Nokia 9110 Communicator

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Der 9110 Comunicator ist eine Weiterentwicklung des 9000er-Modells, das 1996 erstmals vorgestellt wurde und ist seit Ende August 1998 erhältlich. Gegenüber dem Vorgänger ist das Gerät etwas kleiner und hat auch bei der Akkulebensdauer zugelegt.


Die Kombination Handy-Organizer wurde gut gelöst. So lassen sich über das Handy die nur für den Telefoniebetrieb nötigen Funktionen wie beispielsweise eine Anzeige eines Protokolls der zuletzt eingegangenen Anrufe oder der SMS-Nachrichten abrufen. Die Navigation geschieht im Handy-Display über zwei Richtungs-, sowie zwei Auswahltasten, von denen eine meist der Anwahl eines Menüpunktes, die andere dem Zurückgehen in das vorherige Menü dient.
 Beim Nokia 9110 befinden sich die Richtungstasten knapp unter den Display und lassen sich theoretisch ebenfalls mit einer Hand erreichen. Wir mußten aber feststellen, daß dabei das Handy sehr unsicher in der Hand liegt und die Wahrscheinlichkeit, es einmal fallen zu lassen recht hoch ist. Die Displaymenüs sind ebenfalls Gewöhnungssache, da hier jeder Menüpunkt als beschriftetes Piktogramm dargestellt wird und immer nur ein Menüpunkt auf einmal im Display sichtbar ist.

Positiv ist uns die Profile-Funktionstaste aufgefallen. Profiles definieren im Communicator die Lautstärke und die Art des Anruftons, der Tastentöne und ob eingehende Sprachanrufe umgeleitet werden sollen. Die Funktion der Profile soll ein Beispiel deutlich machen: Sitzen Sie gerade in einem wichtigen Gespräch, werden Sie ein Profil auswählen, bei dem alle Anrufe auf Ihre Sprachmailbox umgeleitet werden; fahren Sie dagegen gerade Auto, werden Sie ein Profil mit möglichst lautem Anrufsignal einstellen.

Gewöhnungssache dürfte auch das Telefonieren selbst sein, weil der Lautsprecher nicht wie erwartet vorne am Gerät, sondern auf der Rückseite angebracht wurde. Hintergrund dafür ist, daß Nokia keine zwei Lautsprecher - eines im Handyteil (Geräteoberseite), das andere im Organizer (Geräteunterseite) - einbauen wollte.

Auch wer den Communicator bereits aus Anzeigen oder Prospekten kennt, wird beim ersten Aufklappen durch das kleine Display überrascht. Trotz seiner Größe läßt es sich aber auch bei kleinerer Schrift sehr gut ablesen, wozu nicht zuletzt der sehr gute Kontrast beiträgt.

Die Benutzeroberfläche ist dreigeteilt in einen Statusbereich, ein Benutzerfenster in dem alle Ein/Ausgaben erfolgen und eine Randfläche auf der rechten Seite, wo die aktuelle Belegung der Funktionstasten angezeigt wird. Im Statusbereich auf der linken Seite wird neben der geraden aktiven Anwendung das aktuelle Profil, die Uhrzeit, die Sendestärke des eingebuchten Mobilfunknetzes und der Batteriestatus angezeigt. Neben den Funktionstasten an der Displayseite, deren Belegung von der gerade aktiven Anwendung abhängt, hat Nokia dem Organizer unterhalb des Displays fest belegte Funktionstasten spendiert, mit denen sich die wichtigsten Anwendungen auf Knopfdruck starten lassen.

Auf der CD werden weitere Programme mitgeliefert, die sich problemlos installieren lassen und auch aus dem Internet kann eine ganze Menge Shareware und kommerzielle Software für den Communicator heruntergeladen werden. Es bleibt aber festzustellen, daß die Auswahl im Vergleich beispielsweise zu den Palm-Organizern sehr gering ist, obwohl ein Softwareentwicklungskit schon seit längerem für wenige hundert Mark verfügbar ist.

Wichtig für mobile Anwender ist heute die Kompatibilität mit Desktop-Anwendungen. Auf der beiliegenden CD ist daher ein Synchronisationsprogramm als Macintosh- und Windows-Version enthalten. Für Windows 3.11 wird ebenfalls eine entsprechende Software. mitgeliefert

Kompatibilität Terminkalender und Adreßbuch
  • Microsoft Schedule+ 7.0 / 7.0a / 7.5
  • Microsoft Outlook 97 / 98
  • Lotus Organizer 97 GS
Der Nokia 9110i wird seit August 2000 mit einer 8 Megabyte-Speicherkarte geliefert, auf der neben einem Programm zum Versenden von Digitalkamera-Fotos per Email und einem Suchprogramm auch ein WAP-Browser enthalten ist. Weitere Software, wie eine aktualisierte Version des Synchronisationsoprogramms PC Suite und MacSuite für Macintosh-Rechner, befindet sich auf der beiliegenden CDROM. Besitzer eines bisherigen Nokia 9110 können ein Upgrade-Kit, bestehend aus Speicherkarte und CDROM erwerben. Wer bereits eine Speicherkarte besitzt, kann sich dagegen die Software kostenlos runterladen .
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden