eBay
  • WOW! Angebote
  • Jetzt shoppen

Onkyo Receiver TX-NR818 für Ihre Heimkinoanlage: optimale Kombi von Audio, Video und Netzwerk

eBay
Von Veröffentlicht von
Onkyo Receiver TX-NR818 für Ihre Heimkinoanlage: optimale Kombi von Audio, Video und Netzwerk
. Aufrufe . Kommentare Kommentar
Onkyo Receiver TX-NR818 für Ihre Heimkinoanlage im Test: optimale Kombi von Audio, Video und Netzwerk

Receiver für die Heimkinoanlage müssen eine Reihe von Aufgaben erfüllen können. Dazu gehört die hochwertige Verarbeitung von Bild- und Tonquellen und deren Bereitstellung für eine Vielzahl von Geräten im heimischen Netzwerk. Geräte wie der Onkyo TX-NR818 zeichnen sich durch eine große Anzahl an Ausstattungsmerkmalen aus, mit deren Hilfe diese Aufgaben erfüllt werden sollen.

Das Netzwerk ist entscheidend

Wie effektiv ein Receiver eingesetzt werden kann, hängt immer auch von dessen Einbindung in das Netzwerk ab. Nur wenn diese über eine Vielzahl von Wegen erfolgen kann, können die unterschiedlichsten Quellen über den Receiver auf die Wiedergabegeräte verteilt werden. Der TX-NR818 bietet in diesem Bereich zum Beispiel das Cloud-Streaming an, mit dessen Hilfe sowohl Audio-Streams als auch Internet-Radio wiedergegeben werden können. Hier ist kein eigenständiger Tuner mehr notwendig, und die Audio-Quellen müssen nicht mehr direkt auf das Gerät heruntergeladen werden. Stattdessen wird die Musik während des Abspielens nachgeladen, Wartezeiten werden auf diese Weise vermieden. Um von diesen Möglichkeiten profitieren zu können, kann der AVR mit einem normalen Netzwerkkabel mit dem häuslichen LAN verbunden werden. Der Receiver hat dann die Möglichkeit, Ihre Internetverbindung zu nutzen.

Die möglichen Formate

Besonders vielfältig ist dabei auch das Formatespektrum, das wiedergegeben werden kann. Grundsätzlich stehen Receiver vor dem Problem, dass Musik in sehr unterschiedlichen Dateiformaten abgespeichert sein kann mit verschiedenen Kompressionsraten und Qualitätseinstellungen. Umso wichtiger ist es, dass eine möglichst große Anzahl dieser Formate unterstützt wird. Dazu gehören beim TX-NR818 die Formate MP3, Apple Lossless, FLAC, AAC und auch WMA Losless. Sowohl Formate mit einer sehr hohen Kompression als auch Formate mit keinerlei Qualitätsverlust gegenüber dem Ausgangsmaterial können mit diesem Gerät abgespielt werden.

Damit wichtige Radiodienste jederzeit zur Verfügung stehen, sind diese im Receiver vorgespeichert. Dazu gehören die Internetradio-Angebote von Last.fm und vTuner sowie Simfy und viele andere mehr. Auf Cloud-basierte Musikstreams kann damit besonders einfach zugegriffen werden. Wenn Sie von diesen Möglichkeiten nicht nur im kabelgebundenen Netzwerk, sondern auch im WLAN profitieren möchten, steht Ihnen mit dem UWF-1-WLAN hierfür ein optionaler Adapter zur Verfügung.

AV-Receiver mit vielfältigen Netzwerkfunktionen von Onkyo finden Sie bei eBay.

Fernsteuerung per App

Gerade bei der Verwendung einer Heimkinoanlage kann sich die Anzahl der zu benutzenden Fernbedienungen stark erhöhen. Neben der Fernbedienung für den Fernseher und dem Blu-Ray- oder DVD-Player werden dann auch Fernbedienungen für den Receiver und gegebenenfalls für den Subwoofer und viele weitere Geräte benötigt. Hier können Sie bei dem Durcheinander an Fernbedienungen schnell den Überblick verlieren. Der TX-NR818 von Onkyo bietet deshalb als Alternative eine App an, über die der AVR per mobilem Gerät gesteuert werden kann. Die App wird sowohl für iOS als auch für Android angeboten und sorgt dafür, dass auf die klassische Fernbedienung verzichtet werden kann. Eine solche App kann zum Beispiel auf dem Smartphone oder auf einem Tablet installiert werden. Die Bedienungsoberfläche der App zeigt Steuerungselemente für die Eingangsquellen des Receivers an und ermöglicht es Ihnen im Falle eines Android-Geräts, die auf Ihrem mobilen Gerät gespeicherten Audio-Dateien direkt über den Receiver wiederzugeben.

Klangkalibrierung: Das beste Ergebnis mit jedem Receiver erlangen

Die Einrichtung einer Heimkinoanlage ist deutlich schwieriger als die Aufstellung eines konventionellen Stereo-Lautsprechers. Das liegt darin begründet, dass Mehrkanal-Anlagen mit fünf oder sieben Lautsprechern deutlich höhere Ansprüche an den Aufstellungsort stellen, damit sich tatsächlich ein räumlicher Klangeindruck einstellt. Es ist nicht ausreichend, dass der Klang von mehreren Seiten des Raumes abgestrahlt wird, es ist hierbei auch auf die räumlichen Gegebenheiten selbst zu achten. Fenster und Möbel können den Schall ablenken und unterbrechen und so für eine Verzerrung des Klangs, für das Verschlucken von Bass oder andere Probleme sorgen. Abhilfe schafft hier eine Klangkalibrierung, wie sie von dem Onkyo-TX-NR mit der Versionsnummer 818 angeboten wird.

Bei diesem AV-Receiver wird die Klangkorrektur als Audyssey MultEQ XT32 bezeichnet. Messungen werden hier an acht verschiedenen Punkten im Raum vorgenommen, insgesamt erhalten Sie so Informationen aus 10.000 Kontrollpunkten. Diese Informationen können von einer Software im Receiver verarbeitet und für eine optimale Anpassung an die jeweilige Raumakustik genutzt werden. Das Klangbild wird damit ausgewogener und detaillierter, in einigen Fällen kann hiermit ein enormer Zugewinn an Klangqualität erreicht werden. Die Klangkalibrierung wird nicht nur für die Front-, Rear- und Center-Lautsprecher vorgenommen, sondern bezieht auch den Subwoofer mit ein. Gerade für Laien ist diese Technologie vorteilhaft, da sie keine klangtechnischen Kenntnisse voraussetzt und selbstständig eine Optimierung des Klangs bewirken kann. Bei der Aufstellung eines neuen Receivers mit dieser Funktionalität sollte daher als Erstes stets mit einer solchen Klangkalibrierung begonnen werden. Wiederholt werden kann dieser Vorgang sinnvoll zu einem späteren Zeitpunkt, wenn sich Änderungen im Wohnraum ergeben haben, wie z. B. die Umstellung von Möbeln.

Verarbeitung vielfältiger Videoformate ist entscheidend

Die Wiedergabe von Videos ist eine der komplexesten und wichtigsten Aufgaben für jeden AV-Receiver. Das Video kann aus dem Kabelnetz stammen, von einer DVD oder Blu-Ray, von einer heruntergeladenen Computerdatei oder einer Spielekonsole. Zu unterscheiden sind hier analoge und digitale Signale, die alle gleichermaßen hochwertig verarbeitet werden sollten. Der Onkyo TX-NR818 bietet hier eine Reihe von interessanten Technologien an, zu denen auch das Upscaling gehört.

Die beiden wichtigsten Videostandards in Hinblick auf die Auflösung sind 1080p und 4k. Bei 1080p werden Bilder mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln dargestellt, diese Auflösung wird auch als Full-HD bezeichnet. Der TX-NR818 kann zusätzlich aber auch 4k darstellen und damit Bilder in einer Auflösung von 4.096 x 2.160 Pixeln. Hiermit vervierfacht sich die Pixelanzahl im Vergleich zu 1080p. Im Ergebnis ergibt sich ein deutlich schärferes und plastischeres Bild, das lebendigere Filmszenen ermöglicht. Entsprechende HD-Inhalte können von einer Blu-Ray stammen oder heruntergeladen bzw. gestreamt werden. Damit Sie diese Funktion nutzen können, müssen Ihre Player und Ihr Fernseher ebenfalls mit 4k kompatibel sein.

Damit Sie von den Möglichkeiten von 4k auch bei älterem Bildmaterial profitieren können, bietet der Receiver per Marcell-Qdeo ein Upskaling an. Hierbei werden Quellen mit niedrigerer Auflösung auf 4k hochgerechnet, das Bild gewinnt deutlich an Schärfe. Zudem bietet der TX-NR818 mit ISF eine Videokalibrierung, bei der das Bild automatisch eingestellt und die Qualität verbessert werden kann. Alle Videoquellen werden bei dieser Technologie unabhängig voneinander kalibriert, sodass individuell das beste Ergebnis erzielt werden kann.

Klangerweiterung: Noch mehr Räumlichkeit ist erreichbar

Die Fähigkeiten eines Receivers bei der Audiowiedergabe hängen ganz entscheidend davon ab, wie viele Lautsprecher dem System zur Verfügung stehen. Der Onkyo-TX-NR818 ist ein 7.1-Kanal-Receiver und kann damit im Zusammenspiel mit sieben Lautsprechern verwendet werden. Da aber auch hier noch eine Steigerung möglich ist, bietet der Receiver von Onkyo ein Klangerweiterungssystem an, bei dem zusätzliche Kanäle erzeugt werden. Die Zusatzkanäle können auf der Frontseite hinzugeschaltet werden und werden als Front-Wide bzw. Front-Height bezeichnet. Hierdurch wird der Klangraum in die Breite und in die Höhe erweitert, sodass sich ein deutlich intensiveres Raumklangerlebnis ergibt. Durch die hinzugewonnenen Kanäle wird vor allem erreicht, dass Klangereignisse besser verortet werden können und dass Hintergrundgeräusche lebensechter wirken.

Zum Einsatz kommen hierfür verschiedene Erweiterungssysteme wie etwa Audyssey DSX. Mit diesem technischen Ausstattungsmerkmal ist eine Klangerweiterung sogar bei Stereo-Lautsprechern und auch bei 5.1-Systemen möglich. Sie können dabei selbst entscheiden, welche Lautsprecherkonfiguration Sie bevorzugen.

Filme direkt vom Smartphone wiedergeben

Viele Filmmedien werden nicht mehr von einer DVD oder einer Blu-Ray abgespielt, sondern befinden sich als Datei auf einem PC, einem Tablet und häufig auch auf dem Smartphone. Wenn Sie diese Videos über Ihren Fernseher betrachten möchten, ohne dass zuvor eine Übertragung der Dateien notwendig sein soll, ist das Merkmal Mobile High-Definition Link des TX-NR818 für Sie von Bedeutung. MHL ist ein weitverbreiteter Gerätestandard, der die Übertragung von Videos von mobilen Geräten per HDMI erlaubt. Ein entsprechender Eingang befindet sich auf der Vorderseite dieses AVR, sodass tragbare Geräte wie das Smartphone komfortabel angeschlossen werden können.

Während die HDMI-Eingänge auf der Rückseite eher für dauerhafte Verbindungen gedacht sind, ist der MHL-kompatible HDMI-Eingang auf der Vorderseite für zeitweise Verbindungen mit externen Geräten gedacht. Der Anschluss kann nicht nur im Zusammenhang mit Videos, sondern auch mit Bildern verwendet werden. Videos und Fotos werden dabei maximal bis zu einer Auflösung von 1080p übertragen und damit in Full-HD. Weist das Video eine Tonspur auf, kann diese mit bis zu sieben Kanälen wiedergegeben werden. Das Video auf dem Smartphone kann über die Fernbedienung des Receivers gesteuert werden, das Smartphone wird während dieser Zeit aufgeladen.

Auch das Gehäusedesign hat Einfluss auf den Klang

Die mit einem Receiver erreichbare Klangqualität hängt nicht alleine von den verwendeten internen Komponenten ab. Entscheidend ist auch, wie diese im Gehäuse untergebracht werden. Der TX-NR818 weist hier eine strikte Trennung zwischen der Verarbeitungstechnik und den Verstärkerschaltungen auf, sodass elektrische Interferenzen minimiert werden können. Verzerrungen werden verringert durch die Verwendung der Wide Range Amplifier Technology, Phase Locked Loop erhöht die Signalintegrität und bereinigt Taktungenauigkeiten. Im Ergebnis kann hier von einem deutlich saubereren Klang profitiert werden.

Zu den weiteren wichtigen Ausstattungsmerkmalen dieses Onkyo AVR gehört die THX-Select2-Plus-Zertifizierung. Diese wird nur an solche Audio-Geräte vergeben, die den höchsten Qualitätsstandards entsprechen. Hierdurch soll gewährleistet werden, dass die Wiedergabegüte im Heimkinobereich besonders groß ist. Gültigkeit hat das Zertifikat bei einem Betrachtungsabstand von drei bis vier Metern in Räumen mit einem Volumen von etwa 56 Kubikmetern. In Räumlichkeiten mit diesen oder ähnlichen Abmessungen kann daher von einer besonders hohen Klanggüte ausgegangen werden.

Verfassen Sie einen Ratgeber
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü