Offensichtlicher Betrug ! Was ist zu tun ?

Aufrufe 21 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

 

Was kann ich als Käufer bei einem nicht lieferbereiten Verkäufer bzw. Betrugsverdacht tun ?

Ein kurzer Leitfaden

 

Zunächst sei gesagt, dass dieser kurze Leitfaden keinerlei offizielle Rechtsbelehrung darstellen soll ! Er soll lediglich ein Erfahrungsbericht sein , in dem ich anderen Menschen meine Erfahrungen mit diesem

Thema schildern möchte . Fachkundige Beratung gibt es natürlich nur beim Rechtsanwalt Eures Vertrauens ( - ....falls so etwas existiert... )

Zum Thema :

Als Geschädigter der weissen-villa mußte ich mich zwangsläufig mit einigen unangenehmen Fragestellungen auseinandersetzen, um die ich mir vorher nie Gedanken gemacht habe , weil ich bisher immer vernünftig mit meinen Mitmenschen umgehen konnte.

Leider funktioniert dieses Prinzip nicht im gesamten Universum , sondern stößt sehr schnell an seine Grenzen , wenn man es z.B. mit der Kaufhold-Bande ( SELECTRONICA ) zu tun bekommt.

Ich jedenfalls hatte denen für eine gewonnene Auktion eine Stange Geld überwiesen und seitdem nie wieder etwas von ihnen gehört (anderer Ratgeber).

Zudem bin ich nicht rechtsschutzversichert, weil ich mit Gaunern normalerweise keinen Umgang pflege und entsprechend auch nie eine gebraucht habe.

Was sollte ich tun ?

Wie also komme ich an meine Ware oder wenigstens wieder an mein Geld ?

 

Hier meine Tipps :

 

i) Anwaltpflicht besteht nur bei einem Streitwert von mehr als 5000 Euro oder bei Fällen, die nicht mehr vor einem Amtsgericht verhandelt werden ( z.B. Landgericht , Oberlandesgericht etc. ).

ii)Konkrete Frist setzen bis zu der der Artikel geliefert oder das Geld zurückgezahlt sein soll.

( NUR PER EINSCHREIBEN MIT RÜCKSCHEIN !!DATEN DES VK GIBT´S BEI EBAY)

iii)Frist setzen , ab wann Sie vom Kauf zurücktreten & Rücktritt entsprechend vollziehen.

( EBENFALLS VIA EINSCHREIBEN MIT RÜCKSCHEIN )

iv) Im Schreibwarenladen ( wahrscheinlich sogar bei Ebay ) müsst Ihr Euch für ca. 5 Euro die Anträge zum Erlaß eines Mahnbescheids kaufen und ausfüllen, welche Ihr ausgefüllt an das an Eurem Ort ansässige Antsgericht übergebt.

v)Das Gericht stellt dann ( Gerichtskosten bei Eurem Amtsgericht erfragen - sind nur ein paar Euro ) diesen Mahnbescheid offiziell zu,  und sollte der Verkäufer hiergegen keinen Einspruch einlegen,  besteht ein sog. "vollstreckbarer Titel" , der es Euch dann ermöglicht , einen Gerichtsvollzieher zur Durchsetzung Eurer Forderungen heranzuziehen.

vi)Sollte der Verkäufer Widerspruch einlegen, bleibt Euch wohl nur der Gang vor Gericht,wobei hier entschärfend aber i) zu beachten ist - Ihr dürft Euch also selbst vertreten.

 

Sehr ausführliche und detailierte Informationen zu diesem Thema gibt es hier :

w w w .   internetrecht - rostock . de  / mahnbescheid - allgemein  . htm

( bitte entsprechend zusammenziehen - direkte Links sind hier ja verboten )

 

Ich hoffe, ich konnte jemandem mit diesem Ratgeber helfen , der aber -wie erwähnt- als keine Rechtsberatung im juristischen Sinne verstanden werden darf , sondern lediglich einen Erfahrungsbericht darstellt.

Da ich weiß,dass die Kaufhold-SELECTRONICA-Bande jetzt unter ihrem neuen Namen "SANITARE" weitermacht , fürchte ich , dass noch viele Mitmenschen in diesem Sinne gezwungen sein werden, Ihre verbrieften Rechte auf offiziellem Wege durchsetzen zu müssen - Ebay sei Dank !

 

Anm:

Super,dass Ebay alle SELECTRONICA-Accounts dicht gemacht hat - dafür : "Hut ab !".

Dafür, dass die Kaufhold-Bande sofort neue Accounts eröffnen (SANITARE) durfte : "Hut ganz schnell wieder auf!"

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden