Panasonic S-VHS NV-HS 900/950 mit Super-Drive-System

Aufrufe 75 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Lassen Sie beim Kauf dieser Rekorder Vorsicht walten! Die sekundenschnelle Reaktion dieser Laufwerkstechnik setzt in kürzester Zeit ziemlich hohe Schnellkräfte frei, was einer langen Lebensdauer der Geräte keinesfalls dienlich ist. Zwar sind die Chassis äußerlich recht solide, da aus LM-Druckguß gefertigt, wichtige mechanische Bauteile zur Kraftübertragung bestehen jedoch lediglich aus Kunststoff und sind in hohem Maße temperatur- und verschleißanfällig und keinesfalls auf Langlebigkeit ausgelegt. Antriebs- und Übertragungssegmente versagen, da etwas gebrochen ist oder sich gelöst hat und kein Kraftschluß mehr vorhanden ist. Eine zu hohe Wärmeentwicklung in den Geräten sollte ebenfalls unbedingt vermieden werden, da hierdurch der Verschleiß noch beschleunigt wird! Gerade bei diesen Rekordern ist es sehr wichtig, daß ausreichend Belüftung vorhanden ist. Die Lüftungsschlitze sind ohnehin nur etwas dürftig ausgelegt und befinden sich an den Seiten sowie einem kleinen Bereich an der Rückseite und nicht, wie bei vielen anderen Rekordern, auf der Oberseite. Ein ausreichend großer seitlicher Abstand zu anderen Geräten bzw. Möbelwänden ist somit unbedingte Voraussetzung! Wer aber weiß schon, wie eingepfercht sie mitunter bei verschiedenen Vorbesitzern in deren Schrankwänden betrieben wurden! Anfangs streikt die Mechanik, im Display wird ein Fehler angezeigt, F03,F04 oder ähnliches und der Rekorder verweigert sämtliche Eingabebefehle. Nach einer Weile läßt er sich wieder bedienen, hat dem Videoband allerdings an besagter Stelle einen Schaden zugefügt. Mit zunehmender Benutzung folgen diese Symptome immer öfter, bis letztendlich das Band eingezogen wird. Die baugleichen Ableger von Blaupunkt, Metz oder Loewe sind hier natürlch mit von der Partie. Die Geräte wurden ab 1996 hergestellt und sind bei regelmäßigem Gebrauch, so sie nie eine Werkstatt bzw. einen Fachmann gesehen haben, garantiert nicht mehr astrein. Sie wurden seinerzeit hochgelobt und weitgepriesen und waren zumindest als Neugeräte, was Bild- und Tonqualität sowie die umfangreiche Ausstattung anbelangt, eine durchaus gute Wahl. Mitte der 90iger hatte aber leider auch Panasonic hinsichtlich innerer Werte der Rekorder den Pfad der Langlebigkeit längst verlassen und im weiteren Verlauf ließ dann die Qualität noch mehr nach, indem die Chassis lediglich nur noch aus billigem Blech bestanden und die Bildqualität eine Katastrophe war, Grünstich, Unschärfe etc.,bezeichnend die NV-HS 930, NV-SV 121, um hier nur zwei zu nennen!!! Langlebige Produkte und ständig steigende Gewinne - aber nicht in dieser Gesellschaft! Was ist wohl einem Hersteller hinsichtlich seiner Gewinnoptimierung wichtiger, lange Nutzungsdauer seiner Produkte oder flourierender Absatz? Diese Frage sollte sich eigentlich erübrigen!!!
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden