Nicht erhaltene Sendungen

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
In letzter Zeit bekomme ich immer häufiger E-mails von Käufer, die nach dem Verbleib ihre Waren-oder Büchersendungen fragen.
Zuerst einmal - Waren-und Büchersendungen können durchaus bis zu 10 Werktagen unterwegs sein, da diese nur befördert werden, wenn die Post Kapazitäten frei hat. Das hängt mit dem geringen Porto zusammen.
Außerdem kommt es in letzter Zeit vermehrt vor, das Sendungen beim Nachbarn oder der Postfilliale abgegeben werden, oder das der Empfänger darüber informiert wird. Es lohnt sich immer beim Nachbarn oder bei der Post nachzufragen, ob dort Sendungen vorliegen.
Das spart Kosten, denn wenn der Verkäufer die Sendung zurückbekommt und er sie erneut verschicken muß, fallen noch mal Kosten für Porto und Verpackung an.
Die Postboten machen sich leider mit den Sendungen nicht sehr viel Mühe.
Immer häufiger stecken die Postboten keine Benachrichtigung in den Briefkasten und niemand weiß, wo die Sendung geblieben ist.
Bitte liebe Käufer gebt nicht immer gleich den Verkäufern die Schuld - erst mal nachforschen, wo die Sendung ist.
Außerdem trägt bei unversiherten Sendungen immer der Käufer das Risiko.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden