No-Name Filterkartuschen

Aufrufe 102 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ich habe neulich einen Pack Filterkartuschen "für" Brita Wasserfilter ersteigert. Daß es sich hierbei um keine originalen gehandelt hat, war klar. Aber dafür hatten sie weniger gekostet als die (doch recht teuren) Original-Kartuschen.

In dem Karton waren zwölf Kartuschen. Die erste funktionierte einwandfrei, da dachte ich schon wie blöd ich war, die ganzen Jahre teure Original-Kartuschen zu kaufen. Bei der zweiten kamen dann jedoch ständig schwarze Filterpartikel in den Eingießbehälter hochgestiegen, die Flüssigkeit unten lief dunkel raus. Hätte keiner von euch getrunken. Naja, Einzelfall dachte ich mir.

Danach ging es auch ein paar mal gut, bis es dann bei einer Kartusche nach ein paar Tagen passierte, daß nur noch die Hälfte vom Wasser oben durchgeflossen ist, der Rest staute sich im Behälter oben. Ich dachte mir naja, vielleicht war die Kartusche ausgetrocknet, nimmst Du halt ne neue.

Als es dann nach ein paar "guten" Kartuschen zum zweiten Mal passierte daß das Wasser nur noch halb durchfloß, hatte ich die Nase voll. An der Handhabung kann es nicht gelegen haben, wir haben unseren Wasserfilter schon einige Jahre, und mit den Original-Kartuschen hatte ich solche Probleme NIE.

Kann ja durchaus sein, daß ich eine "Montagspackung" erwischt hatte, aber das Experiment Billigkartuschen ist für mich gelaufen. Ich werde weiterhin die teuren Original-Kartuschen kaufen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden