Olivenöl - Ein zeitloses Kosmetikum

naturalkosmetik
VonVeröffentlicht von
Bereits in der Epoche des Hippokrates war Olivenöl für seine vielseitigen therapeutischen Eigenschaften bekannt, und zwar insbesondere auch hinsichtlich der Behandlung von Hautkrankheiten. Außerdem rieben die Menschen bereits in der Antike, als noch keine Seife für die Körperpflege benutzt wurde, Haar und Körper zum Zweck der Reinigung, Parfümierung und Erhaltung der Sanftheit mit Olivenöl ein. Ebenfalls wurde Olivenöl zur Pflege gewisser Kleidungsstücken verwendet, um diesen einen Glanz zu verleihen.

Wirkstoffe

Olivenöl weist einen reichen Gehalt an antioxidativen Substanzen wie Vitamin E und Polyphenolen, aber - insbesondere natives Olivenöl - auch Chlorophyll auf. Zusätzlich beinhaltet es auch weitere wichtige Wirkstoffe wie hohe Konzentrationen an Vitamin K sowie auch andere Spurenelemente wie Natrium und Kalium, die sich fördernd auf die Haut auswirken, und Eisen, das sich sehr günstig auf das Haar auswirkt.


Eigenschaften

Das in Olivenöl enthaltene Chlorophyll weist im Vergleich zu anderen Ölsorten aufgrund der darin enthaltenen erhöhten oxidationshemmenden Wirkstoffanteile eine höhere Widerstandsfähigkeit und Stabilität gegen Licht auf. Wenn Sie also Haut und Haare mit Olivenöl einreiben, schützen Sie diese damit insbesondere vor Austrocknung und fördern im übrigen eine Verbesserung der Struktur. Dank der antioxidativen Wirkung, über welche die Polyphenole und das Vitamin E verfügen, schützen Sie Ihre Haut gegen vorzeitige Alterung, weil die zerstörerischen freien Radikale "bekämpft" werden. Damit das Olivenöl seinen Nährwert beibehält, der vor allem aus Gesundheitsgründen äußerst bedeutsam ist (es wirkt z. B. antioxidativ auf die Zellen des Körpers, während die in hoher Effizienz darin enthaltenen einfach gesättigten Fettsäuren zur Minderung des "schlechten" Cholesterins und zur Erhöhung des "guten" beitragen und somit die Gefahr des Auftretens von Herz- und sonstigen Erkrankungen reduzieren), sollte es in Salaten und Speisen besser roh verzehrt werden.

Rezepte mit Olivenöl

Olivenöl zur Haarernährung

50 ml Olivenöl und 50 ml Lorbeeröl vermischen. Vor der Haarwäsche auf das Haar auftragen (bei sehr fettigen Wurzeln gegen das Haarende aufbringen), das Haar mit einem warmen Tuch umwickeln und das Öl eine halbe Stunde lang einwirken lassen. Danach die Haare normal waschen. Sie können diese Maske einmal in der Woche in Perioden anwenden, während denen Sie das Gefühl haben, dass Ihr Haar ernährungs- und stimulierungsbedürftig ist.


Öl für spröde Hände oder trockene Haut

Dieses Öl kann an jeder Stelle des Körpers angewendet werden, wo Trockenheit oder Rissigkeit auftreten. Es sollte besser am Abend vor dem Schlafengehen angewendet werden. 50 ml Olivenöl mit 50 ml Ringelblumenöl vermischen und 10 Tropfen ätherisches Geranienöl, 10 Tropfen ätherisches Lavendelöl und 10 Tropfen ätherisches Rosenholzöl hinzufügen.

Für gesprungene Lippen

Befeuchten Sie diese am Abend mit etwas Olivenöl.

Öl zur Kräftigung der Wimpern und zur Entfernung von Make-up

Mandelöl und Olivenöl zu gleichen Anteilen vermengen und eine Ölmischung zur tadellosen Entfernung von Make-up, aber auch zur Ernährung der Wimpern zubereiten. Sie werden begeistert sein wenn Sie sehen, wie gut und sanft es reinigt!


Für den Augenbereich.

Wenn Sie keine Creme benutzen, können Sie mit einem Wattebausch etwas Olivenöl in dem Bereich auftragen, wo die "Krähenfüße" bzw. die seitlichen strahlenförmig verlaufenden Ausdrucksfältchen auftreten.

Tipp! Das in den Rezepten für die Haut verwendete Olivenöl muss aus biologischem Anbau stammen, damit es völlig frei von chemischen und anderen belastenden Substanzen ist.

 
Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü