Nvidia Zotac GeForce GTX 285 AMP!

Aufrufe 6 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Nvidia Zotac GeForce GTX 285 AMP!

Meine Meinung über Grafikkarten und Benchmarkpunkte:
Seit meiner 7800GT und 8800GTX gebe ich keinen deut mehr auf Futuremark und die ganzen "Leistungsverfälscher-Tools" die es am Markt gibt.
Habe meine Grafik immer mal wieder auf "angebliche" Höchstwerte gebracht und musste dann immer feststellen,
daß der eigentliche höchste Wert in Spielen wieder völlig abflaut bzw. sich kein bisschen nachvollziehen lässt.
Ich lege Wert , höchsten Wert auf einen flüssigen Spielablauf, auch und vor allem bei schnellen Online-Shootern. (B.:COD4-5)
Dabei möchte ich jedoch immer die bestmögliche und schönste Grafik sehen und nicht 800x600 ESL gedaddel spielen.
Dafür nützen mir keine Zahlen die ein Bench-Tool auswirft etwas.



ZOTAC GTX 285 AMP!
Oh ja, das stelle ich mir unter "leistungsstarke Grafikkarte" vor.
Ich hätte nie gedacht das es von einer 8800GTX so einen Quantensprung nach vorn geben könnte,
aber ich wurde vollkommen vom Gegenteil überzeugt.
Die Karte rennt , rennt und erwehnte ich es schon, RENNT!
Alle Spiele die ich bis jetzt habe, laufen auf vollen Deteils.
z.B.: COD2 COD4 COD5 FarCry2 RaceDriverGrid NFS-Undercover und einige mehr.

Der Lüfter ist im Gegensatz zu anderen Karten die ich hatte flüsterleise, auch unter Last.

Mein System:
Gigabyte GA-P35-DQ6 ,Core 2 Duo E6750@3400 MHz(8 x 425) ,
OCZ XTC Platinum OCZ2P10662G, NVIDIA ZOTAC GeForce GTX 285 AMP! (1024 MB)

Will damit sagen nix ist so neu wie die Graka - die beschleunigt also enorm.


Mache ich mir wegen etwas sorgen?
Einzig bei den Temperaturen bin ich mir nicht ganz sicher, ob die so in Ordnung sind.
Egal welches Spiel ich Spiele die Temp geht immer auf 67-78°C ohne das der Lüfter lauter wird.
Das heisst der läuft permanent bei 1427 U/min auch im 2D-Betrieb. (40°C)
Ich denke jedoch Zotac hat die Karte geprüft und so als in Ordnung rausgegeben.
Wenn die doch eines Tages wärmer wird, wird einer der Hitzesensoren dem Lüfter schon auf die Sprünge helfen.
Auf alle Fälle läuft die halb so laut wie meine 8800GTX vorher.

Das Pfiepen von dem man überall liest, macht die bei mir auch ab und an (sehr selten),
hört aber nach einem "Klick" in ein anderes Menü sofort auf und ist nicht "extrem laut",
wie es viele darstellen.
Liegt hauptsächlich daran, das in dem Moment in diesem Menü Frameraten von 1700Fps und mehr dargestellt werden.
(z.B: SWAT4 Werbung vom Publisher 3 Secunden Anzeige bei 1800Fps -> ein leises Pfeifen)

Verbauch sowie Hitzeentwicklung:
Beides hat sich ein ganzes Stück gebessert, vor allem gibt die Grafikkarte nicht mehr die Hitze
an den Temperaturfühler der Northbridge am Bord ab.
Der lag bei den P35 Boards und den Nvidia 650/680Chips direkt am PCI-e 16x Steckplatz.
Da hatte ich immer Temps von 45-55°C , jetzt gerade mal 28-33°C.
Die Stromsparfunktion der Karte funktioniert hervorragend,
man merkt garnicht das die sich auf ein viertel Ihrer Leistung im 2D heruntertaktet.

Herstellerdaten zur Karte:

Anschlussart:              PCIe 2.0 x16
Stromversorgung   
Anschluss :                    2 x 6-pin
max. Verbrauch :           ca. 183 Watt (bei Volllast)
Grafikchip   
Bezeichnung :                         NVIDIA GeForce GTX 285
Taktfrequenz :                        702 MHz
Stream Prozessoren :              240
Shader-Takt :                        1512 MHz
Shader Model :                     4.0
Full Screen Anti Aliasing :      bis 8 fach
DirectX Version     :              10
OpenGL Version :                 2.1
Speicher    
Kapazität     :                        1024 MB vorhanden
Typ         :                            GDDR3
Taktfrequenz     :                  2592 MHz
Speicheranbindung :             512 Bit
RAMDAC    
1. RAMDAC :                    400 MHz
2. RAMDAC :                    400 MHz
Auflösungen :   
1024x768x32Bit                 200 Hz
1280x1024x32Bit               170 Hz
1600x1200x32Bit               120 Hz
2048x1536x32Bit               85 Hz
2560x1600x32Bit               60 Hz (Dual Link)
MPEG2    
Wiedergabe :                       Ja
Encoding :                           Nein
Direkte Anschlüsse:         2 x DVI-I Ausgang
                                          davon 1 x mit HDCP
                                          davon 2 x Dual Link
                                          1 x S-Video Ausgang
Anschlüsse über Adapter :  1 x HDMI
                                          1 x VGA Ausgang
Kompatibel zu :                Windows XP, Windows Vista
Zubehör :                          Anleitung, Handbuch, Treiber-CD, DVI auf HDMI Adapter,
                                          DVI auf VGA Adapter, zwei PCIe-Stromadapter (6Pin auf 2x4Pin),
                                          internes S/PDIF-Kabel, 3DMark Vantage,
Spiel:                                Racedriver Grid
Abmessungen (BxHxT): 104 mm x 40 mm x 269 mm
Besonderheiten     :          belegt 2 Slots, SLI Support
Bemerkung :                     mit Kühlkörper und Lüfter inkl. Speicherkühlung
Weitere Infos:                  Graphics PLUS, CUDA, Unterstützt DirectX 10, OpenGL 2.1 und HDCP.
                                          Die Grafikkarte benötigt zum Betrieb zwingend zwei 6-polige Anschlüsse am Netzteil.



Fazit:

Klare Kaufempfehlung !
Noch dazu stimmt das Preis-Leistungsverhalten gegenüber meiner 8800GTX damals.


Kontakt: http://www.thedragonsclan.com




Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden