Nicht nur für Preppy-Fans: Beliebte Polohemden für Männer und wie sie heute getragen werden

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Nicht nur für Preppy-Fans: beliebte Polohemden für Männer und wie Sie heute getragen werden

Der sportliche Modeklassiker für Herren: Polohemden kombinieren ein dynamisches Design mit einem bequemen Tragekomfort. Das Polohemd genießt längst den Ruf eines Stilklassikers und eignet sich als Basic für nahezu jede Gelegenheit. Sie können Polohemden im amerikanischen Stil mit Chino Pants kombinieren oder das Hemd am Casual Friday im Büro tragen. Das Polohemd gehört heute zu den Modeklassikern zahlreicher Premiummarken wie Lacoste und Ralph Lauren. Das sportliche Hemd mit dem eleganten Kragen und den gerippten Bündchen bietet Ihnen jederzeit einen optimalen Komfort und lässt sich vielseitig kombinieren.

Polohemden sind Klassiker des American Sportswear-Trends und haben auch in der europäischen Modewelt eine lange Tradition: In den 1930er-Jahren designte der Tennisspieler René Lacoste das erste Polohemd. Heute finden Sie das Polohemd als Klassiker im Sortiment vieler Designer- und Trendmarken in allen Farben. Ebenso beliebt wie das klassische Polohemd ist heute auch das sportliche Rugby-Shirt, das überwiegend in Blockstreifen-Designs erhältlich ist. Erfahren Sie jetzt mehr über die Geschichte des Polohemds als Herrenmode-Klassiker und lesen Sie, in welchen Stoffqualitäten das Polohemd erhältlich ist. Lesen Sie auch, wie Sie Ihr Polohemd stilsicher fürs Büro und für die Freizeit kombinieren können. Das klassische Poloshirt ist eine stilsichere Wahl für Männer in jedem Alter und für alle Figurtypen. Entdecken Sie jetzt den sportlichen Herrenmode-Klassiker als modisches Basic für jede Gelegenheit.

Vom Tennishemd zum Modetrend: die Geschichte des Poloshirts

Als Erfinder des berühmten Polohemds gilt ein bekannter Modemacher: René Lacoste. Der Tennisprofi mit dem Spitznamen „Krokodil" gründete Anfang der 1930er-Jahre die gleichnamige Modemarke und produzierte erstmals Polohemden in Serie. Ursprünglich ist das Polohemd aber sogar noch etwas älter - in Indien trug man vergleichbare Hemden zu Beginn des 20. Jahrhunderts zum Polospiel. Bekannt wurde das Polohemd als Bekleidung für Tennisspieler jedoch erst später durch René Lacoste, dessen Hemden bis Anfang der 1950er ausschließlich in der klassischen Farbe des Tennisspiels hergestellt wurden: Weiß.

Zum Modetrend avancierten die Polohemden des französischen Labels Lacoste schließlich in den 1970er-Jahren und zählen bis heute zu den Modellklassikern. Zu Beginn der Siebziger spezialisierte sich auch ein weiterer Hersteller am anderen Ende des Atlantiks auf das Design von Polohemden: 1972 brachte der Amerikaner Ralph Lauren seine ersten Poloshirts auf den Markt. Diese wurden ursprünglich in 24 verschiedenen Farben angeboten und sind bis heute die Kollektions-Klassiker der Premiummarke. Zu den bekanntesten Polohemden gehören zudem die sportlichen Shirts von Fred Perry, dessen Tennishemden in den 1960er-Jahren durch die Jugendgeneration der Mods berühmt wurden. Polohemden feierten in den 1980er-Jahren ein Comeback mit der amerikanischen Collegemode und werden heute von zahlreichen Labels präsentiert, die häufig auch das verwandte Rugbyshirt im Sortiment haben. Polohemden gehören zu den beliebtesten Klassikern des Preppy-Stils und sind in nahezu allen Farben erhältlich. Dabei lebt das Polohemd sowohl von seinem Status als Sportswear-Klassiker als auch von seiner modischen Raffinesse: Poloshirts sind die wohl eleganteste Art, Sportmode zu tragen.

Polohemden für Ihn: die Klassiker von Lacoste, Ralph Lauren und anderen Marken

Zu den beliebtesten Poloshirts für Herren zählen Marken wie Lacoste und Ralph Lauren. Natürlich entdecken Sie Polohemden auch im Sortiment vieler weiterer Marken von Hugo Boss über Daniel Hechter bis zu den Sportartikelherstellern wie Adidas und Nike. Dabei weisen insbesondere die Modellklassiker einige Besonderheiten in der Materialauswahl und Verarbeitungsqualität auf.

Polohemden von Lacoste

Ursprünglich als Bekleidung für Tennisspieler entwickelt, gehört das Polohemd von Lacoste bis heute zu den Modeklassikern für Männer. Im Sortiment von Lacoste finden Sie maskuline Poloshirts in mehr als zehn verschiedenen Farben in den Konfektionsgrößen XS bis 3XL. Dabei bietet Ihnen der Hersteller verschiedene Varianten seines Modellklassikers wie das traditionelle Polo mit der Nummer L.12.12 an. Dieses Poloshirt entspricht den ersten Modellreihen des Herstellers aus den 1930er-Jahren. Neben diesem klassischen Schnitt bietet Lacoste außerdem Polohemden für Herren in der schmalen Slim Fit-Variante, Stretch- und Sport-Polos an. Zu den Besonderheiten des klassischen Lacoste-Polohemdes gehört auch das Logo mit dem Krokodil, das auf den Spitznamen von René Lacoste als das „Krokodil" zurückgeht. Im Gegensatz zu vielen anderen Marken wird das Lacoste-Logo jedoch als Abzeichen auf den Stoff genäht und nicht eingestickt.

Polohemden von Ralph Lauren

Das Polohemd von Ralph Lauren gilt als Inbegriff der American Sportswear. Auch im Sortiment von Ralph Lauren finden Sie Polohemden für Herren in verschiedenen Farben und Schnittformen. Dabei verwendet Ralph Lauren für seinen Männermodeklassiker die Schnittform-Bezeichnungen „Classic Fit", „Custom Fit" oder „Slim Fit". Das Polohemd „Classic Fit" wird dabei schon seit 45 Jahren nahezu unverändert hergestellt und trägt als Erkennungszeichen eine genau 3,2 cm große Stickerei mit einem Pony auf der Brust. Bei den Polohemden der Linie „Big Pony" von Ralph Lauren ist die Stickerei hingegen 13 cm groß. Zu den Besonderheiten der Ralph Lauren-Polos gehört auch die Präzision ihrer Stickerei: Sie besteht aus genau 1.000 Stichen. Die klassische Passform zeichnet sich durch einen geraden Schnitt aus, während Custom Fit-Polohemden leicht tailliert geschnitten sind. Die Polohemden im Slim Fit-Schnitt sind insgesamt enger mit kürzerem Saum und stark taillierter Passform geschnitten. Je nach Modell bietet Ralph Lauren sein klassisches Polohemd in mehreren Farben von Konfektionsgröße S bis zu großen Größen der Kollektion „Big & Tall" an.

Polohemden von Fred Perry

Mindestens genauso bekannt wie Polohemden von Lacoste und Ralph Lauren sind die klassischen Polos der britischen Marke Fred Perry. Auch Fred Perry war ein bekannter Tennisprofi und entwarf seine ersten Polohemden als Kleinserie von 75 Stück für Tennisspieler-Kollegen, die Ende der 1940er-Jahre noch in grünen Armee-Shirts trainierten. Mittlerweile wird das klassische Polohemd von Fred Perry seit über 60 Jahren angeboten und gilt längst als der britische Sportswear-Klassiker schlechthin. Charakteristisch für die Polohemden von Fred Perry ist das Logo mit dem Lorbeerkranz, das an den Sieg des Tennisprofis beim All England Cup im Jahr 1934 erinnert. Ein Comeback feierten die klassischen Polohemden von Fred Perry in den 1980er-Jahren und stehen für den typisch britischen Modestil. Verkörpert wird dieser insbesondere von Slim Fit-Schnitten und gedeckten Farben neben dem klassischen Modell in der Farbe Weiß. Neben dem traditionellen Twin Tipped-Polohemd von Fred Perry mit den typischen zwei Streifen am Kragen und den Bündchen finden Sie bei der Marke zudem Slim Fit-Poloshirts im taillierten Schnitt in vielen Farben von Größe XS bis XL. Das klassische Polohemd von Fred Perry wurde erst in den vergangenen Jahren von britischen Popmusikern wie Pete Doherty oder Amy Winehouse neu entdeckt.

Materialqualitäten von Polohemden: die besten Stoffe für einen optimalen Tragekomfort

Beim Kauf eines Polohemdes haben Sie die Auswahl zwischen verschiedenen Materialqualitäten. Je nach Hersteller erhalten Sie Polo-Herrenhemden in verschiedenen Baumwollqualitäten, die sich durch materialspezifische Eigenheiten auszeichnen. Dabei gilt Piqué-Stoff bis heute als die charakteristische Stoffqualität für Polohemden.

Piqué – der Klassiker unter den Stoffen

Polohemden werden traditionell aus Piqué-Baumwollstoff hergestellt. Dabei handelt es sich um ein baumwollenes Gewebe mit texturierter Optik. Piqué ist sehr atmungsaktiv und hat kleine Gewebeöffnungen für einen optimalen Tragekomfort. Polohemden aus Piqué-Stoff erhalten Sie bei fast allen Herstellern. Neben Piqué-Baumwolle können Sie Polohemden je nach Materialangebot der verschiedenen Modemarken auch in den folgenden Stoffqualitäten kaufen:

  • Stretch-Piqué mit Stretch-Anteil für eine körperbetonte Passform
  • Interlock als weicher Jersey-Stoff mit dezentem Rippenmuster

Style-Guide: Ideen für stilsichere Herrenmode mit Poloshirts

Leger, modern, sportlich: Polohemden vereinen alle Eigenschaften, die man sich von einer hochwertigen Freizeitkleidung wünschen kann. Mit einem Polohemd sind Sie immer stilsicher gekleidet und tragen einen maskulinen Modeklassiker, der Ihnen das gute Gefühl gibt, wirklich ideal gekleidet zu sein. So kombinieren Sie Polohemden mit klassischer Herrenmode und aktuellen Trends:

Poloshirts für das Büro

Am Casual Friday und in kreativen Büros ergänzen Polohemden gekonnt den lässigen Business-Look. Kombinieren Sie für das Büro ein klassisches Polohemd in Unifarben zur dunkelblauen Jeans oder zu einer modischen Flatfronthose. Zu diesem Look passen Herrenschuhe im Business-Stil aus Antikleder oder ein Paar traditionelle Budapester. Eine Styling-Regel: Reingesteckt getragen wirkt das Outfit formeller als im legeren Stil über der Hose. Klassisch-elegante Polohemden für das Büro finden Sie bei Marken wie Hugo Boss oder Strellson.

Poloshirts zu American Sportswear

Wenn Ihnen der beliebte Preppy-Stil und College-Look gefällt, investieren Sie am besten gleich in mehrere Polohemden in unterschiedlichen Farben. Zu American Sportswear passen natürlich auch Rugbyshirts mit Blockstreifen. Zum Poloshirt können Sie alle Sportmode-Klassiker wie Chino Pants, Jeans und Bootsschuhe kombinieren. Im Trend liegt dabei American Sportswear in bunten Farben wie Rot oder Blau. Polohemden im Preppy-Stil entdecken Sie beispielsweise im Sortiment von Marken wie Ralph Lauren oder Tommy Hilfiger.

Poloshirts als Freizeitbekleidung

Wenn Sie nach einem modischen Oberteil suchen, dass Sie zu allen Casual Wear-Basics kombinieren können, ist ein Polohemd genau die richtige Wahl für Sie. Die beliebten Polohemden von Marken wie Daniel Hechter oder von Sportmarken wie Adidas Performance passen perfekt zur legeren Jeans mit Sneakers oder zur Blousonjacke mit Cargo Pants. Zu modischer Freizeitbekleidung können Sie Polohemden in sportlichen Designs mit Streifen und in aktuellen Trendfarben kombinieren. Investieren Sie am besten in ein Poloshirt in guter Qualität aus feiner Piqué-Baumwolle oder in Jersey. Im Trend liegen derzeit besonders Slim Fit-Passformen, die mit ihrem körperbetonten Schnitt sehr gut zu Röhrenjeans oder Stoffhosen mit tiefem Schritt passen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden