eBay
  • WOW! Angebote
  • Jetzt shoppen
Kostenloser Kontakt

Nokia 6230i - Meine Analyse des Handys!

Von Veröffentlicht von

Hallo hier mal eine Analyse zum 6230i welches ich selbst besitze und auf Herz
und Nieren geprüft habe...

 

 

LIEFERUMFANG
Der Lieferumfang des 6230i entspricht nicht gerade dem, was man bei anderen Herstellern
bei einem als Business-Phone bezeichneten Gerät erwarten würde. Nokia
liefert das bewährte Zubehör mit, das auch bei vielen seiner Series60-Smartphones
dabei ist, legt aber keinen Wert auf ein voluminöses Zubehörfeuerwerk.
Neben dem Handy liegt ein kabelgebundenes Stereoheadset, ein 900mAh-Akku samt
Standard-Ladegerät, eine 32MB große MMC-Speicherkarte sowie eine vergleichsweise
dünn ausgefallene aber hinreichende Bedienungsanleitung und eine CD mit Nokias
PC Suite und einer ansprechenden Produktvorstellung in der Schachtel. Zweitakku,
Bluetooth-Headset, USB-Datenkabel oder anderes Zubehör muss man als Kunde
selbst dazukaufen.

DESIGN
Wirklich Neues gibt es gerade in diesem Bereich kaum zu berichten: Nokia verpasst
seinem 6230i ein in jedem Sinne identisches Antlitz wie dem 6230 und setzt weiterhin
auf ein Kunststoffgehäuse mit aufschiebbarem und festsitzendem Akkudeckel.
Sowohl die Verarbeitung des Tastenfeldes, das wie so oft bei dem finnischen Hersteller
aus einer gummierten Tastaturmatte besteht als auch die Displayverschalung überzeugen
beim 6230i mit guter Materialwahl und festem Sitz.

DISPLAY UND TASTATUR
Die vermutlich deutlichsten Unterschiede zum Vorgänger finden sich in diesem
Bereich wieder: das Display hat deutlich an Auflösung hinzugewonnen und liefert
sogar mehr Breite als viele Konkurrenten. 208x208 Pixel und satte 65.536 Farben
dürften auch den letzten Unkenruf der Sony Ericsson-Fraktion verstummen lassen.
Einziges Manko die Displayfläche konnte wegen der Beibehaltung des Formfaktors
nicht vergrößert werden. Effektiv bekommt man so ebenfalls nicht mehr
Informationen auf dem Display unter, als Java-Entwickler freut man sich aber über
das neue Platzangebot für Spiele und ausgereifte Kalenderapplikationen. Die
Farbdarstellung wirkt absolut gleichmäßig, kontrastreich und klar,
das Pixelraster macht sich nur noch marginal bemerkbar.
Der Aufpolierung der Hardware hinkt dem angepasste Series40-System allerdings etwas hinterher: die vergößerten Symbole und
Schriften wirken auf der Auflösung eine Spur zu klobig - die Designer müssen
sich wohl erst noch an den Fortschritt der Hardware gewöhnen. Anders als
zu erwarten nutzt Nokia die höhere Auflösung auch nicht dafür,
wesentlich mehr Zeilen ins Display zu packen, selbst bei kleinster Schriftgösseneneinstellung
passt eine SMS mit 160 Zeichen nicht ganz aufs Display. Vielmehr nutzt Nokia den
Zugewinn an Pixeln für eine neue Schriftart, die besser lesbar als die alte
ausfallen soll - warum man nicht gleich einen Kantenglättungsalgorithmus
für eine noch gefälligere Textdarstellung einsetzt, bleibt mir ebenfalls
ein Rätsel.

DIE NEUERUNGEN GEGENÜBER DEM 6230
Die wichtigste Neuerung liegt im Zentrum: der 5-Wege-Navkey ist um einen eigenen
Hotbutton erweitert worden, der die Auswahl von Menüeinträgen extrem
vereinfacht und damit die Bedienbarkeit perfektioniert. Auch er verfügt über
einen äußerst deutlichen Druckpunkt und behindert dank seiner nur leicht
erhabenen Ausführung nicht die Betätigung der Navkey-Richtungen. Die
Optik will - so viel Detail sei dem Bauteil bei so wenigen Änderungen vorbehalten
- allerdings nicht zum Gesamtbild passen, denn der Hotkey wurde im Prinzip nur
vom 6220 kopiert und glänzt metallisch gegen seine matte Umgebung an. Nichtsdestotrotz
ist die Erweiterung eine Erlösung für alle, die sich noch mit ihrem
6230 im Menü mangels schwer fühlbarem Druckpunkt ins Nirvana klickten.

FAZIT
Meiner Meinung nach ist das 6230i ein zuverlässiger Partner. Mit seiner MMC
Karte die man bis auf 2GB erweitern kann ist es auch ein kleines Platz wunder!!
Die Kamera ist mit seiner 1Megapixel Auflösung auch zu gebrauchen und macht
ganz gute Fotos.
Gerade auch die Navi - Funktion ist hilfreich. In der T-Mobile Version brauch
man nurnoch eine Bluetooth, schaut in meinen anderen Ratgeber, Maus und schon
klappt es blendend. Das Handy wird im Vertrag auch mit Maus angeboten...
Ich finde auch das es ein würdiger nachfolger für das 6310i, schaut
in meinen anderen Ratgeber, sein kann. Für den es noch zu viel Schnick-Schnack
hat ist es dann nichts und der sollte beim 6310i bleiben.

Ich hoffe euch bei eurer Entscheidung um das 6230i geholfen zu haben!

Mfg, true03hope06, top-shop.info.ms

 
Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü