PC-Systeme lieber mit der Oberfläche Windows 7 oder Windows 8?

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

PC-Systeme lieber mit der Oberfläche Windows 7 oder Windows 8?

Beim Kauf eines neuen Computers gehört die Auswahl des Betriebssystems zu den wichtigsten Entscheidungen. Wer Windows von Microsoft installieren möchte, hat dabei die Auswahl zwischen Windows 7 und Windows 8. Welches Betriebssystem Sie bevorzugen, richtet sich unter anderem auch nach dem Design und der Nutzeroberfläche.

 

Windows 7 oder Windows 8: Welches Betriebssystem ist besser?

Bei einem klassischen Desktop-PC bzw. einem PC-System führt am Betriebssystem Windows von Microsoft für die meisten kein Weg vorbei. Das liegt vor allem an der guten Kompatibilität mit Hardware und Software, da beispielsweise Treiber vorrangig für Windows entwickelt werden. Doch auch an die Oberfläche und die Bedienung haben sich viele gewöhnt und bevorzugen es entsprechend, mit Windows zu arbeiten. Im Bezug auf die grafische Oberfläche bestehen jedoch große Unterschiede zwischen Windows 7 und Windows 8. Aus diesem Grund ist es wichtig, bei den aktuellen Betriebssystemen für einen neuen Computer die passende Variante zu finden.

 

Windows 7: ein klassisches Windows mit Startmenü und guter Leistung

Für viele ist die Nutzeroberfläche von Windows XP in Sachen Komfort und Übersichtlichkeit weiterhin kaum zu überbieten. Wer daher ein klassisches Windows als Betriebssystem für das neue PC-System möchte, greift am besten zu Windows 7. Bei einem Komplett-PC-System mit Windows 7 können Sie sich sicher sein, dass Sie sich schnell zurechtfinden und nicht lange umgewöhnen oder einarbeiten müssen. Sowohl das Startmenü mit Programmen und Spielen als auch der Desktop erlauben Ihnen, bequem Anwendungen zu starten. Gleichzeitig haben Sie vielfältige Möglichkeiten, um die Oberfläche zu personalisieren und das Design nach Ihren Vorstellungen zu gestalten.

 

Windows 8: optimal für Computer mit einem Touchscreen

Für Windows 8 wurde die Nutzeroberfläche grundlegend verändert und auf ein System aus Kacheln umgestellt, über die die Anwendungen aufgerufen werden. Aus diesem Grund ähnelt die Oberfläche den Betriebssystemen für Tablets und Smartphones und unterstützt auch Touchscreens am PC. Mit dem kostenlosen Update auf Windows 8.1 ist es jedoch wiederum möglich, den Rechner wie gewohnt über den Desktop zu steuern. Bei der Oberfläche haben Sie mit Windows 8 deshalb die Option, Ihre bevorzugte Variante ganz unkompliziert einzustellen. Da Windows 7 und Windows 8 von Microsoft noch lange Sicherheitsupdates erhalten, sind beide Betriebssysteme für ein PC-System zu empfehlen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden