Nützliche Hinweise für den Kauf von Saxophonzubehör wie Koffer & Taschen

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Nützliche Hinweise für den Kauf von Saxophonzubehör wie Koffer & Taschen

Was Sie über das Saxophon wissen sollten

Seit Jahrtausenden begleitet die Menschheit Musik. Auf Festen, zu Beerdigungen, zu Ritualen - mit Gesang und ohne Gesang. Die Vielfalt an Musikinstrumenten ist dementsprechend groß. Abhängig von der Musikrichtung und vom Anlass findet man auch unterschiedliche, zur jeweiligen Zeit passende Musikinstrumente. Das Saxophon ist eines davon. Zu den gängigsten Modellen zählen das Sopransaxophon, Altsaxophon, Tenorsaxophon und Baritonsaxophon. Sie unterscheiden sich in der Höhe der Töne um je eine Quinte oder Quarte, wobei das Sopransaxophon das Modell mit der höchsten Klangfarbe ist und das Baritonsaxophon das mit der niedrigsten. Ordnet man das Saxophon in das Ordnungssystem der Musikinstrumente ein, zählt es zu den Blasinstrumenten. Blasinstrumente werden ihrerseits wieder in Blechblasinstrumente und Holzblasinstrumente unterteilt. Anders als vermutet ist für die Zuordnung in die jeweilige Gruppe aber nicht die Materialbeschaffenheit des Korpus eines Instrumentes ausschlaggebend, sondern das Material des Blattes im Mundstück. Das Saxophon wird mit einem Blatt aus Holz gespielt und zählt daher zu den Holzblasinstrumenten. Namensgeber und Erfinder des Saxophons war übrigens der Belgier und Instrumentenbauer Adolphe Sax im Jahre 1840.

Bestandteile des Saxophons

Das Saxophon besteht aus dem Mundstück mit Rohrblatt, der Blattschraube, auch Ligatur genannt, dem S-Bogen und dem Korpus. Alle diese Komponenten müssen sicher und gut sortiert transportiert und mit den richtigen Mitteln gepflegt werden. Zu diesem Zweck gibt es umfangreiches Zubehör auf eBay.

Transportieren und Schützen des Saxophons und seiner Bestandteile

Um das Saxophon sicher mit zu den Auftritten und Proben zu nehmen, aber auch um es vor Staub zu schützen und zum Lagern, gibt es unterschiedliche Taschen und Koffer. Die dabei zu berücksichtigenden Kriterien sind die Materialbeschaffenheit, das Design, das Gewicht, der Tragekomfort und der Stauraum bzw. das Ordnungssystem für Bestandteile und Zubehör. Diese Eigenschaften und natürlich die Marke bestimmen dabei das Preisniveau. Gängige Marken sind unter anderem Selmer, Soundwear, Protec, Jakob Winter, Ritter und Thomann. In den meisten Fällen ist ein einfacher Saxophonkoffer im Lieferumfang des Saxophons mit dabei. Je nachdem, was für eine Art Saxophon man gekauft hat, bekommt man also auch den passenden Koffer dazu. Reicht einem dieser nicht aus oder möchte man sich aus anderen Gründen eine neue Transporttasche leisten, sollte man ein paar Dinge vor dem Kauf wissen.

Saxophonkoffer

Koffer gibt es aus hartem Außenmaterial und aus weichem. Da ein Altsaxophon größer ist als ein Sopransaxophon, ist die Wahl des richtigen Koffers natürlich in erster Linie vom zu transportierendem Modell und Zubehör abhängig. Ein guter Hartschalenkoffer ist stabil, mit robustem Außenmaterial versehen und verfügt über eine gute Polsterung im Innenbereich. Die äußere Form ähnelt in der Regel der eines Saxophons mit zwei üblichen Kofferverriegelungen und Tragegriff. Das Außenmaterial besteht meist aus widerstandsfähigem Kunststoff mit einer Aluminiumstoßkante. Auf die besseren Hartschalenkoffer kann man sich während der Wartezeit am Bahnhof oder Flughafen sogar setzen, ohne dass sie sich verbiegen. Das Eigengewicht variiert zwischen 2,5 kg und 6,5 kg. Die Polsterung im Innenbereich sollte genau auf die Maße des Instrumentes abgestimmt sein. Nur so ist das Saxophon beim Transport sicher geschützt und wackelt nicht hin und her. Je passgenauer die Polsterung also, desto besser. Hier sieht man natürlich auch Qualitätsunterschiede. Die besseren Modelle verwenden einen hochwertigen Samtbezug für die Polsterung. Zum Tragen haben die meisten Koffer einen klassischen Griff und teilweise einen einfachen Tragegurt oder sogar ein Rollensystem. Bei den Griffen sollte man darauf achten, dass sie sowohl an der vertikalen wie auch der horizontalen Seite angebracht sind, denn das bringt mehr Flexibilität beim Rangieren. Platz für weiteres Zubehör findet man beim klassischen Koffer eher nicht. Grundsätzlich kann man sagen, dass die Vorteile eines Hartschalenkoffers im Wesentlichen in der Stabilität und im formschönen Design liegen. Softcase-Koffer haben zumeist ein weiteres Staufach für Noten und kleineres Zubehör. Auch ein Rucksack-Set ist nachrüstbar. Dies erhöht den Tragekomfort bei längeren Wegstrecken. Für längere Reisen eignet sich jedoch am ehesten der Saxophon-Trolley mit Rollen und ausziehbarem Griff. Teilweise bietet dieser sogar für mehrere Instrumente und Zubehör Platz. Zusammenfassend kann man sagen, dass Koffer für diejenigen am besten geeignet sind, die Ihr Instrument ins Auto legen. Für die weiteren Strecken auf dem Fahrrad oder zu Fuß ist es jedoch etwas unkomfortabel und schwer.

Saxophontaschen bzw. Gigbags

Die gepolsterten Instrumententaschen, auch Gigbags genannt, werden bevorzugt verwendet, wenn es darum geht, das Saxophon inklusive Zubehör praktisch und sicher zu den Proben zu bringen. Auch wenn man nicht über ein Auto verfügt. Die Gigbags sind leichter und flexibler als Koffer. Außerdem verfügen sie über ein ausgereiftes und dem Rücken angepasstes Rucksacksystem. Die großen Außentaschen bieten ausreichend Platz für Zubehör und ermöglichen somit auch für dieses einen problemlosen Transport. Das Obermaterial ist selbstverständlich wasserdicht und widerstandsfähig gepolstert, damit der Schutz des kostbaren Innenlebens gewährleistet ist. Verschlossen wird die Tasche mit einem Reißverschluss, der zum Schutz gegen Kratzer in der Regel unterlegt ist. Der entscheidende Vorteil der Tasche ist der hohe Tragekomfort. Auch auf Praktikabilität und Sicherheit wird Wert gelegt. So verfügen einige Taschen sogar über reflektierendes Obermaterial und einem Extrafach für das Mobiltelefon. Vor allem bei Schülern und Studenten, die in der Regel mit dem Fahrrad oder zu Fuß zu den Proben und Auftritten fahren müssen, ist die Tasche sehr beliebt. Auch preislich ist sie in der Regel günstiger als ein Koffer.

Taschen und Hüllen für Elemente des Saxophons

Für den S-Bogen und die Mundstücke, inklusive Bissplatte und Blätter, gibt es Etuis oder Beutel. Sie verhindern ein Umherfliegen in der Tasche und bringen Ordnung in die Tasche. Eingerollt passen sie perfekt in den Saxophontrichter. Selbstverständlich gibt es auch separate Hüllen oder Etuis für die einzelnen Mundstücke, Blätter und Bissplatten. Die Auswahl bei eBay ist groß. Da es hierbei auch um Hygiene geht, ist es sinnvoll darauf zu achten, dass die Taschen und ggf. die Polster waschbar sind. Speziell für die Blätter gibt es sogenannte Reedguards, auch als Blattschutz bekannt. Das sind kleine Etuis, in denen ausschließlich die eingespielten Blätter Platz finden. Einige Reedguards haben sogar eine Klimakontrolle. Da die Blätter mühselig eingespielt werden und sehr empfindlich sind, gibt es kaum einen Saxophonisten, der keinen Blattschutz verwendet. Im Wesentlichen schaffen die Zubehörtaschen für die einzelnen Elemente also Ordnung, Schutz und sorgen für Hygiene.

Pflegen und Reinigen des Saxophons

Beim Spielen kommt Feuchtigkeit ins Instrument, die auf Dauer zu unangenehmen Rückständen führen. Damit die einzelnen Komponenten des Saxophons nach dem Spiel und der Probe auch noch lange gut erhalten bleiben und vor allem ihren Klang behalten, empfiehlt es sich daher, die Teile regelmäßig zu reinigen. Speziell für den S-Bogen gibt es sogenannte Durchziehwischer. Wie der Name schon sagt, wischt man den Bogen aus, indem man den Wischer durchzieht. Der Wischer besteht aus einem Mikrofasertuch und einer Kordel mit Gewicht. Das Tuch sollte über eine gute Saugfähigkeit verfügen und das meist metallene Gewicht nach Möglichkeit mit Gummi ummantelt. Das verhindert nämlich, dass beim Durchziehen Kratzer entstehen. Durchziehwischer gibt es auch für den Korpus. Für den Kork am S-Bogen gibt es einen Stift aus Fett. Diesen Fettstift nutzt man nach Bedarf und verhindert somit, dass der Kork an der Verbindungsstelle zwischen Mundstück und S-Bogen austrocknet. Das könnte nämlich dazu führen, dass sich der Bogen irgendwann nur noch schwer lösen lässt. Im schlimmsten Fall kann der Bogen bei fehlender Geschmeidigkeit sogar verbiegen. Das Mundstück selbst kann man mit Bissplatten vor Zahnabdrücken schützen. Außerdem schützt es auch die Zähne vor Vibrationen.

Praktisches Zubehör für das Saxophon während des Spielens

Zu Auftritten sind es Musiker gewohnt, ihr gesamtes Equipment selbst mitzubringen. Die meisten Gastgeber rechnen auch damit, denn wer hat schon beispielsweise einen Notenständer, wenn man nicht gerade selbst ein Instrument spielt?

Saxophonständer

Saxophonständer sind leicht klappbare und nicht schwere Gestelle, die das Saxophon sicher halten. Man kann sie also leicht zu jedem Auftritt und jeder Probe mitnehmen. Zwar geben Musiker ihr Instrument nur ungern aus der Hand, aber gerade wenn die Noten sortiert werden müssen oder in den Spielpausen mal etwas menschliches zu erledigen ist, sind sie eine ideale Unterstützung.

Notenständer

Gut sortiert sind die Notenblätter meist nur in der Tasche. Sobald sie ausgepackt sind, fliegen sie in der Regel auf den Boden. Darüber hinaus findet man selten eine Unterlage in geeigneter Höhe für die Noten, wenn man zu einem Auftritt fährt. Mit einem Notenständer hat man dieses Problem nicht. Einfach aufbauen, in der richtigen Höhe einstellen und die Noten bequem ablesen.

Tragegurte für das Saxophon

Einige Saxophonspieler nutzen Tragegurte für ihr Instrument. Zwar ist ein Saxophon nicht so schwer, aber auf Dauer und bei längeren Auftritten macht sich auch ein geringes Gewicht bemerkbar. Es gibt einfache Tragegurte, die um den Hals geschnallt werden und ähnlich wie ein Schlüsselband am Ende das Saxophon halten. Da das gesamte Gewicht hier auf dem Nacken liegt, schmerzt dieser natürlich auf Dauer. Die Gurte zum Umschnallen sind schon etwas besser da sie so aufgebaut sind, dass das Hauptgewicht auf dem Rücken lastet, ähnlich wie bei einer Babytragetasche. Die Schlaufe um den Hals dient dabei lediglich der Balance. Aber sogar diese Schlaufe kann bei langen Spielzeiten unangenehm sein. Eine interessante Weiterentwicklung, die sich Sax Holder nennt, gibt Hoffnung. Optisch gleicht der Sax Holder einem Stethoskop vom Arzt. Allerdings führen die Enden nicht in die Ohren, sondern am Hals vorbei über die Schultern. Dadurch kommt es zu einer angenehmeren Gewichtsverteilung. Besonders die kinderleichte Bedienung mit einer Hand ist vorteilhaft.

Was wollen Sie mit dem Saxophon machen und wo wollen Sie überwiegend damit spielen?

Bevor Sie über die Anschaffung hochwertigen Saxophonzubehörs entscheiden, sollten Sie sich überlegen, zu welchen Gelegenheiten Sie spielen werden und vor allem wie Sie zu Proben und Auftritten fahren werden. Nicht für jeden macht die Anschaffung eines hochwertigen Hartschalenkoffers Sinn. Tragekomfort vor und beim Spielen sollte nicht unterschätzt werden, genauso wie die richtige und angemessene Pflege des Instruments. Im schlimmsten Fall kann das falsche Zubehör auf Dauer sogar die Leidenschaft zum Saxophonspielen trüben. Was es allerdings nicht ersetzen kann, ist das Üben und das Talent. Bis auf das Talent finden Sie übrigens bei eBay nahezu alle benötigten Utensilien, sogar Noten und Anleitungen zum Üben.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden