eBay
  • WOW! Angebote
  • Jetzt entdecken
Kostenloser Kontakt

Nützliche Tipps, wie Sie passende Ladegeräte & Dockingstationen finden

eBay
Von Veröffentlicht von
Nützliche Tipps, wie Sie passende Ladegeräte & Dockingstationen bei eBay finden

Mobile Begleiter wie Handys oder andere Kommunikationsgeräte sind äußerst praktisch im Alltag und mittlerweile auch für jedermann erschwinglich – doch ohne Strom funktioniert das eigene Handy leider nur kurzfristig. Daher ist es umso wichtiger, passende Ladegeräte oder Dockingstationen für das Handy zu besitzen, um das Gerät im Notfall schnell wieder mit Strom versorgen zu können. Wie Ladestationen und ähnliche Helfer ganz einfach und schnell bei eBay gefunden werden können, zeigt der folgende Guide im Detail.

Ladegeräte und Dockingstationen – Original oder No-Name?

Bei diesen notwendigen Zubehörteilen für das Handy ist es meist sehr ratsam, nur Originalware zu akzeptieren – ganz gleich, für welches Gerät genau das Ladegerät gekauft wird. Das liegt nicht daran, dass No-Name-Ware in diesem Segment zwingend immer schlechter ist. Stattdessen zählen die Ladegeräte einfach zu denjenigen Zubehörteilen, welche selbst bei leichten Defekten irreparable Schäden am Akku oder auch am Smartphone selbst hinterlassen können. Bei einem teuren Handy ohne Vertrag, das mit einer entsprechend hohen Leistung gerne einige Hundert Euro kosten kann, wäre ein solcher Unfall sicherlich nicht wünschenswert. Im Zweifelsfall sollte bei den doch recht günstigen Ladegeräten also lieber zu zertifizierter Originalware gegriffen werden, um diese Unannehmlichkeiten gar nicht erst entstehen lassen zu können. Ausnahmen bestätigen bei besonders hohem Vertrauen in einen bestimmten Dritthersteller natürlich die Regel.

Wo besteht der Unterschied zwischen Ladegeräten und Dockingstationen?

Einfache Ladegeräte sind die verbreiteteste Form von Geräten, die sich um die Stromzufuhr zum Handy kümmern. Sie existieren sowohl für die derzeit teuersten Smartphones überhaupt als auch für sehr günstige Prepaid-Handys. Auch befinden sich Ladegeräte immer im Lieferumfang eines neuen Handys, so dass jeder Besitzer eines Mobiltelefons wahrscheinlich auch ein solches Ladegerät sein Eigen nennt.

Ein solches Ladegerät wird ganz einfach in die Steckdose gesteckt. Dort befindet sich dann direkt das Netzteil, das den Strom über das Kabel an das Smartphone weiterleitet. Der Vorteil bei diesen Ladegeräten ist die Tatsache, dass sie sehr leicht und aufgrund des Kabels auch recht flexibel sind, so dass sie sogar in engen Handtaschen problemlos von A nach B transportiert werden können. Wer häufig auf Reisen ist und dabei das Handy mitnehmen muss, wird mit solchen klassischen Ladegeräten also garantiert nichts falsch machen. Auch in der eigenen Wohnung werden einige Vorteile geboten, denn ein Ladegerät kann natürlich an jeder beliebigen Steckdose angeschlossen werden, so dass das Handy im Prinzip überall einen Platz finden kann, um Strom für den nächsten Tag zu tanken.

Anders sieht die Sachlage bei modernen Dockingstationen aus. Smartphones werden in diese Geräte gelegt und verbinden sich automatisch mit einigen Kontakten, über welche das Handy dann geladen wird. Vergleichbar ist das also in etwa mit den Stationen von kabellosen Festnetztelefonen. Angenehm ist dabei die Tatsache, dass das Smartphone einen zentralen Anlaufpunkt in der ganzen Wohnung hat – die Frage, wo denn jetzt das Handy schon wieder geblieben ist, bleibt somit aus. Außerdem entfallen herumliegende Kabel, denn eine solche Dockingstation kann natürlich so platziert werden, dass die nötigen Kabel für den Anschluss an die Steckdose hinter Regalen, Schränken oder anderen Möbelstücken verlaufen. Gleichzeitig sind diese Dockingstationen aber auch schwieriger zu transportieren: Die etwas sperrigen Geräte finden in Taschen und Rucksäcken nicht so einfach einen Platz, außerdem kann sich auch das Aufstellen der Station selbst als schwierig erweisen. Eine Kombination aus Ladegerät für unterwegs und Dockingstation für das eigene Zuhause ist also keine schlechte Idee.

Mit welchen Geräten kann ich mein Handy schneller aufladen?

Dies hängt nicht von der Art der Ladestation ab. Ob ein normales Ladegerät oder eine große Dockingstation genutzt wird, ist für die Ladedauer des Handys unerheblich. Stattdessen bestimmen die maximale Kapazität des Akkus und der Zustand des Handys – also ob es ausgeschaltet ist oder sich nur im Ruhezustand befindet – die Geschwindigkeit der Aufladung. Anders kann es auch gar nicht sein, da das Aufladen selbst immer über einen USB- oder Mini-USB-Port geschieht. Dieser ist nach oben hin mit einer maximalen Spannung gedeckelt, so dass gar keine „Turbo-Ladestationen“ oder Geräte in dieser Richtung existieren können. Wer sein Handy einfach möglichst schnell aufladen möchte, sollte also stattdessen darauf achten, das Gerät komplett auszuschalten und es nicht nur im Ruhezustand zu belassen.

Die erwähnte Kapazität des Akkus kann in der Produktbeschreibung des Handys abgelesen werden. Der Wert wird als mAh ausgegeben, was wiederum für Milli-Amperestunden steht. Je höher dieser Wert ausfällt, desto länger braucht der Akku auch für eine vollständige Aufladung. Dennoch sagt dieser Wert nichts über die eigentliche Laufzeit des Handys aus, denn das hängt wiederum von der Ausstattung des Handys und somit von dessen Stromverbrauch ab. Als Faustregel gilt, dass schnellere Hardware auch mehr Strom benötigt – was auch ein Grund dafür ist, weshalb moderne Handys bei intensiver Nutzung fast immer noch am selben Tag wieder aufgeladen werden müssen.

Welche Kabel benötige ich für mein Ladegerät?

Die meisten normalen, kabelgebundenen Ladegeräte arbeiten mit einem Mini-USB-Kabel. Das heißt, dass die Seite des Kabels mit einem Mini-USB-Port in das Handy gesteckt wird – zu erkennen ist diese Schnittstelle einfach an der sehr viel kleineren Art des Anschlusses –, während die andere Seite mit einem herkömmlichen USB-Port in das Ladegerät wandert. Dabei benutzen die Hersteller von Handys keine besonders ausgefallen Standards oder Eigenkreationen. Ein normales Mini-USB-Kabel mit einem USB-Steckplatz am anderen Ende reicht also vollkommen, um die allermeisten Handys aufzuladen. Diese Kabel und auch entsprechende Adapter sind ebenfalls in reichhaltiger Ausführung bei eBay zu finden. Die einzig wichtige Produkteigenschaft könnte hier die Länge des Kabels sein, denn „mehr Kabel“ steht natürlich auch für eine höhere Flexibilität bei der Positionierung des Ladegeräts und des Smartphones. Auch kann es nicht schaden, ein Kabel mit einer Gummi-Ummantelung zu erwerben, denn sehr günstige USB-Kabel sind teilweise nur mit dünnem Kunststoff umhüllt – und der neigt bei der häufigen Nutzung der Kabel doch sehr viel schneller zu Brüchen als recht dickes und widerstandsfähiges Gummi.

Muss ich beim Ladegerät oder der Dockingstation auf den Hersteller achten?

Ja und nein. Sicherlich ist es aus Sicht des Kunden immer einfacher, ein Gerät desselben Herstellers zu kaufen: ein Samsung-Ladegerät für ein Samsung-Handy, beispielsweise. Solange das richtige Modell gewählt wird, ist auf diese Weise garantiert, dass beide Geräte miteinander kompatibel sind und einfach funktionieren. Gleichzeitig bedeutet das aber nicht, dass die Ladegeräte oder Dockingstationen von Drittherstellern nicht zu empfehlen sind. Diese halten sich schließlich auch an Vorschriften und Standards und können daher das Smartphone ebenso schnell und zuverlässig mit Strom versorgen.

Schwierig wird es nur im Garantiefall: Wenn etwa ein hochpreisiges Handy mit Vertrag plötzlich einen Schaden aufweist, der vor der Nutzung des neuen Ladegerätes oder der Dockingstation noch nicht auftrat, könnte es schwierig werden, den Hersteller von der eigenen „Unschuld“ zu überzeugen. Hier kann leider keine pauschale Empfehlung gegeben werden: Einige Hersteller stehen dem Umgang mit Fremd-Hardware sehr kritisch gegenüber, andere tolerieren diesen Vorgang ohne mit der Wimper zu zucken. Wer also garantiert auf der sicheren Seite sein möchte, schaut sich nach einem Ladegerät um, das direkt vom Hersteller des Smartphones stammt. Falls das kleine Restrisiko jedoch egal ist, darf auch gerne zu den meist etwas günstigeren Modellen von anderen Unternehmen gegriffen werden, da sich diese Geräte qualitativ oft auf Augenhöhe befinden.

Wie wichtig ist die Angabe der Artikelbezeichnung bei der Suche?

Falls ein Ladegerät für das Samsung Galaxy S4 i9500 gesucht wird, muss es auch genau ein Modell für dieses Handy sein – ohne auch nur eine Ziffer oder einen Buchstaben Abweichung. Andernfalls drohen Inkompatibilitäten. Gerade Einsteiger sollten also darauf achten, bei der Suche nach den Ladegeräten den exakten Namen des Handys einzugeben. Auch eine Ausdehnung der Suche außerhalb der eigentlichen Kategorie der Ladegeräte und Dockingstationen kann sich lohnen, denn mitunter listen die Verkäufer diese Geräte auch unter den Ersatzteilen auf. Falls der genaue Name des Handys nicht in Erfahrung zu bringen ist, hilft eine Suche in der Bedienungsanleitung oder auch auf der Herstellerseite des Smartphones. Möglicherweise handelt es sich auch um Universal-Ladegeräte, die für mehrere Modelle geeignet sind.

Sinnvolle Zubehörbündel für Ladegeräte und Dockingstationen

Auch in der Kategorie der Zubehörpakete tummeln sich häufiger interessante Angebote aus der Welt der Ladegeräte. Verkäufer legen den Stationen hier oft die passenden USB-Kabel oder auch Bedienungsanleitungen bei, welche bei gebrauchten Ladegeräten manchmal fehlen. Selbst ganze Akkus werden hier mitunter in die Bündel gelegt. Zu empfehlen ist der Kauf eines solchen Paketes immer dann, wenn wirklich alle darin enthaltenen Einzelteile notwendig sind. Im Gegensatz zu einem Einzelkauf jedes separaten Produktes fallen bei einem solchen Bündelkauf nur einmalig Versandkosten an.

Fazit

Ladegeräte und Dockingstationen sind für das Handy besonders. Dank der ebenso übersichtlichen wie schnellen Suche finden alle Käufer bei eBay innerhalb weniger Minuten das richtige Gerät für das eigene Handy, um in Zukunft sowohl in den eigenen vier Wänden als auch im Urlaub nie mehr mit einem leeren Handy-Akku dastehen zu müssen.

 
Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü