Bei der Passform im Allgemeinen sollte man darauf achten, dass die Anzugsjacke bei aufrechtem Stehen und dem obersten verschlossen Knopf bequem sitzt. Dabei sollte an der Schulter im mittleren Bereich des Sakkos keine starke Faltenbildung sein und auf der Höhe der Brust.
Die Proportion des Sakkos zum Korpus kann man dadurch messen, dass man die Finger im Mittelgelenk anwinkelt und bei hängendem Arm die Kante des Sakkos mit den Fingerspitzen berühren kann.


Ärmellänge
Die Ärmellänge hat oft auch etwas mit der individuellen Empfindung zu tun. Faustregel hier ist jedoch dass bei hängenden Armen (aufrechtem Stehen) das Ende der Ärmel auf dem Ansatz der Daumensehne aufliegen sollte. Ungeignet für das Messen einer Armlänge ist das Ausstrecken der Arme nach vorne, was man gerade bei Erstträgern oft feststellt.

Hosenlänge/ Bundweite
Man sollte bei der Anprobe eines Anzugs stehts passende Schuhe tragen, also Herrenschuhe und keine Turnschuhe, Sneakers oder Plateaus. Bei geradem Stehen sollte das Ende der Hosenlänge hinten auf dem Sohlenansatz aufliegen. Die Ledersohle bei einem Halbschuh ist meistens ca. 1 cm dick und hat eine leichte Wulst an der Stelle wo das Leder des Schuhs angenäht ist. An dieser Kante sollte die Hose enden. Dabei kann und soll sie vorne einen Knick haben. Das gehört dazu und ist auch richtig. Nicht falsch ist es bei einer Änderung die Hose zum Beispiel schräg zu kürzen, so dass dieser Knick geringer ausfällt, gerade dann wenn man einen breiten Fuss hat.


Bei für den deutschen Markt konfektionierten Hosen sind diese immer fertig vernäht. In Italien konfektionierte Anzüge haben die Hosenbeine oft unkonfektioniert. Dies ist üblich und erfordert dann eine kleine Investition von 8-10 Euro und den Gang zum Änderungsschneider um die Ecke.
Unbedenklich sind übrigens Änderungen an Bundweite von +/- 4 cm und Änderungen in der Hosenlänge von bis zu 10 cm. Sollte Ihnen das Sakko eines Anzugs in einer Größe gut passen und die Hose nur um einige Zentimeter zu eng oder zu weit oder zu lang oder zu kurz sein, so lohnt es zumeist immer die kleine und günstige Änderung der Hose vorzunehmen.
Zur Anprobe immer einen Gürtel anziehen und ihn bequem schließen.

Informieren Sie sich auch in unseren anderen Ratgebern :

Unsere Ratgeber zu Anzügen

Kaufberatung Anzüge - Was ist welcher Stoff wert ? - Besonders lesenswert !

Der große Ratgeber bei EBAY rund um Anzüge Teil 1 - Fälschungen beim Oberstoff

Der große Ratgeber bei EBAY rund um Anzüge Teil 2 - 4 Oberstoffe und Marken

Der große Ratgeber bei EBAY rund um Anzüge Teil 5 - Ausstattungen und Details

Der große Ratgeber bei EBAY rund um Anzüge Teil 6 - Passformen und Drops

Unsere Ratgeber zu Hemden

Herrenhemden und ihre Kragenformen - Ausführlich mit Bildern

Unsere Ratgeber zu Krawatten

Krawattenknoten - Fünf bekannte Knoten für ihren Hals mit Anleitung zum Binden

Unsere Ratgeber zu Schuhen

Luxus für die Füsse - Unser Ratgeber mit tollen Bildern rund um Goodyear welted

Unsere Ratgeber zur Stilberatung

Stilberatung Businessbekleidung - Trägt ein echter Mann rosa ?

Unsere Ratgeber zu Betrug und EBAY

Gebrauchte Ware für Neu verkauft - Vorsichtig beim Kleiderkauf !

Fakes und Produktpiraten - Qualität ist auch gesundheitlich zu sehen

Zuviel geboten - Wußten Sie, daß Sie ihr Gebot zurückziehen können ?

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden