Neues Bewertungssystem bei Ebay - fair oder unfair?

Aufrufe 13 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Das neue Bewertungssystem von Ebay:

Wie geht es Ihnen mit dem neuen Bewertungssystem?

Sind Sie auch als Käufer UND Verkäufer in Ebay?

Um eines vorab klar zu stellen - ich finde es sehr gut, dass Verkäufer nicht einfach mehr irgendwelche Rachebewertungen abgeben können, dennoch möchte ich meine Sicht als gelegentlicher Verkäufer darlegen und meine Erfahrungen mit verschiedenen Käufern schildern.

Welche Möglichkeiten hat ein KÄUFER, um mich zu bewerten?

Ein Käufer kann den Verkäufer positiv, neutral oder negativ bewerten.
Da hat sich im Vergleich zu früher nichts geändert, außer, dass man als Käufer keine Rachebewertungen mehr fürchten muss, wenn man einen Verkäufer berechtigt negativ bewertet. Das finde ich so weit sehr gut und auch vernünftig, schließlich war ich selbst von einer unverschämten Rachebewertung betroffen.

Darüber hinaus kann ein Käufer in 4 verschiedenen Kategorien (Artikel wie beschrieben, Kommunikation, Versandzeit, sowie Versand- und Verpackungskosten) bis zu 5 Sterne vergeben und so auch den Verkäufer detaillierter beurteilen. Da hat man als Käufer ein durchaus mächtiges Werkzeug in der Hand und so mancher nutzt dies auch reichlich - allerdings zum (unberechtigten) Schaden des Verkäufers!

Welche Möglichkeiten hat ein VERKÄUFER zu bewerten?

Ein Verkäufer kann einen Käufer entweder positiv oder gar nicht bewerten! Andere Auswahlmöglichkeiten bleiben ihm nicht!!!

ICH finde, dass auch Verkäufern das Recht eingeräumt werden sollte, die Käufer mit Sternen und auch neutral bewerten zu können!

WARUM???

Ganz einfach: mir als gelegentlicher (privater) Verkäufer geht es immer wieder so, dass manche Mitglieder sich ewig mit der Überweisung Zeit lassen, danach entweder gar nicht oder mit den Sternen so schlecht bewerten, wie es der Realität nicht entspricht!
Als Verkäufer bin ich daher völlig entmündigt eine qualifizierte Rückmeldung über die Zahlungsmoral eines Käufers zu geben. Auf der anderen Seite bin ich aber abhängig von der Bewertungs- und auch Zahlungsmoral des Käufers.
Manch einer hält die Versandkosten nur dann für angemessen, wenn man tatsächlich nur so viel verlangt, wie man als Marke auch auf den Umschlag geklebt hat - vergisst aber leider dabei, dass die Umschläge nun einmal auch Geld kosten, dass auch Musterbeutelklammern wahrlich nicht billig sind und dass der Verkäufer auch noch den Aufwand hat die Sachen zur Post zu bringen (kostet Zeit UND Geld!).

Von daher wäre es wirklich ein feiner Zug von Ebay endlich auch mal wieder den Verkäufern (durch die verdient Ebay sein Geld!) auch das Recht einzuräumen neutral bewerten zu können.
Als sehr angebracht empfinde ich es auch, dass Verkäufer die Käufer auch mit Sternen bewerten können. Ich könnte mir dabei Kategorien vorstellen wie: "Kommunikation", "Zahlungsmoral/ Geschwindigkeit der Bezahlung", etc.
Denn es ist doch auch für jeden Verkäufer interessant zu wissen, welche Zahlungsmoral ein Käufer an den Tag legt, so dass er/ sie sich schon auf Wartezeiten einstellen kann...

Durch diese Veränderungen wären Käufer nicht beeinträchtigt, sondern könnten endlich auch mal wieder adäquat bewertet werden... Dies setzt allerdings auch voraus, dass Verkäufer nicht unsinnige neutrale Bewertungen abgeben!


Dabei will ich es so weit einmal bewenden lassen.

Wenn Ihr Wünsche, Anregungen, Verbesserungsvorschläge oder Kritik an diesem Ratgeber üben wollt, könnt Ihr mich gerne per Mail anschreiben!

Wenn euch dieser Ratgeber zugesagt hat, freue ich mich, wenn Ihr ihn mit "JA" bewertet :-)

Danke euer
dennis1104




Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden