Neues Bewertungsystem bei ebay

Aufrufe 32 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hallo ebay Fans,

heute möchte ich mal etwas zu unserem neuem Bewertungssystem schreiben.

Alle habe wir geschrien, daß ein neues Bewertungssystem her soll, oder das alte so geändert werden soll, daß niemand mehr Anst vor Rachebewertungen hat.

Da ist es nun, nur leider ganz und garnicht das was der Verkäufer auf ebay haben wollte. Zumindest sehe ich das so und ich denke sehr viele andere Mitglieder genauso!

Das komplette System wurde so geändert, das nun der Verkäufer kaum noch Rechte hat, der Käufer dafür aber in etwa machen kann, was er will. Sicherlich haben unsere ebay Experten, sich eine Menge Gedanken über das neue System gemacht und es ist auch bestimmt nicht einfach es allen Recht zu machen.

Ich gebe mal dazu ein Beispiel, das auf alle Privatverkäufer genauso wie auf gewerbliche zutrifft, wobei die privaten auf Grund von sehr viel weniger Verkäufen deutlich schlechter gestellt sind:

Ich rede dabei jetzt aus meinen eigenen schlechten Erfahrungen mit dem neuen Bewertungssystem: Ich verkaufe einen Artikel , hurra !!!!!!!!!! :-)))

Pustekuchen, der Käufer ( zum Glück gibt zur Zeit wenige davon) zahlt nach einer und auch nach zwei Wochen immer noch nicht, ich mahne ihn mehrmals an (mir ist schon etwas schlecht, hoffentlich bekomme ich dafür, daß ich so "drängle" keine Neutrale Bewertung, die ja nun genauso wie negative gewertet werden). Irgendwann, wenn sein Gehalt dann auf seinem Konto ist wird auch bezahlt, soweit sogut nach über 2 Wochen (mein Spitzenreiter lag übrigens bei 4 !!!!! Wochen). Vielleicht sollte ich es ja mal mit Verkauf auf Raten versuchen. Ich versende meine Artikel dann immer innerhalb von 3-4 Tagen. Das heißt, bis das Geld bei mir gebucht ist und ich versendet habe, vergehen ein paar Tage.

Nun ist ja der Kunde bekanntlich KÖNIG und als solches benehmen sich viele auch, es kommt plötzlich 2 Tage nach seiner turbo Zahlung fast jeden Tag eine Mail an, wo denn sein Artikel bleibe. Beantworte ich nun nicht jede Mail, wird mir schon wieder etwas schlecht, weil der Käufer mir bei der " Sternchen " Bewertung in der Sparte eine schlechte Sternchenzahl gibt. Ich kann aber auch andersrum mit Sicherheit sagen, das viele sehr zufrieden Käufer nur eine Bewertung abgeben und keine 5 Sterne Bewertung der jeweiligen Sparten, warum auch immer.

So schafft mann als privater Verkäufer natürlich kein Gegengewicht zu "schlechten Sternchen". Laut Ebay bekommen aber wiederum in der Zukunft Verkäufer mit weniger als 4,3 Sterndurchschnitt weniger Verkaufsmöglichkeiten ...........! Es handelt sich laut ebay um ein Durchschnitt bei den Sternen, wobei man angeblich nicht sehen kann wieviel Sterne der letzte Verkäufer gegeben hat.

Das ist natürlich nur zum Teil richtig, liebe Käufer. Ich sehe anhand der Zahlen hinter den Sternen, wer bewertet und wer nicht. Notiere ich mir nun vorher meinen Sternchendurchnitt der jeweiligen Sparte, so sehe ich nach erfolgter Bewertung eines Käufers, ob ich danach weniger Durchschnitt habe, sprich er schlechte Sterne gegeben hat oder andersrum gute Sterne gegeben hat, oder mittelmaß.

Dieses funktioniert ganz gut bei Privat Verkäufern, denn die können an Hand von ihren wenigen Verkäufen ihr "Sternprofil" so gut überwachen bis zu einer bestimmten Größe von Bewertungen. Meißt ist sowieso die Sparte " Versandkosten " überall schlecht ist, da, so meine Erfahrung über 80 % der Käufer kein Verständniss dafür haben, das Versandkosten nicht nur aus einer Briefmarke bestehen!

Ich finde es genauso eine Frechheit, das meine über viele Jahre, immer 100% Positve Bewertung plötzlich weg sind, nur weil ebay das Bewertungssystem dermaßen zum Käufer dreht und meine Neutralen Bewertungen plötzlich im Gesammtdurchschnitt genauso wie negative zählen !!!!!!!!!!

Da kann was an diesem Bewertungssystem nicht stimmen, sicher bekomme ich bei einer neutralen weiterhin nichts abgezogen, aber was bringt mir das schon, wenn eh nur noch die letzten 12 Monate an Bewertungen gerechnet werden, egal ob man Jahrelang davor top war oder nicht. Ich habe noch nie eine negative Bewertung bekommen, trotzdem habe ich nur 99,8 % !!!!! , da ich eine neutrale in den letzten 12 Monaten hatte, das kann doch nicht sein. 

Der Käufer sieht immer nur auf die Prozentzahl im Angebot und dort steht wie in meinem Fall 1437 Bewertungen mit  99,8 %, da denkt der doch, das sich die 99,8% auf die 1437 Bewertungen beziehen und das heist mindestens nach alten Bewertungsstand 4-5 negative !!!!!!!!!!! Wirklich nachschauen macht eh kaum einer.

 Ergo: Also verkaufen was das Zeug hält um nicht ganz so schlimm dazustehen (ist ja auch im Sinne ebay´s), denn wenn man wenig verkauft hat man bei einer neutralen auch einen schlechten  Durchschnitt von meist unter 97% ! Eine Hamsterrolle also !!!!!!

Nein nicht ganz, man kann ja noch ein paar ebay-Accounts zusätzlich anmelden und von diesen aus verkaufen, was ja sogar laut ebay sinnvoll ist, damit ein Käufer nicht sehen kann was man alles woanders für wieviel gekauft hat. Leider passiert hier irgendwann genau das selbe und man hat außer die offizielle Mitgliederzahl bei ebay hochzuschrauben garnichts gewonnen. Unabhängig davon, habe ich mal überlegt, wenn jeder zur Zeit min. 2-3 Accounts hat und die offiziellen Mitgliederzahlen durch diese Zahlen teile, wieviel Mitglieder es wirklich gibt?????????

Fazit mein Tip:

Wenn ihr ekennt, das Schwierigkeiten mit der Bezahlung eines Artikels vorprogrammiert sind, dann meldet den Artikel schnellstens als "Nicht bezahlten Artikel", denn so wird, wenn diese Eintragung von euch nicht entfernt wird auch die evtl. bekommene neutrale oder negative Bewertung von ebay automatisch nach 2 Monaten entfernt, da der Artikel ja nicht bezahlt wurde !!!!!!!!!!

Ich hoffe, das sich hier für speziell für die vielen Kleinen privaten und gewerblichen Klein Verkäufer etwas an diesem Bewertungssystem ändert, denn ebay besteht zum gößten Teil ebend aus diesen Verkäufern und diese sind schon von der neuen Gebührenordnung genug genervt !!!!!!!!!

 

NACHTRAG 1 :

Das Bewertungssystem wird nun zum August 2008 verändert, im Vorfeld der Informationen zur Änderung, habe ich sehr gute Veränderungen für Verkäufer gesehen, auch die neutralen Bewertungen sollen dann nicht mehr im Durchschnitt zählen und Käufer haben die Möglichkeit ihre Bewertung wieder zurückzunehmen,  suuuuuuuuuper ebay, dann macht es sicherlich auch wieder mehr spass etwas zu verkaufen.

Also abwarten und Tee trinken, ersteinmal vielen Dank an ebay ;-))

NACHTRAG 2 :

Es ist was passiert, ich habe auch wieder 100 % trotz einer neutralen Bewertung, na super ebay, es geht doch:-))

Letzter Minuspunkt, der mir im Moment noch auffällt ist, daß ( kam in letzter Zeit ein paar Mal bei mir vor) ich einem Nichtzahler keine neutrale oder positive Bewertung geben kann. Ich kann zwar eine Meldung über einen nichtbezahlten Artikel machen, bekomme die Gebühren auch erstattet, aber der angebliche Käufer kommt dennoch ziemlich ungeschoren davon. Wäre nicht schlecht, wenn da auch noch was geändert werden könnte.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden