Nutzungshinweise für elektrische Zahnbürsten

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Nutzungshinweise für elektrische Zahnbürsten

Immer mehr Verbraucher entscheiden sich für eine elektrische Zahnbürste. Die elektrischen Zahnbürsten der neuen Generation sind Handzahnbürsten mit ihrer Reinigungswirkung weit überlegen und ermöglichen zudem ein besonders komfortables Putzen. Erfahren Sie jetzt mehr über die unterschiedlichen Arten elektrischer Zahnbürsten und informieren Sie sich über die richtige Anwendung elektrischer Rotations- oder Schallzahnbürsten.

 

Richtig putzen mit elektrischen Zahnbürsten: Tipps für die Zahnreinigung

Es gibt drei unterschiedliche Arten elektrischer Zahnbürsten: oszillierend-rotierende Modelle, Schall- und Ultraschallbürsten. Zu den meistverkauften Rotationszahnbürsten gehören die bewährten Oral-B-Modelle von Braun mit rotierenden Bürstenköpfen, die ähnlich wie ein Zahnpoliturwerkzeug arbeiten. Die elektronischen Schallzahnbürsten wie die Sonicare von Philips werden von einem Schallwandler mit einer Schwingungsfrequenz von 250 bis 300 Hertz angetrieben. Eine Weiterentwicklung dieser Technik ist die Ultraschallzahnbürste mit bis zu 1,8 Millionen Schwingungen in der Sekunde. Moderne Schallzahnbürsten bieten mit ihren Borsten, die sich in einer hohen Frequenz bewegen, eine optimale Reinigungswirkung. Dabei sind Schallzahnbürsten teurer in der Anschaffung als Rotationszahnbürsten. Auch die Ersatzbürstenköpfe kosten mehr als für oszillierend-rotierende Bürsten.

 

Die richtige Putztechnik für elektrische Zahnbürsten

Elektrische Zahnbürsten übernehmen die Putzarbeit weitgehend alleine. Sie müssen die Bürste nur noch an den Vorderseiten, Rückseiten und Kauflächen der Zähne entlangführen. Runde Bürstenköpfe werden immer auf jeden einzelnen Zahn aufgesetzt, während längliche Bürsten mehrere Zähne auf einmal reinigen. Wenn Sie eine elektrische Zahnbürste verwenden, müssen Sie auf die Bürste keinen zusätzlichen Druck ausüben. Ziehen Sie den Bürstenkopf nach der Reinigung immer vom Zahnfleisch weg, um das sensible Zahnfleisch zu schonen.

 

Nicht vergessen: Die Zahnzwischenräume müssen auch gereinigt werden

Auch leistungsstarke Schallzahnbürsten gelangen nicht in alle Zahnzwischenräume. Aus diesem Grund sollten Sie regelmäßig die Zahnzwischenräume mit einer speziellen Interdentalbürste oder Zahnseide reinigen. Die Interdentalbürsten sind als kostengünstige Handstücke erhältlich. Auch mit Zahnseide entfernen Sie Speisereste effektiv aus den Zwischenräumen. Dort, zwischen den einzelnen Zähnen, bilden sich besonders häufig Karies und Parodontitis. Auf die Zahnzwischenräume entfallen dabei 40 Prozent der gesamten Zahnoberfläche. Nehmen Sie sich nach dem Putzintervall von zwei Minuten bei elektrischen Zahnbürsten die Zeit für eine Reinigung der Zwischenräume für eine effektive Zahnpflege.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden