Omar Mukhtar, Löwe der Wüste, Cinema Classic Edition

Aufrufe 31 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
der Freiheitswille läßt sich eben (auf Dauer) niemals unterdrücken ...

Achtung: Wiederholung einer alten Rezension von mir, getippt vor längerer Zeit, als nur die VHS Fassung dieses Films in Deutschland erhältlich war ! ! !

Bezieht sich also (jetzt) nur noch auf den Inhalt des Films, - wenn sie ihn nun kaufen wollen, einfach mal kurz hier suchen für die neue, deutsche DVD Auflage.

- / -

Die Geschichte lehrt es uns immer wieder, - der Freiheitswille läßt sich eben (auf Dauer) niemals unterdrücken ...

... und gerade deshalb ist es wirklich schade, das es diesen groß(artig)en Film über solch ein Thema, wie sich ein kleines, ärmliches Volk mit extrem primitiven Mitteln über einen Zeitraum von Jahrzehnten (!) erfolgreich gegen eine bedeutend überlegene und technisch hochgerüstete Besatzungsarmee wehren konnte, (bisher immer) noch nicht, - jedenfalls mit einer deutschen Tonspur auf DVD erhältlich ist.

Ohne hier (für die glücklichen, die den Film evtl. noch nie gesehen haben) gleich zuviel von der eigentlichen Handlung verraten zu wollen ... es wird so ca. (symbolisch) und sehr authentisch gezeigt, wie versucht wird, eine Fliege gleich mit dem Vorschlaghammer zu erschlagen. Und so kommen bei geschichtlich etwas näher informierten jedenfalls deutliche Parallelen zum Polenfeldzug 1939 (Beginn des WK II. - Blitzkriegtaktik) auf. Als ebenfalls der 1. Weltkrieg gegen den 2. gekämpft hat (Kavallerieattacken gegen Panzer), nur leider dabei lange nicht so relativ ausdauernd wie hier.

"Omar Mukhtar - Löwe der Wüste" mit Anthony Quinn als Freiheitskämpfer, Oliver Reed ("wie ein Schrei im Wind", - seinen letzten, bekannten Auftritt als Proximo in "Gladiator" werden viele bestimmt noch gut in Erinnerung haben) als wahrhaft über Leichen gehender Gegenspieler und Rod Steiger ("Todesmelodie", "Steiner - das eiserne Kreuz" - Teil 2) als glaubwürdiger Mussolini - Darsteller ...

... als massentauglicher Film zwar ein finanzielles Desaster: bei 35 Mio. Dollar Produktionskosten spielte er gerade mal nur 1 Mio. weltweit wieder ein, was ihn - dh. mit - (änlich wie bei "Heavens Gate - das Tor zum Himmel") zu einem der größten finaziellen Flops der Filmgeschichte machte. Aber den echten Fans dieses Films wird auch dies hier noch relativ egal sein.

Bis heute ist dieser Film in Italien verboten, da er die militärische Ehre der italienischen Streitkräfte beleidigt (der Besitz oder das Zeigen des Films steht ebenfalls unter Strafe). Allerdings, ist auch das ganz sicher wenig verwunderlich, - wird doch hier ziemlich schonungslos dargestellt, wie diese damalige Weltmacht versucht hat, mit riesigen Konzentrations bzw. Internierungslagern und einem neuerlichen, improvisierten Hadrianswall quer durch das ganze Land auch noch den letzten Widerstandswillen gnadenlos zu brechen.

Genau wie das bereits schon Großbritannien im Burenkrieg von 1899 - 1902 praktiziert hat (wie man klar sehen kann, - ist also auch das trotz aller bekannten historischen Fakten eben keine seperate und dabei nur eine rein deutsche Erfindung).

Wie auch immer, (Fazit) leihen sie sich diesen Film bei Gelegenheit aus und versuchen, mehr unvoreingenommen das ganze anzuschauen. Einige eiskalte Schauer könnten sich dabei einstellen, wie z.B. auch (heutzutage) ebenfalls bei "Braveheart" o.ä. auf geschichtlichen Fakten beruhenden und dabei fast schon epischen Werken (hinter denen sich dann dieser Film hier garantiert nicht, wenn zugegeben auch schon mit etwas älteren Effekten usw., zu verstecken braucht).

Kauftip (DVD, endlich erschienen mit deutscher Tonspur) oder eben Ausleihtip !
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden