Neutrale Bewertungen Teil 2

Aufrufe 11 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Sorry, als Nachtrag ein Beispiel - wie man Bewertung eines Verkäufer in Keller schicken kann.

Abgesehen davon, dass die neutrale Bewertungen über Nacht so am Bedeutung gewonnen haben, dass sie gleichwertig mit negativen ein Profil beeinflussen, was viele total auf die Palme bringt - mich inklusive - gibt es eine größere Unverschämheit, als zu sagen, dass die neutrale Bewertungen "minimal" berücksichtig sind?

Ich sende meistens noch vor der Zahlungseingang, vornehmlich an 100% Käufer (weil ich leider auch schlechte Erfahrungen mit Zahlungsmoral gemacht habe und saß mit Verkaufsprovision und Versandkosten, von Artikelpreis zu schweigen, auf Eis), weil die Büchersendungen selten blitzschnell ankommen.

Und mich traf ein mittelgroßer Schlag, als ich ein Buch an einen ebayer senden wollte, der bei fast identischer Bewertungenzahl wie ich ein Durchschnitt von 99,5 hatte.

Er wurde kein einziges mal neutral bewertet, hatte aber 5 negative Bewertungen in der letzten 12 Monaten.

Ich habe keine negative, dafür 4 neutrale (wegen 1. Herstellerangaben, 2. Preis- Klebeetikett auf dem Buchumschlag,  3. + 4. mal  wegen Versand über Feiertage, wo die Post hat sich mit Zustellung Zeit gelassen...)
- damit bin ich bei 99,6 gelandet.

Wie, zum Kuckuck, kann man das vergleichen? Wozu diese Differentierung auf negativ und neutral, wenn sich das überhaupt nicht unterscheidet und Ergebnis bleibt gleich?

Ich freue mich auf's gemeinsames Zähneknirschen auf Zeichen der Solidarität
liebe Grüße an Euch alle, besonders die, die cool bleiben - in Gegensatz zu mir ;)

 
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden