Organisation Kinderinsel

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Liebe Eltern,

wieder einmal geht es um Kindermißbrauch in unseren Medien.  Ein Alptraum, dass man davon vielleicht einmal betroffen sein könnte.
In unserer Stadt hat sich eine Organisation gebildet, die sich Kinderinsel nennt. In vielen Geschäftstüren hängen Schilder : Dies ist eine Kinderinsel. Hier bist Du sicher.
Ich weiß, dass haben wir von Kirchen auch gedacht. Trotzdem. Eine Sensibilisierung für dieses Thema kann nicht schaden. Diese Kinderinseln sind wohl nicht mehr als ein Zeichen, aber wenigstens ist es eine Anteilnahme und eine Handreichung.
Man darf das Vertrauen nicht verlieren und es gibt zum Glück doch auch mehr Gute als Kinderschänder. Gefühlt sieht dies anders aus, aber eigendlich wird nur nicht mehr unter den Teppich gekehrt. Gut so. Wenn Mißbrauch ans Licht gezerrt wird, dann muß der Täter fürchten und hoffentlich hält ihn diese Furcht ab. Eine Hexenjagd wäre aber jetzt auch nicht angebracht. Nicht jede Berührung ist eine sexuelle Tat. Also Maß halten.
W ir dürfen bei aller Furcht den gesunden Menschenverstand nicht verlieren.
Also: die Sensoren aufstellen, Augen auf, den Verstand nicht abschalten und ein Herz für Kinder und die Schwachen unserer Gesellschaft zeigen.
Einfach menschlich sein. Dazu gehört allerdings auch Zivielcourage!!!
Ich wünsche uns Allen :  Augen zu sehen,Mut zum handeln, Herz um nicht weg zu schaun und Verstand um das Richtige zu tun.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber