Nokia 5800 - das kleine *iPhone?

Aufrufe 7 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Nach meinem Nokia E51, wagte ich mich nun an das Nokia 5800 XPressMusic daran.
Von der Optik und Haptik ein wunderschönes Handy, doch reicht das aus?
Der Umstieg vom E51 auf das Nokia 5800 war nicht schwer.
Das Menü ist wie man von Nokia gewohnt ist, so ziemlich das gleiche.
Kein Wunder, es wird die Software Symbian  Series 60 5th Edition Multitouch Version benutzt. Also fast alles beim alten.

Zum Handy, das Display ist sehr gut ablesbar. Allerdings sieht man Fingerabdrücke ebenso gut darauf, was aber wohl ein Touchscreen wohl mit sich bringt. Es ist also putzen angesagt. Mich stört es nicht. Die Eingabe am Display kann sehr wohl mit dem Finger oder auch über einen Stift erfolgen.
Der letztere ist im Handygehäuse untergebracht. Es ist jedoch keine Mehrfacheingabe möglich (also mit mehren Finger gleichzeitig).
Bei der Eingabe kann bei SMS z.B. wählen zwischen Nummerisch&Buchstabentastatur (also wie bei einem normalen Handy), eine kleine QWERTY Tastatur , eine große QWERTY Tastatur und Handschrifteingabe. ich finde die große Tastatur  die allerdings nur mit dem Breiten Bildschirm funktioniert,am besten. Das Berühren mit den Finger auf dem Display erfodert einen kleinen Druck, was sich aber mühelos vollziehen lässt.
Manche Funktionen müssen allerding mit einem Doppelklick ausgeführt, was manchmal etwas umständlich ist, wohl aber einer Schutzfunkltion gleichen soll.
Klang und Wiedergabe von Musik und Videos sind sehr gut. Die Videos können jetzt problemlos mit einem Scrollbalken vor oder zurück gespult werden.
Als Speicherkarte ist eine 8GB micro SD-Karte enthalten (zumindest bei mir), die einiges erfassen kann.
SMS und können auf der Speicherkarte gespeichert werden, allerdings nur bis zu 999 Stück.
Übertragungen von und zum Handy erfolgen per USB Kabel und natürlich per WLAN oder Bluetooth.
Über das Internet kann ich nichts sagen, da ich das nicht benötige und daher auch nicht testen werde.
Bluetooth klappt sehr gut (kommt mir noch ein Tick schneller vor, als das E51).
Zum Thema Akkulaufzeit, einen Maßstab zu setzen ist schwierig. Mein Werte waren, Bluetooth Übertragungen, Videos anschauen, ein paar Lieder hören  und rumspielen am Handy, ergab 3 Tage Laufzeit. Im Standby und bei 2-3 Telefonate (max. 5 Minuten pro Gespräch) sind 5-7 Tage drin.
Alles darüber glaube ich nicht oder man nutzt das Handy nicht.
Ich nutze das Nokia 5800 mit einer Prepaidkarte vom Aldi und habe überall einen tadellosen Empfang, ohne Störungen.
Das Handy läuft seit 2 Wochen ohne Abstürze.
Die Kamera ist ein Zwischen Ding, für ein Handy ok, aber eine Digitalkamera ersetzt das Nokia 5800 nicht.
Bei Tageslich oder guter Lichtquelle sind die Bilder gut, in dunklen Räumen trotz Blitz ec. nur bedingt nutzbar.
Was mir gefällt, ist natürlich das große Display das nun auch endlich beim SMS schreiben ein Vorteil hat.
Die Schrift lässt sich prima in der Größe einstellen.
Die Menüoberfläche lässt sich allerdings für meinen Geschmack nicht so wunschlos einstellen wie man möchte.
man hat die Wahl, keine Auswahl (Standard), 4 freiwählbare Kontakte oder 4 Programme (frei Wählbar, auch eigene installierte Programme).
Neue Funktionen kann ich im Vergleich zum E51 nicht feststellen, zumindest das was ich benutze.
Ich habe mein Nokia E51 noch und bin am Vergleichen welches wo seine Vor- und Nachteile hat.

Fazit: Für ein Touchscreen Handy denke macht hier nichts verkehrt. Ich habe mich zuvor durch diverse Foren durch gekämpft und blieb bei diesem Handy hängen, das ich auch so weiter empfehlen kann.

Ich werde diesen Beitrag von Zeit zu Zeit ergänzen, da man nach 2 Wochen noch nicht alles zu 100% Wiedergeben kann.

Nachtrag vom 25.03.2009:
Mittlerweile habe ich das interne GPS zum laufen gebracht ohne ins Internet gehen zu müssen.
Allerdings braucht es ziemlich lange bis alle Satelliten gefunden wurden, um eine Position anzeigen zu können.
Internetverbindungen klappen problemlos ( ist schön wenn man Sonntags spazieren geht und zwischen durch den Link seiner Fußballmannschaft abfragt)
Akku hebt bei mir auf jedenfalls mit normaler Nutzung gute 5-6 Tage.

Weitere Infos folgen....

Wenn Sie diesen Beitrag als hilfreich empfanden, würde ich mich für eine Bewertung freuen und sage Danke schön dafür.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden