Nikon D 50 - Mehr als man erwartet

Aufrufe 4 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Nachdem Ich bereits einige Zeit mit meiner Canon EOS zugebracht und mich ueber viele fantastische Bilder gefreut hab, wollte ich aufgrund der permanenten Kosten fuer Filme und die Entwicklung der Bilder endlich auf eine D-SLR umschwenken.

Leider ist das nicht so einfach, wenn man sich vor einer Masse von Digitalkameras sieht und nicht weiss, welche denn am Besten geeignet ist, um den Hobbybereich abzudecken und dennoch Spielraum fuer eventuelle Erweiterungen laesst.

Ich habe dann mehrere Wochen damit zugebracht, in einschlaegigen Elektronikfachmaerkten die Vor- und Nachteile der jeweiligen Modelle auszuloten.

Nachdem ich eigentlich wieder eine Canon haben wollte, habe ich mich schnell umbesonnen. Die Canon war unhandlich, hatte unguenstig erreichbare Knoepfe und Einstellraeder und das gesamte Menue sowie die Benutzerfuehrung waren mir schlicht zu aufwendig.

Die Nikon hingegen liegt gut in der Hand, laesst sich recht einfach bedienen und ist vom Preis-Leistungsverhaeltnis eine sehr gute Kamera, die auch in den Fachzeitschriften bei regelmaessigen Tests gut abschnitt und immer in den vorderen Raengen vertreten war.

Ich will hier jetz nicht mit Daten langweilen, was Pixelzahl, Ausloeseverzoegrungen oder sonstige hochgelobte Eigenschaften betrifft. Diese kann man jederzeit den Angeboten der Verkaeufer und der Herstellerwebsite entnehmen.

Wichtigste Ueberlegung vor dem Kauf sollte sein: Fuer welchen Zweck benoetige ich eine Digitalkamera?

Wer nur mal eben auf einer Party seine Schnappschuesse machen moechte, ist mit einer Kompaktkamera sicher besser beraten. Eine Ambition zum Fotografieren sollte schon vorhanden sein, wenn man sich mit dem Kauf einer D-SLR befasst. Fuer Hobbyfotografen und Amateure wie mich, ist eine D 50 vollkommen ausreichend, da der Unterschied zur D 70 oder der D 80 verschwindend gering ist und hauptsaechlich auf Basis der Megapixel beruht.

Wie viele jedoch inzwischen feststellten, sind die Megapixel nunmal nicht alles. Wer bei einer Darstellung von 1280 x 1024 Pixel am Monitor einen Unterschied zwischen 3 und 6 Megapixel oder zwischen 6 und 10 Megapixel erkennt, muss ein ausgezeichnetes Auge haben. Ich habe bisher keinen gesehen. wenn man also einfach eine gute, solide und Preiswerte D-SLR haben moechte, ist die D 50 die beste Wahl.

Bisher habe ich die Bilder fuer meine eBay-Angebote mit einer Fuji-Finepix S 602 erstellt - Diese Aufgabe uebernimmt inzwischen meine Nikon D 50. Auch im Urlaub oder bei Nachtaufnahem mit Langzeitbelichtung bietet sich zu diesm Preis keine wirkliche Alternative, die bezueglich Komfort, Handlichkeit und Leistung annaehernd an die Werte der Nikon D 50 heranreicht.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden