Neues von Ebay !!!!! Bitte Lesen!!!!!

Aufrufe 25 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Was kommt da auf uns zu!?!?!?!?!?


Als ich auf meine Startseite kam war da zu lesen das Ebay die Einstellgebühren senken will und die Verkaufsprovision erhöhen will !


Hier ist ein Auszug aus dem Bericht :
eBay hat eine neue Kostenstruktur vorgestellt, die zum Teil drastische Preiserhöhungen für Transaktionskosten mit sich bringt. Niedrigere Gebühren für das Einstellen von Produkten sollen zudem die Attraktivität des Online-Marktplatzes erhöhen und dem derzeitigen Nutzerschwund entgegenwirken.


eBay kündigte an, dass das Einstellen eines Artikels um 25 bis 50 Prozent gesenkt werde, und Galeriefotos künftig kostenlos angeboten werden könnten. Die Gebühren für Transaktionen hingegen werden zum Teil erheblich erhöht. So steigen die Kosten für Verkäufe unter 25 US-Dollar auf 8,75 Prozent des erzielten Preises - eine Gebührenerhöhung um etwa zwei Drittel.


Die niedrigere Einstellgebühr soll mehr Verkäufer anlocken. Laut eBay bevorzugten Kunden das neue Gebührenmodell, da sie ein geringeres finanzielles Risiko bei Produkten hätten, die sie nicht verkaufen. Andererseits rechnete die Nachrichtenagentur Associated Press vor, dass besonders bei günstigen Waren der Händler unterm Strich mehr zahlen müsste. Der Verkauf eines 25 Dollar teuren Geldbeutels würde eBay-Gebühren von 2,74 Dollar nach sich ziehen - vor der Anpassung kostete dies nur 1,91 Dollar. Eine US-Händlerin klagte: "Diejenigen, die tiefpreisige Artikel verkaufen, werden die Gebührenerhöhung am stärksten zu spüren bekommen." Derweil sollen sogenannte Powerseller mit Preisnachlässen belohnt werden.
Neben den Gebührenveränderungen kündigte der neue Konzernchef John Donahoe an, die Struktur der Suche anzupassen. Porto- und Transaktionskosten sowie die Bewertungen der Händler sollen sich positiv auf das Suchergebnis auswirken. "Verkäufer, die ihre Angebote sorgfältig beschreiben, die Ware schnell versenden und dafür angemessene Versand- und Verpackungsgebühren verlangen, können zukünftig Preisnachlässe in Anspruch nehmen", ergänzte Donahoe, der sein Amt im März antreten wird.


Neues Bewertungssystem
Neben den Veränderungen in der Kostenstruktur soll auch das Bewertungssystem optimiert werden. Künftig können Verkäufer keine negativen oder neutralen Bewertungen mehr abgeben. eBay will so Rachbewertungen entgegenwirken und begründet seinen Schritt damit, dass Käufer lediglich zahlen müssten. Die Leistung des Verkäufer bestehe dagegen aus verschiedenen Aspekten, die einzeln beurteilt werden können.
Händler-Exodus setzt eBay unter Druck


eBay sieht sich seit längerem Kritik wegen seines Gebührenmodells ausgesetzt. So wanderten viele Händler ob der hohen Einstell- und Transaktionskosten zu Konkurrenzangeboten ab, die für ihre Verkaufsangebote keine Gebühren erheben. Im vergangenen Jahr gaben nach dpa-Informationen weltweit 53.000 Händler ihre eBay-Shops aufgrund der hohen Gebühren auf. Käufer klagen zudem über die mangelnde Unterstützung des Online-Auktionshauses bei Betrugsfällen.


Den ganzen Bericht kann man auf T-Online nachlesen!
Mal sehen was wird!


Danke fürs lesen!!!

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden