Nokia 8600 Luna

Aufrufe 17 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war




Zu den besonders begehrten Design­handys gehören ohne Zweifel die 8800-Modelle von Nokia. Wem die Preise von über 1000 Euro jedoch zu happig sind, für den hat Nokia mit dem 8600 Luna nun eine etwas günstigere Alternative im Programm. Für 779 Euro ohne Vertrag bekommt der Käufer ein nicht weniger exklusives und zudem hervor­ragend verarbeitetes Handy.

Mit seinen rund 140 Gramm Lebendgewicht liegt das 8600 satt in der Hand und unterstreicht so den hochwertigen Eindruck. In die gleiche Kerbe schlägt die spielfreie und satt schnappende Slidermechanik, die den Eindruck vermittelt, für die Ewigkeit gebaut zu sein. Auch der Materialmix aus gläserner Hochglanzfront und matter Edelstahlrückseite trifft den Geschmack des Testers, und sicherlich nicht nur diesen, zumal der schwarze Anstrich in Verbindung mit den vereinzelten Chrom­applikationen einfach stilvoll daherkommt. Besonderer Clou: Beim Schließen des Sliders schimmert die weiß leuch­tende Tastatur noch kurz durch das kratzfeste Rauchglas, um dann sanft zu erlöschen. Apropos Tastatur:  so perfekt und absolut spielfrei eingepasste Drücker untergekommen. Zudem bleiben die Steu­­erungs­knöpfe auch im ge­­­schlos­senen Zustand bedienbar, verlangen wie die restlichen Tasten jedoch nach ei­nem kräftigen Druck, damit sie den Befehl umsetzen.

Die Menüs des Serie-40-Geräts wer­den auf dem kontraststarken und brillanten Display mit einer Auflösung von 240 x 320 Pixel dargestellt. Auch das Ausstattungspaket kann sich mit Sprachsteuerung, zeit­gesteuerten Profilen und weite­ren Luxusfeatures sehen lassen. Radio, Musik- und Videoplayer ­sowie eine 1,9-Megapixel-Kamera übernehmen den Unterhaltungspart. Zudem verfügt das Quadband-Modell über den Datenturbo EDGE, Bluetooth und einen E-Mail-Client, der als Java-Programm ausgeführt ist. Echte Alleinstellungsmerkmale zu den Plattform-Geschwistern sucht man jedoch vergebens. Der interne Speicher fällt mit 121 MB üppig aus, eine Erweiterung ist jedoch nicht möglich, da ein Wechselspeicherslot fehlt. Dafür bringt das Nokia ein Datenkabel (USB-Micro) samt Sync-Software, ein Headset und eine Tasche mit.


Schlagwörter:

nokia

luna

8600

handy

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden