Osmose Anlage

Aufrufe 584 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Osmose Anlagen

Für die, die denken Geiz ist geil und glauben das man für eine gute Osmose Anlage nur 80-90 oder 100 Euro bezahlen muss........................ klicken Sie doch rechts oben auf das kleine Kreuz, da dieser Ratgeber für sie reine Zeitverschwendung ist.

Über 13.000 Besucher und nur 250 Bewertungen.... das haben wir bei der Mühe die wir uns gemacht haben, aber nicht verdient !

Nachdem uns eine Freundin erzählte, das sie immere mal wieder von ihrem Vater der im hiesigen Wasserwerk arbeitet, angerufen wird und der sie dann darauf hinweist, heute besser die Wasserhähne geschlossen zu halten, entschließen wir uns, sich mal ein wenig intensiver mit unserem Leitungs-Wasser zu beschäftigen.

Das man den Beteuerungen unserer Volksvertreter und deren Wasserträgern schon lange nicht mehr glauben kann, dürfte jedem in diesem Land nach den Meineiden, Mehrwertsteuer-Lügen und sonstigen Politiker-Entgleisungen schon lange bewußt geworden sein.

Auch beschleicht uns immer ein ungutes Gefühl wenn es mal wieder heisst:

ES HAT NIE EINE GEFAHR FÜR DIE BEVÖLKERUNG BESTANDEN

Das das Trinkwasser in den Vereinigten Staaten mehr einem Chemie Cocktail, denn genießbarem Trinkwasser gleicht, wird jeder wissen, der sich dort mal in einer Bar einen Drink auf Eis bestellt hat...... man braucht dann einige Zeit um zu lokalisieren, warum der Drink so ganz anderst schmeckt (obwohl alle Zutaten original Produkte sind) wie im god old Germany. Die Eiswürfel schmecken, krass gesagt wie Toilettensteine.... nach Chlor.

Und da man auch in diesem Land Wasser trinken möchte, lösten die Amis ihr Wasserproblem (Umweltproblem) mal wieder mit Technik und entwickelten, zuerst bei der Weltraumforschung diese Umkehr Osmose Anlagen.

So nun haben wir aber eine Unmenge an Verkäufern und Modellen, das man gar nicht weiß welche Anlage soll man sich denn zulegen.

Wir waren so gemein und haben uns vier Modelle über das Internet gesucht und schicken lassen, dann wurden alle vier getestet und drei Verkäufer bekamen Ihre Anlage frei per Post wieder.

Und die Osmose-Verkäufer, welche suuuper billig, schon tausende von Billiganlagen (das Aquarium lässt grüßen) verkauft und somit massenweise Bewertungen haben, sind in diesem Fall überhaupt kein Maßstab, weil, bei einer solchen Kaufentscheidung sind weder billigst Anbieter, noch Geiz geil, da es dabei wirklich um die Gesundheit gehen kann und eine hochqualitative Membran nun mal einfach ihr Geld kostet! 

Viele der jahrmarktsmäßig angepriesenen und schon tausendfach verhökerten Billigst-Anlagen, (wir haben schon so viel tausend Bewertungen, deswegen müssen wir gut sein) sind vielleicht fürs Aquarium gut, aber zur Trinkwasseraufbereitung würde

ich diese Teile nicht empfehlen.

Auf der anderen Seite rennen auch mal wieder, solche Geschäftemacher durch die Lande und verkaufen ahnungslosen, Umkehr-Osmose-Anlagen für 1000- 2500 Euro, wobei die auch nicht davor zurückschrecken die billigsten Teile zu verhökern.

Unsere Anlage hat knapp 450 Euro gekostet und gehört schon zu den besseren und vor allem größeren Geräten. (450.- das war vor einiger Zeit, inzwischen bekommt man die gleiche Anlage hier in Germany für unter 200 Euro) 

Je kleiner die Anlagen, um so öfter müssen die Filter und Patronen gewechselt werden. Dem Hinweis einmal im Jahr, kann man auch nur dann folgen, wenn man näher an den natürlichen Wasserscheiden wohnt, wo das Wasser von Natur aus nicht so belastet ist wie in den Ballungsgebieten.

Trotzdem werden wir sicherheitshalber nach 8-max 10 Monaten alle Filter bei unserer Anlage  auswechseln, da der Grobfilter nach nicht mal drei Monaten schon aussieht wie......

Wir haben unsere Anlage direkt aus den USA erhalten. Da dort der Markt wesentlich größer ist, sind die guten Kompaktanlagen auch bei weitem nicht mehr so teuer wie hier.  

Inzwischen kann man solche Anlagen auch hier bei uns erwerben und mit zu nehmender Konkurrenz werden die Preise auch akzeptabler.  

Das ist gar nicht so einfach, da einige Anbieter ihre (Made in Asia) Anlagen mit den gleichen Aufklebern der renomierten Firmen bepflastern, wie man das bei Sonnenbrillen und sonstigen Markenartikeln ja schon zur genüge kennt.

Aufpassen, wenn eine Komponente einen Markennamen Aufkleber trägt, das sagt nämlich gar nichts. Sie können in Asien Jeans ohne Label kaufen, die sehen aus wie von Diesel oder Levis und der Verkäufer drückt Ihnen 2000 extra Label zum aufnähen in die Hand, weil ohne die Label kann man die Jeans problemlos importieren, erst in den jeweiligen Bestimmungsländern kommt der Fake Aufkleber oder Label auf das Produkt.

Woran erkennt man denn die billigeren Anlagen, werden Sie jetzt fragen.

Fangen wir mit dem Wasserhahn an, der sollte komplett aus Edelstahl gefertigt sein, da Messing Stoffe ins Wasser abgibt. Wenn man ins Anschlussrohr hineinschaut und sieht ein Messingrohr, haben Sie schon das erste Indiz, das der Verkäufer sich den teureren Edelstahlhahn spart.

 Messingrohr!!! 

Vorsicht !!! selbst renomierte Hersteller verkaufen diese Wasserhähne (da Messinghähne billiger) mit dem Kommentar, wenn die Dinger eingebaut sind, dann sieht das eh keiner mehr....... Entschuldigung, kotz!

Bei dem Vorfiltern kann man eigentlich nicht daneben greifen, da diese fast alle identisch sind und durch sehr große Produktionmengen auch dementsprechend günstig sind. Trotzdem auf Spritz-Überstände achten, da man selbst  bei deren Herstellung Qualitätsunterschiede finden kann. Irgendwie müssen die 99 Euro Preise ja realisiert werden. Zu empfehlen ist auf jeden Fall, das das Gehäuse des Grobfilters aus durchsichtigem Material besteht, da man durch die Verfärbung des Filters so in etwa, eine Vorstellung davon bekommt, wieviel Dreck schon gefiltert wurde.

  zu empfehlen       da durchsichtig,

die sichtbare Filterpatrone hat drei Monate vorher noch so ausgesehen

 jungfräulich weiss, soviel nur zu unserem sauberen Wasser und wir wohnen in den Bergen!

hier das Model eines Verkäufers, der gerne andere mit billigen Jakob betitelt, aber selber chinesische Billigstprodukte als High Lights anpreist.

nicht zu empfehlen  nicht durchsichtig, alles Plastik in sehr einfacher Qualität (was bei 80-100 Euro ja wohl nicht wirklich wundert)

Wie soll man als Laie auch den Unterschied erkennen?

Beachten Sie vor allen Dingen bei den Müll-Anbietern, die klein geschriebene Klausel, meist am Ende der Bedienungsanleitung geschrieben, das eine Garantie nur dann gewährleistet wird, wenn die Anlage von einem Fachmann installiert wurde.

Mit solch "linken" Methoden sichern sich die unseriösen gegen mögliche Schadensersatzklagen ab, die durch billigste Quetschverbindungen und den damit möglicherweise einher gehenden Wasserschäden, verursacht werden könnten.

Wir waren völlig fassungslos, als wir schon nach wenigen Wochen eine erhebliche Verfärbung bzw. Unmengen von Kleinstpartikeln in unserem angeblich doch so streng kontrolliertem Trinkwasser feststellen mußten.

Optimal wäre ein vor jede Anlage installierter Wasserzähler, der genau anzeigen kann wieviel Wasser seit dem jeweiligen Filterwechsel bzw. Reinigung durch die Anlage geflossen ist, diese Komponente wurde leider noch von keinem Verkäufer angeboten.

Billig ist beim Thema Trinkwasser wirklich nicht angebracht.

Bei unserem Test bekamen wir Anlagen, bei denen man raten mußte, was da wohl alles verbaut wurde. Und das manche Anbieter geradezu das blaue vom Himmel herunter versprechen, kennt man ja zur genüge. Da werden Komponenten von dort gekauft und Teile von denen, das ganze dann mit einem hochwertigen Teilchen einer renomierten Firma garniert und schon mutiert eine Billigst Süd-Ost-Asien-Anlage mit Sahnehäubchen Made in USA zum NASA High Tech Modell. Verwunderlich ist da nur, das die guten Hersteller dieser Anlagen auch in den USA ihr Geld nehmen, weil billig, billig ab einer gewissen Qualität einfach nicht geht.

 sowas nannte sich dann Qualitäts-Produkt vom Power Seller ....bei so vielen zufriedenen Kunden muß ich der Beste sein......  klar jeder bestellt sich auch nur einmal so eine Anlage und hat somit keine Vergleichsmöglichkeiten...... geiz ist da nicht mehr geil!!! Nachdem wir den Herrschaften unser Mißfallen ausgedrückt haben wollten die 40 Euro einbehalten als Bearbeitungsgebühr.... so kann man auch sein Geld verdienen.

 ...alles sieht schon so schnell schnell unordentlich montiert aus und das Spülventil liegt, sehr schlecht zu bedienen unter den Filterpatronen.

...da werden mit Schnell Quetsch-Verbindern Komponenten (Made in Billigstan) zusammen geschraubt und halbmontiert in einer Kiste versendet, die Bedienungsanleitung bzw. Montageanleitung als schlechte Kopie dazu gepackt und fertig. Auch in der Bedienungsanleitung der Hinweis, dass diese Anlage nur von einem Fachmann montiert werden darf, damit sie Ihre Garantieansprüche nicht verlieren. Sollten Sie die Filter-Patronen dann irgendwann selber austauschen und eine der zwischenzeitlich ausgehärteten Quetsch-Verbinder undicht werden, ist der damit garantierte Wasserschaden Ihr Problem, da die wenigsten sich einen Installateur kommen lassen, um dann den Nachweis erbringen zu können, das diese Anlage "fachmännisch" montieren wurde. Und in diesem Fall müßte die Haftpflicht-Versicherung des Monteurs herhalten...... sehr clever diese Verkaufs-Taktik.

beim anderen schlackerte die Permeate Pumpe mal so im Karton herum, bei unserem Herstellern war diese auf der Montageplattform (Metall nicht billiges Plastik) fest montiert und die Wartungs bzw. Spülventile übersichtlich und leicht bedienbar angebracht.

Der Unterschied qualitativ hochwertiger Filter und Membranen erkennt man schon daran, das die Hersteller mit Ihren Firmennamen werben und das nicht irgendwelche nichtsagende Etiketten auf den Patronen kleben. 

  der billige Jakob aus ... ??? Anlagen ohne Permeate Pumpe lassen Ihre Wasserrechnung explodieren!

 USA Produkt aufgedrucktes Firmenlogo (kein Aufkleber) mit patentierten Schnell-Verbindern (keine Quetsch-Verbindung) 

DOW Chemicals USA

VORSICHT !

Die Abwasserführung wird bei Billig-Anbietern mit einem Schnellverbinder am Abflussrohr des Siphons befestigt. Das sich im Abflußrohr Bakterien und Keime befinden dürfte jedem einleuchten, mit solch einer Montage ist es nur eine Frage der Zeit, wann Krankheitserreger über den Abwasserschlauch die Anlage infizieren.

Besser ist es den Abwasser-Schlauch in einem separaten Behälter (Regentonne) zu verlegen und das Wasser aufzufangen.

1.man kann dieses Wasser zum Blumengiessen verwenden.

2. die Gefahr einer Verunreinugung wie bei der Siffon-Montage ist wesentlich geringer.

Warum man sich eine solche Anlage zulegen sollte, werden wir hier nicht weiter behandeln, da man sich auf vielen anderen Internetseiten darüber informieren kann. Nur Vorsicht bei Seiten die Ihnen dies oder jenes empfehlen, bei diesen Produkten sollten Sie alles drei mal prüfen und für die hier abgebildeten 5 stufigen Anlagen mit Permeate Pumpe nicht weniger wie 200 und nicht mehr wie 300 Euro ausgeben.

so jetzt wäre es noch nett wenn Ihr meinen Ratgeber bewerten würdet, damit andere ihn leichter finden und durch Fehlkäufe kein Geld verlieren.

Letztendlich haben wir uns für eine fünfstufige Anlage mit Permeatpumpe von Aquasafe entschieden, wobei man darauf achten sollte das der erste Grobfilter durchsichtig ist, was ein beobachten des Verschmutzungsgrades sehr vereinfacht. Dieses durchsichtige Teil sollte auch ohne Aufpreis möglich sein, weil früher hatten deren Anlagen die von Haus aus!   

schönen Tag noch!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden