Nokia E66, das Multitalent

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Das aufschiebbare E66 bietet eine Vielzahl von Mitteilungsfunktionen sowohl für die private als auch für die berufliche Nutzung. Das Gerät ist seit Juli erhältlich sein. Ohne Steuern kostet es rund 399 Euro. Es ist hochwertig und robust verarbeitet, sein zentrales Material ist Edelstahl.

Über den bei diesem Gerät vorinstallierten Mail for Exchange E-Mail-Client können Nutzer von Microsoft Exchange mobil auf ihre E-Mails zugreifen. Zudem erhalten sie Zugriff auf weitere E-Mail-Accounts, Kontaktdaten, Kalender und Aufgaben in Echtzeit.

Zusätzlich können sie E-Mail-Anhänge direkt auf das Gerät herunterladen. Mehr als tausend Internetdienstanbieter, darunter Google Mail, Yahoo! Mail und Hotmail, unterstützen die Geräte ebenso wie die Nokia Intellisync Wireless Email-Lösung und E-Mail-Lösungen von Fremdanbietern wie etwa System Seven und Visto Mobile.

Das Gerät verfügt über zwei unterschiedliche Anzeigemodi – geschäftlich und privat – zwischen denen man mit nur einem Tastendruck hin und her wechseln kann. Besonderheit beim E66: das automatische Ausrichten der Displayanzeige beim Drehen des Gerätes. Der dafür genutzte Sensor ermöglicht es auch, das Gerät durch einfaches Herumdrehen stummzuschalten.

Ovi-Dienste und Sicherheitsfunktionen

Neben E-Mail- und Organizer-Funktionen unterstützen beide die neuesten Ovi-Dienste zur Nutzung und zum Austauschen von digitalen Karten, Musik und anderen Medien. Hierzu gehören der Internetzugriff über HSDPA, UMTS und WLAN, GPS-Funktionen mit Unterstützung für A-GPS und Nokia Maps zur Nutzung von Navigationsfunktionen (Ich persönlich nutze das E66 mit der Navigationssoftware Route 66 Mobile 8, was einwandfrei funktioniert), ein Musikplayer, Unterstützung für bis zu acht Gigabyte große Speicherkarten sowie eine 3,2-Megapixel-Kamera mit Autofokus.

Spezielle Anwendungen eignen sich auch für den Einsatz in Großunternehmen, zum Beispiel eine Verschlüsselungsfunktion für den internen Speicher und eingesetzte Speicherkarten. Sowohl das E71 als auch das E66 unterstützen direkt mobile VPNs (virtuelles privates Netz), womit sie den Zugang zum Firmen-Intranet sowie das Sperren des Geräts und das Löschen sicherheitsempfindlicher Daten aus der Ferne ermöglichen.

Zubehör: Car Kits und Headsets

Zum E71 und dem E66 hat Nokia auch eine Reihe von Zubehör-Produkten vorgestellt. Hierzu gehören das Car Kit CK-100 und das Display Car Kit CK-600, die sich intuitiv bedienen und aktualisieren lassen.

Das Car Kit CK-100 unterstützt die Nokia-Talk-Sprachführung und umfasst eine Fernbedienung. Das Display Car Kit CK-600 ist mit einem optionalen Farbdisplay ausgestattet und verfügt über eine Fernbedienung mit beleuchteten Tasten zur Anrufsteuerung.

Für zusätzliche Mobilität sorgen das ebenfalls neue Nokia-Bluetooth-Headset BH-212, der Gerätehalter CR-106 für das E71 und der Gerätehalter CR-105 für das E66.

Fazit:

Mit dem E66 ist Nokia ein echt großer Wurf gelungen. Durch die erweitertete Verbindungsmöglichkeit WLan kann ich nun sogar kostenlos im Cafe meine Emails über einen hoffentlich vorhandenen  Hotspot Zugang abrufen. Durch die integrierte GPS Antenne und der optionalen Navisoftware erhalte ich eine zuverlässige Navigationslösung, die mich auch aus noch so unbekannten Gefilden immer auf den richtigen Weg nach Hause führt. Die Kamera mit einer Auflösung von  3,2 Mio Pixeln liefert sehr brilliante Bilder für den spontanen Schnappschuss und der Rest der Funktionen ist Nokia typisch funktional und durch die 2 vom E66 unterstützten Modi, sowohl für den Businessuser als auch den Privatuser die ideale Lösung.

 

 

Schlagwörter:

Nokia

E66

Route 66

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden