Nintendo DSi XL

Aufrufe 6 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Nintendo DSi XL vs. Nintendo DSi und Nintendo DS lite

 

In diesem Ratgeber möchte ich die subjektiven als auch objektiven Unterschiede zwischen den drei Nintendo Geräten erläutern die ich besitze. Die technischen Daten werde ich nicht gegenüberstellen, dass kann man auf den Nintendo Seiten besser nachvollziehen. 

Wie immer das Fazit vorweg: Bei den drei Geräten gilt : "Je größer desto besser", man bekommt sehr viel mehr beim XL für nur einen geringen Preisunterschied

Bildschirm

Der Hauptunterschied ist natürlich der Bildschirm. Der XL besticht durch den größten Bildschirm. Mit einer Diagonalen von 10,7 cm sind die beiden Bildschirme im Vergleich zu den anderen Modellen riesig (gegenüber dem Lite eine Steigerung um 93%).   Der XL hat auch gegenüber dem DSi einen größeren Bildschirm (8,7 cm Diagonale bei DSi). Aber man kann auch mit dem Lite super die Spiele und Programme ansehen / spielen.

Bedienung

Alle drei lassen sich in den Hauptpunkten gleich bedienen. Der DSi und der XL besitzen im Gegensatz zum Lite allerdings jetzt Knöpfe für die Lautstärkeregelung. Der An/Aus Schalter befindet sich nun in der Konsole und nicht Außen.

Grafik / Sound

Alle drei Geräte haben sowohl eine sehr gute Grafik als auch einen sehr guten Sound. Das Gerücht, dass die Bilder pixelig werden beim XL kann ich nicht bestätigen. Ich finde es sehr angenehm auf einen größeren Bildschirm zu sehen.

Der Sound wurde zwischen den Generationen immer weiter verbessert. Aber keine Angst, auch der Lite hat einen super Klang.

Kamera

Der DSi als auch der XL verfügen über 2 eingebaute Kameras. Mit diesen können Selbstportrais als auch Bilder gemacht werden. Aber bitte nicht zu viel versprechen, die Kameras haben nur 0,3 Megapixel. Witzig ist das Programm zur Bildverarbeitung. Nettes SPielzeug um Bilder zu verzerren, bearbeiten etc. Der DS Lite hat keine eingebaute Kamera!

GBA Schacht

Einziger wirklicher Vorteil des Lite gegenüber dem DSi und dem DSi XL.

Der GBA-Schacht wurde bei DSi als auch dem XL entfernt. Hierdurch können zum einen keine GBA-Spiele mehr mit dem DSi gespielt werden, zum anderen ist auch anderes Zubehör für diesen Schacht (zum Beispiel das  Rumble Pak oder das Guitar Hero-Grip) nicht mehr nutzbar.Aber wer diese Features nutzen möchte, sollte sich einen mittlerweile preiswerten Game-Boy holen.

Speicher und Prozessor

Auch die Prozessoren und der Speicher wurden kontinuierlich verbessert bzw. vergrößert. Beim DSi und XL wurde der Prozessortakt mit 133 MHz im Vergleich zum Lite verdoppelt. Der Arbeitsspeicher wurde sogar auf 16 MB vervierfacht.

Internet / WLAN

Der DSi als auch der XL sind jetzt Internetfähig. Man kann sich über WLAN direkt einwählen. So lassen sich auch Spiele direkt aus dem DSI Shop herunterladen. Über Altersfreigaben kann man den Zugriff aber beschränken.

Touchpen

Alle drei Geräte verfügen über einen Touchpen der im Gehäuse verstaut werden kann. Beim DSi XL ist jetzt noch ein neuer Tochpen der super in der Hand liegt dazugekommen. Wer einmal diesen in der Hand hatte möchte nicht mehr auf die anderen wechseln. Klarer Pluspunkt wieder für den XL.

Vorinstallierte Software

Gegenüber dem DSi hat der XL bereits 2 zusätzliche Programme mit an Bord - Gehirn Jogging Wortspiele und 6 in 1 Wörterbuch. Sieht man dieses Zusatzangebot dann ist der Mehrpreis auch nachvollziehbar.

Größe / Gewicht

Einziger Pluspukt für den Lite wenn es um das Transportieren geht - natürlich ist der Lite der kleinste und der Leichteste von den Dreien. Beim Spielen kann es für Kinder auch angenehmer sein mit dem Lite zu spielen. Meine beiden Kinder greifen aber immer zum DSi oder DSi XL wenn die Wahlmöglichkeit besteht.

 

Abschließendes Resümee

Ich würde immer den XL den anderen beiden Geräten vorziehen. Der DSi ist aber auch eine klare Kaufentscheidung - nur geringe Abweichung zum XL und wenn man die beiden Zusatzprogramme nicht nutzt kann man sich das Geld evtl. sparen. Der Lite ist auch ein Super Gerät, den man relativ preisgünstig bekommen kann (wenn der Preis ausschlaggebend ist). Preisunterschied ca. 15-20% zwischen den einzelnen Geräten.

Bitte bewerten Sie den Ratgeber wenn er Ihnen gefallen hat. Danke

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden