Nützliche Kostwärmer für Babys Nahrung entdecken

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Nützliche Kostwärmer für Babys Nahrung online entdecken

Flaschen- und Kostwärmer für Babynahrung haben sich für viele junge Eltern zu unentbehrlichen Küchen- und Reisehelfern entwickelt, denn die herkömmliche Erwärmung von Babykost oder Milchnahrung auf dem Herd oder in der Mikrowelle ist nicht nur aufwendig, sondern auch reichlich ungenau.
Hinzu kommt, dass Milch in der Mikrowelle in der Regel ungleichmäßig erhitzt wird. Dabei ist es besonders wichtig, dem Baby keine zu heiße oder kalte Nahrung zuzuführen, sondern punktgenau vorgeschriebene oder empfohlene Temperaturen für die Kost einzuhalten.
Umso angenehmer ist es, wenn man sich auf einen kompakten, präzisen und leicht zu bedienenden Kostwärmer verlassen kann.

Kostwärmer für unterschiedliche Nahrungsmittel und Gelegenheiten

Babynahrung kann in unterschiedlichen Formen gekauft und zubereitet werden. Besonders verbreitet sind Fläschchen, Gläschen oder Kunststoff-Schalen. Die Babynahrung ist entweder direkt in einer solchen Verpackung im Handel erhältlich oder wird beispielsweise als Milchpulver gekauft, das dann in einem Fläschchen mit Wasser vermischt und zubereitet wird.

Flaschen- und Babykostwärmer im Überblick

Die praktischen Helfer sind oft so konzipiert, dass sowohl handelsübliche Milchfläschchen als auch die verbreiteten Gläschen mit Babynahrung in ein Gerät passen. Nichtsdestotrotz gibt es auch Modelle, die ausschließlich für Flaschen gedacht sind. Variabler im Einsatz wird ein Produkt, wenn es auch die modernen Mahlzeiten in Kunststoff-Schälchen aufnehmen kann. Beim Kauf sollte man entsprechend vorausschauend denken und sich genau überlegen, welche Behältnisse auch zu späteren Zeitpunkten benutzt werden sollen.

Ein Sonderfall sind Flaschenzubereiter, die das Wasser zunächst erhitzen, das dann in das Fläschchen gezapft werden kann. Vorteil an dieser Konstruktion ist neben der exakten Wassertemperatur auch die unkomplizierte Befüllung des Fläschchens, wobei gleichzeitig eine Vermischung des Milchpulvers mit dem eingelassenen Wasser geschieht. In Produkten dieser Gattung sind vermehrt auch Sterilisationsfunktionen enthalten.

Technik der Kostwärmer für Babys

Praktisch alle erhältlichen Modelle enthalten einen Temperaturregler, der möglichst genau einstellbar sein sollte, um auf die teilweise geringen Unterschiede in den Temperatur-Empfehlungen der Hersteller von Babykost reagieren zu können. Weitere wichtige Features sind eine Abschaltautomatik und ein Signalton nach vollzogener Erwärmung.
Manche Produkte weisen auf den Abschluss des Garvorgangs auch durch ein optisches Signal hin. Praktisch für die Sicherheit ist ein Überhitzungsschutz. Damit ist nicht gemeint, dass die Nahrung zu heiß werden könnte, sondern dass das Gerät selbst mangels eingefülltem Wasser überhitzen und dadurch Schaden nehmen könnte. Wer durch Berichte von Küchen- und Hausbränden aufgrund falsch bedienter oder versehentlich angelassener Elektrogeräte verunsichert ist, wird solche Funktionen zu schätzen wissen.

Die klassischen Flaschenwärmer bekannter Marken wie Philips Avent, Reer, NUK und anderen sind rund und kompakt geformt sowie gegebenenfalls mit Anpassungsringen versehen, durch die neben den eigentlichen Fläschchen auch handelsübliche Gläschen sicher erwärmt werden können. Klassischerweise erfolgt die Erwärmung der Babynahrung indirekt im Wasserbad. Die Handhabung ist dabei denkbar einfach: Flasche in das Gerät stellen, Wasser in den Kostwärmer einfüllen, gewünschte Temperatur und/oder Erwärmungsdauer einstellen. Nach diesen Schritten muss nur noch der Abschluss des Erwärmungsprozesses abgewartet werden.

Spezielle Kostwärmer für größere Kunststoffschälchen

Durch das vermehrte Aufkommen von Nahrung in etwas größeren Kunststoffschälchen ist eine völlig neue Art von Babykostwärmern auf den Markt gekommen, die als Dampfgarer eingestuft werden können. Um die neuen Verpackungsformen erwärmen zu können, sind solche Geräte in der Regel größer als die bisher gebräuchlichen Modelle. Anders als konventionelle Geräte wird hier nicht mit Wasser, sondern mit Wasserdampf gearbeitet. Dies hat zur Folge, dass lebenswichtige Vitamine und Inhaltsstoffe in der Nahrung erhalten bleiben; sie wird wesentlich schonender zubereitet.

Besonders multifunktionelle Kostwärmer bieten auch die Möglichkeit, eingesetzte Behältnisse zu sterilisieren. Für Eltern, die auf besonders reine Fläschchen Wert legen und noch keinen separaten Sterilisator besitzen, sind solche Geräte eine Überlegung wert.

Kostwärmer für selbst gekochte Babynahrung

Es spricht prinzipiell nichts dagegen, auch selbst gekochte Mahlzeiten oder vorbereitetes Gemüse in einem geeigneten Gerät aus der Klasse Babykostwärmer zu erhitzen. Einige Modelle sind sogar speziell hierauf ausgelegt. Hier werden zum Beispiel eingefüllte Gemüsestücke zunächst erhitzt, um sie dann zu zerkleinern und zu vermischen.
Von der Konsistenz her sollte der entstandene Brei den im Laden erhältlichen Gläschen und Schälchen entsprechen. Es ist aber zu beachten, dass hiermit meistens keine Flaschen oder Gläschen erwärmt werden können, da solche Geräte ausschließlich für die Zubereitung frischer Nahrung ausgelegt sind. Wer zusätzlich noch das eine oder andere Fertiggericht erwärmen möchte, muss sich ein weiteres Gerät zulegen oder traditionell mit dem Herd oder der Mikrowelle arbeiten.

Mobile Kostwärmer für Babys Nahrung

Der Nachwuchs möchte natürlich nicht nur zu Hause beköstigt werden, sondern auch im Urlaub, auf Reisen oder während längerer Autofahrten. Durch die komplette Ausstattung vieler Modell oder speziell für diese Einsatzzwecke entwickelte Kostwärmer ist das auch kein Problem.
Viele Geräte sind mit einem Adapter für den Zigarettenanzünder von Autos ausgestattet, so dass auch auf einem Parkplatz oder einer Raststätte Nahrung für das Baby erwärmt werden kann. Beim konventionellen Einsatz an der Steckdose muss lediglich in Ländern mit anderen Stromsteckern und gegebenenfalls anderer Stromspannung auf einen separat zu erwerbenden Adapter zurückgegriffen werden.

Der Warmhaltung bereits erhitzter Babykost dienen spezielle Isoliertaschen, die Gläschen und Flaschen mehrere Stunden warm halten können. Ergänzendes Zubehör für solche Taschen sind Klettbänder und Karabinerhaken, um die Isoliertasche an einem Kinderwagen oder einer Wickeltasche zu befestigen.

Kostwärmer für Babynahrung – aber sicher

Neben den bereits erwähnten Sicherheitsfunktionen wie Überhitzungsschutz und Abschaltautomatik sind die Themen Stromverbrauch und Reinigung für viele Eltern wichtig. Bezüglich des Stromverbrauchs und der damit verbundenen Folgekosten muss man sich weitgehend auf die Herstellerangaben und technischen Daten eines Produkts verlassen. Da die marktüblichen Geräte aber immer nur kurze Zeit angeschaltet und problemlos vom Stromkreislauf zu trennen sind, halten sich die potentiellen Stromkosten in der Regel in Grenzen.

Ist das Gerät gut zu reinigen?

Eine möglichst unkomplizierte Reinigung ist vor allem für Geräte wichtig, in denen die Kost selbst ohne Verpackung verarbeitet wird. Aber auch in allen anderen Modellen kann es zu Spritzern, ausgelaufener Nahrung oder kleinen Unfällen kommen, durch die der Kostwärmer verschmutzt wird.
Kein Hersteller würde behaupten, dass sein Gerät besonders schwer zu säubern ist, deswegen kann man hier auf Funktionsbeschreibungen, Produktvideos oder Kundenbewertungen zu einzelnen Geräten zurückgreifen. Solche Bewertungen sind für die gängigen Produkte ohne Probleme online zu recherchieren.

Kostwärmer für Babys kaufen – neu oder gebraucht

Das Angebot bei eBay beschränkt sich nicht auf neue Kostwärmer und Isoliertaschen, sondern umfasst auch gebrauchte Produkte, die in der Regel von privat verkauft werden. Grundsätzlich ist dafür die Tatsache verantwortlich, dass Kostwärmer nur für eine bestimmte Zeit benutzt und danach nicht mehr benötigt werden.
Wenn man selbst nicht zwingend ein Neugerät präferiert und ein gefundenes Gebrauchtmodell noch voll funktionstüchtig ist, können sich auf diesem Weg interessante Schnäppchen ergeben.
Wichtig ist hauptsächlich, dass das passende Gerät für die bevorzugten Verpackungen wie Flasche oder Gläschen gewählt wird, dann steht wohltemperierter Babynahrung für den Nachwuchs nichts mehr im Wege.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber