Parfüm-Fälschungen auf eBay machen bis zu 60 % aus

Aufrufe 53 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Fast die Hälfte aller Parfüms auf eBay Deutschland stammen aus unklaren Quellen. Für CHANEL habe ich mal eine Statistik gemacht. Da waren im August 2006 fast 60 Prozent aller Angebote Fälschungen und dann kamen noch 25 Prozent "Tester" hinzu. Bei den Testern mag es echte dabei geben. Doch der Trick Fälschungen ohne Verpackung als Tester zu verkaufen, ist auch nicht mehr neu. Gibt es nun dennoch Tipps, um Fälschungen zu erkennen?

Verpackung: Könnt Ihr Euch nicht darauf verlassen. Die ist auf den Fotos ohnehin nicht genau zu sehen oder es handelt sich um Bilder von der Webpage des Parfümherstellers. Um beim Beispiel CHANEL zu bleiben: Die Verpackungen von z.B. CHANEL CHANCE sind wirklich gut gemacht: so richtig mit Prägung und einem kleinen eingestanzten Nümmerchen auf der Unterseite

Standort im Ausland: Den schreiben die Fälscher ja nicht rein. Aktuell steht gerne "Berlin" und Umgebung drin. Manchmal auch eBay, eBay City oder Internet. Und das Paket kommt dann wer weiß wo her.

Preis: Das hilft in der Regel. Fälschungen gehen zu 45 - 50 Prozent des Preises weg, den Ihr bei Douglas oder anderen Parfümerien bezahlt.

Denken wie ein Fälscher: Nun ja, ein Fälscher will in kurzer Zeit viel Geld verdienen (er kommt Euch beim Porto nicht entgegen), die Nicknames gelten oft nur kurze Zeit (Rekord: 12.000 Euro Umsatz in einem Monat und weg). Meist stellt ein Fälscher die Artikel für einen Euro ein und treibt die Preise dann selbst hoch. Oft werden deshalb die Bieterlisten auf "privat" gesetzt. Um die dann langsam eintreffenden negativen Bewertungen zu kaschieren, wird der Nickname auf eine privates Profil gesetzt.

Viel Spass beim Suchen.

(liebe Fa. eBay: Bitte nicht löschen. Wenn Ihr ´ne Statistik wollt, einfach anrufen)

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden