PVD Beschichtung für Armbanduhren

Aufrufe 27 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
PVD Beschichtung für Armbanduhren

PVD (Physical Vapour Deposition / Physikalische Gasphasenabscheidung bietet höchste Robustheit und Langlebigkeit von Farbe und Zusammensetzung.

Beim PVD Verfahren wird das Uhrgehäuse / Armband in eine versiegelte Hochdruckkammer gelegt, in welcher die Farbe (meist schwarz oder gold) verdampft und eine gesättigte Atmosphäre erzeugt wird. Dadurch wird der Edelstahl vollständig von den Farbmolekülen durchdrungen, was für eine ebenmäßige und tiefe Verteilung des Goldes sorgt.

Im Gegensatz zur traditionellen Plattierung / Lackierung, die an der Oberfläche des Grundmetalls liegt und demnach einer Abnutzung und Trübung nach UV-Bestrahlung oder Feuchtigkeit unterliegt, verfärbt sich die PVD Beschichtung nicht, dank der kompletten Durchdringung von Farbe im Metall.

Uhren mit PVD-Schichtung gibt es z.B. von den Herstellern Citizen, Traser, KHS, SMW, etc.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden