Nützliche Tipps für den Kauf von Ersatzteilen und Zubehör für den Peugeot Speedfight

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Nützliche Tipps für den Kauf von Ersatzteilen und Zubehör für den Peugeot Speedfight

Der französische Fahrzeughersteller Peugeot ist das älteste noch existierende Unternehmen in der Fahrzeugbranche. Die Gründung erfolgte im Jahr 1810, und bereits 1891 stellte die Firma ihre Fahrzeuge in Serie her. Der Hauptsitz befindet sich in Paris, besitzt jedoch viele Außenstellen in allen Teilen der Welt. Peugeot ist ein Teil von PSA Peugeot Citroën. Bekannt ist das Unternehmen durch seine Autos, die das Logo eines auf den Hintertatzen stehenden Löwen mit erhobenen Vorderpfoten tragen. Neben Automobilen stellt das Unternehmen Motorroller, Fahrräder, Pfeffermühlen, Heimwerkermaschinen sowie Mahlwerke für die Bauindustrie her, deren Logos mit einer anderen Gestaltung des Löwen aufwarten.

Geschichte der Motorräder von Peugeot

Das Stammwerk ist die 1912 eröffnete Produktionsstätte in Sochaux in der französischen Region Franche-Comté. In Deutschland befindet sich Peugeot nach dem Umzug 2013 aus dem Saarland gemeinsam mit seinem Schwesterunternehmen Citroën in Köln. Mit dem Bau von Fahrrädern begann Peugeot im Jahr 1891, acht Jahre später stellte die Firma die ersten Motorräder her. Diese entsprechen nicht denen, die heute auf den Straßen fahren, sondern im weitesten Sinne einem motorisierten Fahrrad. Die ersten vollwertigen Motorräder baute Peugeot ab dem Jahr 1902, wobei das Unternehmen ab 1905 das Sortiment erweiterte und die Maschinen mit zwei verschiedenen Zweizylindermotoren herstellte.

Daneben engagiert sich Peugeot seit den 1960er-Jahren verstärkt beim Rennsport, hauptsächlich beim RallyeSsport. Des Weiteren ist die Firma beim Motorrennsport und dem Tourenwagensport aktiv. Seit den Anfängen des Motorsports gewann Peugeot mit seinen Fahrzeugen mehrere Preise. Dazu gehörten in jüngster Zeit der Doppelsieg im Jahr 2009 beim Rennen "24 Stunden von Le Mans" und im Jahr 2012 beim "International Le Mans Cup".

Das heutige Sortiment von Peugeot

Im Jahr 1926 kam der erste Zweitakter auf den Markt, für den keine Fahrerlaubnis notwendig war. Den Motorradbau gab Peugeot im Jahr 1952 vollständig auf und stellt seitdem ausschließlich Roller und Mofas sowie Autos her. Neben Mofas, wie das Jet Force, kommen aus dem Betrieb von Peugeot verschiedene Motorroller. Viele Variationen dieser Maschinen aus dem Hause Peugeot sind im Handel. Bei eBay finden Sie eine große Anzahl Motorroller, die durch ihr Design und ihre Ausstattung überzeugen.

Speedfight-Roller

Eine besondere Ausführung stellen die Roller der Serie Speedfight dar. Sie verfügen jeweils über eine Mofadrossel, die eine Höchstgeschwindigkeit von maximal 30 Stundenkilometer zulässt. Dies erlaubt das Fahren der Modelle für Personen, die 15 Jahre alt sind und nicht über einen Führerschein verfügen. Mit dem 16. Lebensjahr und dem Führerschein Klasse AM montiert der Fahrer die Drossel ab und erreicht mit seinem Roller eine Geschwindigkeit von 45 Stundenkilometer. Die Motorroller ab Baujahr 2001 sind etwas schneller und erreichen eine maximale Geschwindigkeit von 50 Stundenkilometer.

Modelle der Speedfight-Serie

Die Speedfight-Serie besteht aus drei durchnummerierten Modellen. Der Speedfight ist in zwei Ausführungen erhältlich:

  • luftgekühlter Motor – der AirCooled (AC)
  • wassergekühlter Motor – der LiquidCooled (LC).

Weitere Unterschiede zwischen den Maschinen bestehen in der geringeren Leistung des luftgekühlten Motors sowie dem Wegfall der Scheibenbremse an der Hinterachse. Daneben erhielt diese Ausführung ein kürzeres Getriebe.

Speedfight 1 & 2

Der Speedfight 1 kam 1997 auf den Markt. Modifiziert im Bereich des Designs und mit neuer Technik versehen, stellte sich das Nachfolgemodell Speedfight 2 vor. Die neue Variante beinhaltete einen Zweitaktmotor der Marke Peugeot mit stehendem Zylinder. 

Die erste und zweite Generation haben einige Vorzüge. Hier finden Sie eine kleine Aufstellung der technischen Daten. Die Roller besitzen

  • einen Zweitaktmotor mit einem Zylinder und Getrenntschmierung,
  • einen Starter, der sowohl mittels Fernbedienung als auch per Händeklatschen anspringt,
  • eine kontaktlose Zündung mit elektronischer CDI-Zündung,
  • hinten bei der AC-Ausführung: Trommelbremsen,
  • hinten bei der LC-Variante: Scheibenbremsen.

Den Speedfight 3 gibt es mit luft- oder wassergekühltem Zweitakt-Peugeot-Motor. Den stehenden Zylinder ersetzte das Unternehmen durch einen liegenden. Daneben ist die Speedfight 3 auch mit einem luftgekühlten Viertaktmotor erhältlich. Die Aufhängung des Vorderrades ist eine "New Single Arm Aufhängung" (NSA). Als solche bezeichnen die Hersteller eine Aufhängung als Einarmschwinge. Diese Ausführung vermindert das Bremsstauchen und verbessert das Lenkverhalten, insbesondere in Kurven.

Der Motorroller Speedfight 3 besitzt

  • einen Einzylinder-Zweitaktmotor oder einen Einzylinder-Viertaktmotor – je nach Ausführung,
  • einen Elektro- und einen Kickstarter,
  • eine kontaktlose Zündung mit elektronischer CDI-Zündung,
  • Vorderbremse: Shurican 215,
  • Bremsen hinten – AC-Variante: Trommel,
  • Bremsen hinten – LC-Modelle: Shurican.

Alle Modelle verfügen über Vergaser mit Startautomatik und über einen Hubraum von 49,1 bzw. 49,9 Kubikzentimeter. Der Speedfight 3 punktet mit einer ausgezeichneten Ergonomie, einem unverwechselbaren Design und einer umfangreicheren Ausstattung. Des Weiteren ist der Speedfight 2 mit 100 Kubikzentimeter auf dem Markt – ein Roller, der sich auch heute noch großer Beliebtheit erfreut.

Aus der dritten Serie der Speedfight-Motorroller gingen eine Reihe Modelle hervor wie beispielsweise der

  • Speedfight 3 2T AC
  • Speedfight 3 4T
  • Speedfight 3 ICE BLADE AC
  • Speedfight 3 DARKSIDE AC
  • Speedfight 3 2T LC
  • Speedfight 3 ICE BLADE LC
  • Speedfight 3 DARKSIDE LC

Ersatzteile für Speedfight-Modelle

Für sämtliche Roller der Modellreihe – auch denen aus der ersten und zweiten Generation – erhalten Sie Ersatzteile bei eBay. Ein Großteil der Rollerfahrer ersetzt defekte Teile selbst. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Verschleißteile, deren Austausch nach einer bestimmten Zeit notwendig ist. Dazu gehören:

  • Dichtungen,
  • Steuersatz und
  • Keilriemen.

Zum Umbau Ihres Speedfight-Motorrollers benötigen Sie gewöhnlich

  • einen Auspuff,
  • eine Lichtmaschine,
  • eine Mofadrossel,
  • einen Starter,
  • Variorollen sowie
  • ein Kurbelwellenlager.

Für Veränderungen an Ihrem Roller finden Sie exklusive Hinterradabdeckungen.

An Ersatz- und Verschleißteilen kaufen Sie ausschließlich Originalteile, die eine entsprechende Gewährleistungsfrist mitbringen. Der Erwerb billiger Nachahmerteile ist nicht ratsam. Diese sind in der Regel nicht sicher, nur kurze Zeit haltbar und gefährden mit jeder Fahrt Ihre Gesundheit. Ein Nachahmerteil im sicherheitsrelevanten Bereich kann zu schweren Unfällen führen, wenn es der Belastung nicht standhält.

Reparaturen

Fallen größere Reparaturen bei sicherheitsrelevanten Teilen an, gehen Sie nur ans Werk, wenn Sie über umfangreiche Erfahrungen verfügen. Bremsanlagen mit Scheiben und Belägen sind Teile, die in der Regel ein Fachmann einbaut. Das gilt auch für auszutauschende Motorteile, wie eine Ölpumpe oder ein Schneckengetriebe. Ausreichend technische Kenntnisse benötigen Sie, wenn Sie den Kollektor beim Anlassermotor wechseln wollen. Oft ist der Weg in die Vertragswerkstatt im Endeffekt der kostengünstigere.

Roller umrüsten

Um eine höhere Leistung zu erreichen, rüsten Sie Ihren Roller um. Dazu nutzen Sie einen Umrüstsatz, der die Einklappenmembrane gegen eine Zweiklappenmembrane austauscht. Des Weiteren ist ein neuer Vergaser notwendig, der den größeren Ansaugstutzen aufnehmen kann. Eine Boost Bottle – zwischen Vergaser und Ansaugstutzen montiert – verbessert die Leistung und spart gleichzeitig Treibstoff.

Umbau

Mit einem neu gestalteten Cockpit und Scheinwerfern erhält der Speedfight-Roller ein völlig anderes Design. Zur Umgestaltung des Cockpits warten Drehzahlmesser, Tacho sowie Doppelscheinwerfer für den Frontbereich auf ihren Einbau. Für die Erhöhung der Geschwindigkeit kommt eine Endübersetzung infrage – sofern der Motor Ihres Rollers ausreichend Leistung zu erbringen in der Lage ist. Daneben kommen weitere Teile für einen Umbau des Rollers in Betracht. Für diese Maßnahme sind beispielsweise

  • Kupplung,
  • Variogewichte sowie
  • eine Vario Speed Control

verfügbar. Es ist nicht relevant, welche Art Umbau Sie an Ihrem Roller vornehmen wollen – Sie finden für jede Umbaumaßnahme die passenden Rollerteile. Ein individuell umgebauter Speedfight-Motorroller ist einzigartig und zeigt, was sein Fahrer leisten kann.

Look verändern

Ebenso wie die Motorradfahrer haben Rollerfahrer ihren Look. Für die Speedfight-Roller aller Generationen bieten sich extravagante Abdeckungen für Behälter an, in denen sich Bremsflüssigkeit befindet. Ob farbig und mit Schriftzug gestaltet oder aus eloxiertem Aluminium – solche Abdeckungen animieren zum Hinsehen. Sie werten das Fahrzeug auf. Gut sichtbar sind die Bremshebelüberzüge, die aufgrund ihrer Polsterung für die Hände des Fahrers angenehm zu handhaben sind.

Ein besonderes Highlight stellen Bremshebelgriffe im farblichen Design des Motorrollers dar. Aktuell und ein aufregender Blickfang ist ein attraktiver Motordeckel sowie dazu farblich abgestimmte Inbusschrauben. Auch Lenker sind auswechselbar! Sie finden eine Vielzahl verschiedener Lenker sowie die passende Lenkeraufnahme für Ihren Speedfight. Diese harmonieren entweder farblich mit Ihrem Roller oder sind aus Aluminium und setzen Akzente. Das Stoßpad für den Lenker erhalten Sie in unterschiedlichen Designs. Sie wählen unter einer Vielzahl an Farben. Felgen bieten sich als Blickfang an wie auch das Logo von Peugeot mit dem aufrechten Löwen.

Fazit

Egal, welches Modell der Speedfight-Roller Sie fahren – Sie finden für jedes ein breit gefächertes Angebot an Ersatzteilen. Das gilt insbesondere für Verschleißteile, die aufgrund der Beanspruchung anfällig für Defekte sind. Daneben überrascht eine große Produktpalette an Zubehör. Motorteile für Umbau oder Tuning sowie weitere Zubehörteile zum Setzen von Akzenten und für ein individuelles Outfit des Fahrers sind erhältlich Mit einem neuen Auspuff geben Sie Ihrem Roller einen sportlichen Charakter, während neue Lenker mit Zubehörteilen für einen Blickfang stehen.

Besitzen Sie noch keinen Speedfight-Roller, wählen Sie zwischen einer neuen und einer gebrauchten Maschine. Die gebrauchten Motorroller sind in der Regel ideal, um sie nach Ihren Wünschen umzurüsten, neu zu gestalten und ihnen mehr Power zu verleihen. Ihnen bieten sich vielzählige Möglichkeiten für das Tuning und den Umbau Ihres Speedfight-Rollers. Wie Sie sich auch entscheiden – Sie bereuen den Kauf eines Speedfight-Motorrollers nicht. Ersatz- und Verschleißteile sind in großem Umfang im Angebot, sodass die Freude an Ihrem Motorroller lange währt. Bei eBay können Sie eine Vielzahl an unterschiedlichen Modellen dieser Motorroller kaufen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden