Optimaler Winterschutz für Hanfpalmen usw.

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Da in unseren Breiten immer mal mit Kaltluft aus dem Osten, sprich Sibirien gerechnet werden muss, sollten bedingt winterharte Pflanzen wie Hanf - u. Zwergpalmen mit einem entspr. Winterschutz versehen werden. Meine Vorgehensweise ist folgende:

1. Um die Palme herum werden im Spätherbst, ab Mitte Nov. 4 Metallstäbe, die grünen aus dem Baumarkt, o.ä. , Abstand 0,5m, in den Boden gesteckt. Holzstäbe tun es auch. Die Länge entspr. der Größe der  Palme. Bei mir 1m. Der Wurzelbereich wird mit einer ca. 20-30cm dicken Nadelreisigschicht  im Umkreis von 1m gemulcht (gibts evtl. gratis im Wald vom Bäumefällen im Herbst)

2. Die Wedel werden zusammengebunden. Um die Palme wickele ich zur Sicherheit ein Heizkabel. Um den direkten Kontakt des Kabels mit der Palme zu vermeiden stecke ich unmittelbar  um den Stamm gerade Äste (4) in den Boden, um die das H. kabel gewickelt wird. So besteht eine Warmluftschicht zw. Palme u. H.Kabel. Beim Umwickeln an den obersten Wedeln anfangen u. sich nach unten durcharbeiten. Evtl. kann der gemulchte Boden mit einbezogen werden. Er bleibt so sicher frostfrei! Wer kein H. Kabel mag, weil teuer, kann auch eine Lichtschlauch mit Glühlampen  (keine LED!) nehmem. Bei eBay ca. 10€.

3. Jetzt wird das Ganze (Stäbe)mit Noppenfolie umwickelt und festgebunden. Den Stoß mit Klebeband. Oben zuletzt mit Noppenfolie umwickeln - Klebeband. Ich empfehle die Heizung über eine Zeitschaltuhr in den Nachtstunden zu betreiben. Am kältesten ist es vor Sonnenaufgang, also schauen, wann Clara auf u. untergeht. Wird es Nachts unter - 10 Grad kalt, die Heizung einschalten.

4. Im letzten Winter hatten wir am 02.02. vor der Umbauung -18,2 im Inneren -13,9. Ich hatte sicherheitshalber 2 Termometer  installiert. Am darauffolgenden Tag habe ich noch eine 40W Glühlampe im Inneren, Bodennähe plaziert. Als äußeren zus. Schutz holte ich von Hornbach 5 Styroplatten (0,5 x 1m, 30mm dick). Diese habe ich einfach um die Umbauung gestellt u. festgebunden, eine halbieren oben als Dach reinklemmen, sollte passen!! Mit dieser Methode hatte ich in der kältesten Nacht am 11./12.02 Temperaturen von -22,9 außen (der Tod der Palme) u. im inneren -7,6!!!

Meine ca. 1,5 grosse Trachy hat absolut keine Schäden! Natürlich habe ich als es milder wurde die Styroplatten entfernt u. auch die Heizung reduziert. Noch Fragen? Tel. 03581 310159

Schönen Palmensommer!

Schlagwörter:

Palme

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden