PDAs, Pocket-PCs und Taschenübersetzer bei eBay finden

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
PDAs, Pocket-PCs und Taschenübersetzer bei eBay finden

Die Welt des mobilen Business wurde seit den 90er Jahren durch den Personal Digital Assistant und den Pocket-PC geprägt. Diese leistungsstarken Rechner begeisterten aufgrund ihrer Mobilität und Funktionen: Kalender, Notizbuch, Adressverwaltung und Textprogramm in einem Gerät, bedient mit einem Finger oder Pen. In den Jahren wurden sie mit WLAN und Navigationsprogrammen ausgerüstet, um noch effektiver zu arbeiten. Mit dem Aufkommen der Smartphones und Tablets wurde der PDA immer mehr verdrängt, doch kann er immer noch genutzt werden.

Der Personal Digital Assistant

Der erste PDA wurde von der Firma Tandy entwickelt und unter der Bezeichnung Zoomer vertrieben. Er unterstützte die bekannten Funktionen und definierte den Markt. Gefolgt wurde er 1996 von Apples Newton, der die Bedienung mit dem Stift optimierte. Die Bezeichnung Personal Digital Assistant wurde von Apple geprägt und PDAs wurden immer beliebter. Der Trend zum handlichen Computer als Workstation ist auch bei den heutigen Smartphones zu bemerken, die als Nachfolger der PDAs gelten, aber mehr Rechenleistung und Funktionen bieten.

Ein PDA ist ein fähiger Begleiter im Beruf. Er funktioniert wie ein Organizer und informiert zum Beispiel über den nächsten Geschäftstermin. PDAs sind ein wenig in den Hintergrund geraten, nachdem Smartphones immer erfolgreicher werden, doch gibt es immer mehr PDAs, die einem Smartphone gleichen und besonders für den Beruf geeignet sind. Ausgerüstet mit großem installiertem Speicher und einem schnellstartendem Betriebssystem sind sie äußerst komfortabel in der Nutzung. Der Vorteil des PDA ist der schnelle Start, mit dem moderne Smartphones nicht mithalten können.

Der PC für die Hosentasche

Unter einem Pocket-PC wird ein tragbares Gerät verstanden, das Funktionen von Computern unterstützt. Hierzu zählen PDAs, MP4-Player und Smartphones. Er hat immer eine Abmessung von 12 cm x 8 cm x 1,6 cm. Viele unterstützen eine Telefonfunktion, welche die Feature-Liste noch zusätzlich erweitert. Das Display ist bei Pocket-PCs häufig mit OLEDs versehen, die den Stromverbrauch verringern und langlebiger sind. Diese Geräte können Videos und Musik abspielen, Daten streamen und den Nutzer mit Kartenmaterial versorgen.

Transportables Wörterbuch

Internationale Kooperation ist dank des Internets sehr einfach und besonders in der Geschäftswelt wichtig. Um bei Terminen im Ausland schnell einen Übersetzer zur Hand zu haben gibt es Taschenübersetzer. Diese elektronischen Wörterbücher sind nicht nur mit einer Datenbank versehen, die einen umfangreichen Wortschatz enthalten, sondern in höheren Preisklassen sogar grammatikalische Konstruktionen erkennen. Das Sprachangebot ist vielfältig und unterstützt zum Beispiel Englisch, Japanisch oder Französisch.

Besonders hilfreich sind Taschenübersetzer bei chinesischen Schriftzeichen und Kanji, die einfach per mitgelieferten Stift gezeichnet und vom Übersetzer in die gewünschte Sprache übertragen werden.

Funktionen eines PDA

PDAs, Pocket-PCs und Übersetzer sind besonders für Geschäftsleute interessant, weil sie schnell griffbereit sind und durch den rasanten Boot-Vorgang in Windeseile einsatzbereit sind.

Zu den wichtigsten Features eines Pocket-PCs zählen der Kalender, das Adressverzeichnis, der Terminplaner, der Notizblock, der E-Mail-Zugang, der Aufgabenplaner und spezielle Programme für das Projektmanagement. Je nach Modell und Hersteller kommen noch weitere Funktionen hinzu wie Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Computerspiele, Taschenrechner und Musikprogramme.

Weitere Möglichkeiten

Internetanschluss

Ermöglicht Zugriff auf das Internet per WLAN. E-Mails können sofort abgerufen werden. Mit dem Internetanschluss ist immer die neueste Software auf dem Gerät vorhanden. IP-Telefonie und mobile Datenerfassung sind möglich.

GPS

PDA kann als Navigationsgerät genutzt werden. Egal ob Sie mit dem Fahrzeug oder zu Fuß unterwegs sind.

Vernetzung mit dem PC

Durch eine USB-Schnittstelle wird der PDA mit dem Computer vernetzt und ermöglicht einen Datenaustausch.

M-Learning

Mobiles Lernen ist aufgrund der robusten Geräte immer beliebter. Hierfür gibt es Software für spezielle Themengebiete, die dann auf dem Gerät abgespielt werden.

Erweiterungsmöglichkeiten

Durch Speichermedien wie SD-Karten kann der physische Speicher erhöht werden. Durch externe Tastaturen ist eine schnelle Texteingabe gewährt. Eine GPS-Funktion kann ebenfalls eingebaut werden.

Anschlüsse

Bluetooth, Infrarot, W-Lan, USB Slave und Host, RS-232.

Kombinationen verschiedener Geräte

PDAs sind längst nicht mehr nur in der Urform vorhanden. Es gibt eine große Auswahl an unterschiedlichen Modellen, die auf die individuellen Bedürfnisse der Käuferschaft zugeschnitten sind. Mit einem kamerafähigem PDA-Gerät können Sie beispielsweise wie mit einem Smartphone Schnappschüsse machen. Diese können anschließend mit der entsprechenden E-Mail-Software mit Freunden geteilt. Ebenfalls sehr beliebt sind PDAs, die eine Streamfunktion besitzen und das Abspielen von audiovisuellen Medien über das Internet ermöglichen.

Eine ganz besondere Art der Pocket-PCs sind Smartwatches, die wie eine normale Uhr am Handgelenk getragen und via Bluetooth mit dem Smartphone kommunizieren. Die kleinen Helfer zeigen nicht nur die Uhrzeit an, sondern liefern darüber hinaus Informationen über eingehende Nachrichten, E-Mails und das Wetter. Mit einigen Geräten kann man sogar die Musikwiedergabe seines Handys steuern, oder über ein eingebautes Mikrofon Kurzdiktate aufzeichnen.

Einfache Bedienung

PDA sind für den schnellen und einfachen Gebrauch bestimmt. Daher unterstützen sie den Anschluss externer Geräte, die zum Beispiel beim Schreiben helfen. So lassen sich Tastaturen genauso einfach und komfortabel mit dem PDA verbinden wie Bluetooth-Headsets.

Um die Bedienung als Multimediagerät zu erleichtern, gibt es zudem Lautsprecher, die beispielsweise dabei helfen, eine spontane Telefonkonferenz abzuhalten. Ein ebenfalls sehr beliebtes Zubehör sind Dockingstationen, über die Sie Musik genießen können. Dockingstationen sind gleichzeitig eine Möglichkeit, mehrere Speichermedien an den PDA anzuschließen und Daten auszutauschen.

Sicherer Transport

Pocket-PCs sind durchaus robust und halten auch mal einen Sturz aus Hüfthöhe aus. Wird der PDA oft benutzt, empfiehlt es sich dennoch, diesen in einer Tasche zu transportieren. Sie schützen in erster Linie vor Kratzern auf dem Display, denn nur wenige Modelle können zusammengeklappt werden. Sie schützen außerdem vor Schmutz und Staub, der sich zwischen den Tasten oder auf dem Bildschirm ansammeln kann. Um Kratzer noch besser vorbeugen zu können, empfiehlt sich die Anschaffung einer Bildschirmschutzfolie.

Mit besonderem Werkzeug, das meistens auch von Uhrmachern benutzt wird, kann mit geschickten Handgriffen selbst am PDA herumgeschraubt werden. Damit können der Akku, das Display oder die USB-Hosts gewechselt werden. Wer viel im Ausland unterwegs ist, sollte stets den passenden Steckdosen-Adapter bei sich haben. Denn ohne ausreichende Energieversorgung ist das Gerät nach einigen Tagen nur noch zur Aufbewahrung im Koffer geeignet.

Fazit

eBay bietet eine sehr große Auswahl an PDAs und Übersetzern an, die mit den unterschiedlichsten Features ausgestattet sind.
PDAs sind nicht nur für Geschäftsleute, die schnellen Zugang zu Informationen benötigen, nützliches Geräte. Vor allem in Verbindung mit Übersetzungstools können sie bei internationalen Geschäftsterminen eine fast unverzichtbare Hilfe sein. Auch die handliche Größe und der niedrige Energieverbrauch von PDAs sind im Berufsalltag sehr vorteilhaft.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden