Originalsound für Ihre Lieblingslok - der LokProgrammer von ESU

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Originalsound für Ihre Lieblingslok - der LokProgrammer von ESU

Zu einer wirklich authentischen Modelleisenbahn gehört selbstverständlich auch der passende Sound. Mit dem LokProgrammer von ESU haben Sie die Möglichkeit, eine realistische Geräusch- und Sound-Kulisse zu erschaffen, die sich den jeweiligen Gegebenheiten auf der Strecke anpasst. Hier lesen Sie, was den LokProgrammer von ESU auszeichnet.

 

Die Fähigkeiten des LokProgrammers im Überblick

Der LokProgrammer bietet Ihnen grundsätzlich die Möglichkeit, die auf dem LokSound-Modul gespeicherten Sounds einer Lokomotive zu verändern. Auf diese Weise erhalten Sie einen deutlich größeren Spielraum bei der Gestaltung der Sound-Kulisse Ihrer Eisenbahn. Es besteht zudem die Möglichkeit, sämtliche digitalen Parameter der LokSound-Decoder zu verändern wie etwa die Lokadresse, die Anfahrtsbeschleunigung oder die Höchstgeschwindigkeit. Damit gehen die Möglichkeiten des LokProgrammers deutlich über eine reine Manipulation des Sounds hinaus. Weiterhin können Sie über die Software Geräuschdaten neu zusammenstellen und die gespeicherten Sounds verschiedenen Ereignissen zuordnen. Außerdem lassen sich über die Funktionstasten gezielt Zusatzgeräusche abspielen, sodass Sie unmittelbar in das Geschehen auf der Anlage eingreifen können.

 

Passende Sounds können bei ESU direkt heruntergeladen werden

Damit Sie den LokProgrammer sofort einsetzen und Ihre Dampfloks und anderen Lokomotiven mit Sounds bestücken können, bietet Ihnen der Hersteller ESU auf der Website ein Paket mit über 400 verschiedenen Sounds an. Hierzu gehören Signaltöne ebenso wie Brems- oder Fahrgeräusche. Die einzelnen Sounds lassen sich auf den ESU-Decodern beliebig oft austauschen und stehen für eine große Anzahl an Baureihen und Typen von Lokomotiven zur Verfügung.

 

So wird der LokProgrammer an Ihr System angeschlossen

Damit sich der ESU-Lokprogrammer tatsächlich verwenden lässt, muss die Komponente lediglich zwischen den PC eines der Programmiergleise geschaltet werden. Hierfür ist es erforderlich, dass entweder eine freie serielle Schnittstelle oder ein USB-Port zur Verfügung steht. Hierbei handelt es sich um Voraussetzungen, die von jedem modernen PC oder Notebook erfüllt sein sollten. Das Steckernetzteil mit 500 mA für die Stromversorgung wird bei diesem Produkt mitgeliefert. Bei einem höheren Strombedarf ist jedoch auch ein Modellbahntransformator verwendbar.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden