Nur nicht die Fassung verlieren - was Sie als Heimwerker über Fassungen wissen sollten

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Nur nicht die Fassung verlieren - was Sie als Heimwerker über Fassungen wissen sollten Lampen gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen und aus verschiedenen Materialien. Der Anschluss von Lampen sollte in der Regel von einem Elektriker vorgenommen werden. In einigen Fällen können Sie jedoch die Lampen auch selbst anschließen. Abhängig ist dies von der Art der Fassung. Welche Fassungen es gibt, wie Sie Lampen richtig anschließen und welche Leuchtmittel in die Fassungen passen, erfahren Sie hier. Die nötigen Materialien finden Sie in unserem Online-Baumarkt

 

Welche Fassungen es gibt und wie Sie die passenden Leuchtmittel finden

Die Fassung einer Lampe und der Sockel des Leuchtmittels müssen zueinander passen. Im Handel finden Sie eine große Auswahl unterschiedlicher Lampen und Fassungen. Im Haushalt begegnen Ihnen insbesondere Schraubfassungen und Steckfassungen. Dabei sind Schraubfassungen die häufigsten Ausführungen. Sie kommen besonders bei Einbaustrahlern vor, die nicht eingeschraubt, sondern eingesteckt werden. Gebräuchliche Fassungen sind GU10, G4 und G5. Meist arbeiten diese Lampen mit 12 V, weshalb ein Trafo vorgeschaltet werden muss. Dies sollten Sie einem Fachmann überlassen. Die Installation von Lampen mit Schraubfassung ist hingegen einfach. Die beiden gebräuchlichsten Fassungen sind E14 für freistehende Lampen und E27 für Deckenlampen.

 

Die richtigen Leuchtmittel für Ihre Fassungen

Insbesondere für die gängigsten Fassungen in Privathaushalten, also für E11 und E27, gibt es eine große Auswahl unterschiedlicher Leuchtmittel. Die beliebtesten sind Halogenleuchten, Gasentladungslampen, sogenannte Energiesparlampen, und LED-Leuchten. Sie gibt es in unterschiedlichen Formen sowie in verschiedenen Lichtfarben und Helligkeiten. Neben einem zur Fassung passenden Sockel ist die Lichtfarbe wichtig: Warmweiße Leuchten ergeben ein angenehmes, gemütliches Licht, während neutralweiße Leuchten in einem kalten Licht leuchten, das sich gut als Arbeitsbeleuchtung eignet.

 

Wie Sie Lampen und Lampenfassungen richtig anbringen

Generell sollten Lampen nur von ausgebildeten Fachkräften angebracht werden. Bei einfachen Lampenfassungen können Sie die Arbeiten auch selbst durchführen – allerdings geschieht dies stets auf eigene Gefahr und auch der Versicherungsschutz entfällt im Falle eines Unfalls oder Brandes. Unterschieden wird zwischen Lampen und Lampenfassungen aus elektrisch leitendem Material wie Edelstahl und Ausführungen aus Kunststoff, die selbst keinen Strom leiten. So müssen Lampen aus Edelstahl mit einem Schutzleiter gesichert werden. Dieser hat die Farbe Grün-Gelb. Zusätzlich gibt es zwei weitere Adern in den Farben Blau und Schwarz bzw. Braun. Alle drei Adern werden mit Hilfe einer Lüsterklemme angeklemmt. Wenn die Lampenfassung bzw. die Lampe aus Kunststoff besteht, dann entfällt der Anschluss für den grün-gelben Schutzleiter. Dies erkennen Sie an einem auf der Lampe angebrachten Symbol, das aus zwei Quadraten besteht. In diesem Fall sollten Sie den Schutzleiter isolieren und die beiden anderen Adern den Farben entsprechend anklemmen. Stellen Sie in jedem Fall sicher, dass die Stromversorgung im Sicherungskasten vor dem Arbeiten unterbrochen ist.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden