PDF-Converter - wofür benötigt man sie?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

PDF-Converter - wofür benötigt man sie?

Seitdem der Softwarehersteller Adobe Systems im Jahr 1993 das Portable Document Format – kurz PDF – vorgestellt hat, ist das kompatible Dateiformat für den Austausch und die Veröffentlichung von Dokumenten zwischen unterschiedlichen Betriebssystemen und Programmen zum Standard geworden. Dokumente im PDF-Format haben den Vorteil, dass sie beim Leser genauso geöffnet werden wie sie erstellt worden sind. Das heißt, es gehen keine Formatierungen verloren. Außerdem sind verschiedene Dokumenttypen, wie Texte, Fotografien und Grafiken, miteinander verknüpfbar, und Dokumente können mit digitalen Signaturen oder einem Passwort versehen werden.

  

Wofür werden PDF-Dateien verwendet?

Das PDF-Format wird häufig für den Austausch von Verträgen und AGBs genutzt, aber auch Handbücher, E-Books und elektronische Zeitschriften erscheinen in diesem Format, das mit kostenlosen Programmen wie Adobe Reader oder PDF-XChange-Viewer gelesen werden kann. Auch zum Konvertieren verschiedener Dateitypen gibt es kostenlose Software, jedoch zeichnet sich diese meist nur durch eine geringe Funktionsvielfalt aus. Für professionelle Anwendungen lohnt sich daher der Erwerb eines geeigneten PDF-Konverters.

  

Welche Funktionen hat ein guter PDF-Konverter?

Mit einem PDF-Konverter wandeln Sie nicht nur Dateien in ein einfaches PDF-Format um, sondern Sie generieren auch durchsuchbare Dateien und versehen diese mit einem anklickbaren Inhaltsverzeichnis. Sie können verschiedene Dokumente zusammenführen und PDF-Dateien in Formulare umwandeln. Auch der umgekehrte Weg ist möglich. Ausgestattet mit der OCR-Texterkennungstechnologie kann ein professioneller PDF-Konverter PDF-Dateien in andere Formate, wie zum Beispiel DOC oder RTF, konvertieren, sodass Sie diese ergänzen oder verändern können.

  

Adobe Acrobat Professional – ein mächtiges Programmpaket zum Erstellen, Bearbeiten und Verteilen von PDF-Dateien

Entwickelt von Adobe Systems, dem Erfinder des PDF-Formats, bietet das Programmpaket Adobe Acrobat Professional eine Vielzahl von erweiterten Funktionen, die besonders im professionellen Bereich Anwendung finden. So werden Verschlüsselungstechnologien unterstützt und Dokumente können mit Signaturen, den digitalen Unterschriften, versehen werden. Über Adobe EchoSign®, einen Online-Dienst, ist es zudem möglich, Dokumente von Vertragspartnern unterzeichnen zu lassen und damit geschäftliche Vorgänge zu beschleunigen. Adobe Acrobat Professional arbeitet mit Office-Anwendungen zusammen: Nach der Installation von Adobe Acrobat Professional können PDF-Dateien direkt aus Microsoft Word, Power Point oder Excel erstellt werden.

 

 

Andere PDF-Konverter für den professionellen und privaten Einsatz

Wenn Sie weniger Funktionen benötigen, als der Adobe Acrobat Professional bietet, finden Sie im Handel weitere preiswerte PDF-Konverter, die Sie für die Konvertierung von PDF-Dateien einsetzen können: zum Beispiel PDF Experte Professional, Nuance PDF Converter, PDF-2-Word und Corel PDF Fusion.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden