Nochmal eine Lösung für ROST an Modellen Teil 2

Aufrufe 14 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Das Fass wurde als erstes komplett in verschieden angemischten Rosttönen gespritzt. Um die Struktur zu erhöhen, sprenkelte ich mit entsprechend aufgehellter und abgedunkelter Farbe über den Grundton.


Nun kam der Salzstreuer und die Zuckerdose, bzw. deren Inhalt, zum Einsatz. Die Oberfläche wurde unregelmäßig und leicht mit Wasser bestrichen, um den Salzkörnern Haftung zu geben. Dann wurde entsprechend Salz und Zucker darauf gestreut. Die Größe der "Rostflecken" entsteht durch die Menge des aufgestreuten Salzes oder Zuckers, da die Körner als natürliche Schablone für den weiteren Farbauftrag dienen.

Nun benutze ich ein helles Grau, um die spätere Grundierung, welche an den Rändern sichtbar wird, darzustellen. Diese Schicht darf ruhig etwas dicker ausfallen, dadurch ergibt sich selbständig der Effekt von abgeplatztem oder aufgerostetem Lack.


In den Rest der Grundierung mischte ich ein mittleres Blau, um einen gealterten Eindruck des Lackes zu erreichen. Der Lackauftrag darf auch ein wenig wolkig ausfallen, dadurch wird der Eindruck einer Verwitterung noch verstärkt.


Nachdem die Acrylfarbe getrocknet ist, kommt der Moment der Wahrheit. Das Fass wird einfach im Wasserbad abgewaschen, wodurch sich Zucker und Salz auflösen und die "Rostflecken" wie von Geisterhand entstehen und das Ergebnis sichtbar wird.

Nun werden mittels Airbrush einige Bereiche der Rostflecken noch verstärkt und Ablaufspuren auf der Mantelfläche erzeugt.
Sicher gibt es noch andere Techniken zum Erzeugen von Rost und deren Korrosionserscheinungen. Ich finde jedoch der Gebrauch von Acrylfarbe beschleunigt die Arbeit immens und das im Beitrag sichtbare Ergebnis entstand in ca. einer Stunde.


sehen sie auch meinen anderen Tip für Rost an Modellen ( Teil 1)

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden