Neues Bewertungssystem Rachebewertung

Aufrufe 40 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Neues Bewertungssystem ab Juni 2008

wie man den eBay-News entnehmen kann, hat eBay vor ab voraussichtlich Juni 2008 das Bewertungssystem zu ändern.
Zukünftig sollen Verkäufer einen Käufer nicht mehr Negativ bewerten können um den Käufern die "Angst" vor Rachebewertungen zu nehmen und so das gesamte Bewertungssystem  "ehrlicher"  zu machen.

Ich frage mich nur, was daran "ehrlicher" sein soll wenn der Käufer z.B. im nachhinein versucht den Preis zu drücken (mir selber schon drei mal passiert, glücklicherweise ohne eine negative einzufangen) der Verkäufer sich darauf nicht einlässt weil die Ware einwandfrei ist und nun der Käufer ihm eine Negative gibt.
Da dürfte dann wohl nur der Verkäufer der Pechvogel sein. Er kann sich nicht mehr äussern, da er ja nur noch positiv Bewerten darf. Nur was ist daran positiv wenn versucht wird jemanden abzuzocken?
Ebay sagt, dass der Verkäufer die möglichkeit hat, einen nicht Bezahlten Artikel zu melden und somit dann auch die Bewertung (neutral und negativ) gelöscht wird. Nun nehmen wir mal an, dass der Käufer den Artikel aber bezahlt hat. Was nun? Melde ich den Artikel als Zahlung nicht erhalten um die ungerechtfertigte Bewertung los zu werden kann ich rausgeschmissen werden von eBay! Also muss ich damit leben den Käufer nicht den Preis gegeben zu haben den er wollte und kann mich über die Negative ärgern!
Aber es gibt da ja noch das Kontaktformular wo eBay immer so nett drauf Hinweist!
Nur leider bringt das nicht immer was (in meinen Fällen habe ich die Versuche der Kaufpreisreduzierung auch gemeldet und nix ist passiert)!

Da ist meiner Meinung nach ein Riesen Denkfehler drin!

So kann dann nach gut dünkten der Käufer aus einem seriösen und zuverlässigen Verkäufer ganz schnell das gegenteil werden wenn er nicht nach dem Willen der Käufer alles tut!

Ich kann auch nicht in den "Geiz ist Geil Markt" gehen und jeden Preis verlangen den ich will und wenn ich ihn nicht bekomme draußen an der Tür ein grosses rotes Ausrufezeichen ankleben und den Markt bzw. den Verkäufer damit mies machen! Rechtlich gesehen heisst sowas dann "öffentliche Verleugnung" und ist sogar Strafbar!

Aber hier geht es bald - das kann es doch nicht sein!?

Wer muss hier denn wohl mehr Angst haben? Der Käufer vor einer Rachebewertung oder Verkäufer weil er etwas verkaufen möchte?

Ist das fair?

In den meisten Fällen wo Verkäufer ihre Käufer negativ zurück Bewertet haben sieht es doch eher so aus, als wenn der Käufer bei einem evtl. Mangel gleich die Negative verteilt hat ohne mal vorher den Verkäufer zu kontaktieren. Oder weil die Artikelbeschreibung falsch gelesen wurde.

Sicherlich gibt es auch die sogenannten Rachebewerter aber das ist die große Ausnahme und nun müssen alle ehrlichen darunter leiden und machen es den unehrlichen noch einfacher!

Gute Kommunikation zwischen Käufer und Verkäufer ist das A und O und dann klappst auch mit ebay!

Es wird Zeit für ein vernünftiges Bewertungssystem!

Zwölf Jahre lang hatten die unseriösen Verkäufer das Ass im Ärmel nun bekommen die unseriösen Käufer das Ass auch mal, so und nicht anders sieht es für mich aus!

Es sind nicht alle schlecht nur wird es den schlechten immer einfacher gemacht und deshalb fällt es mehr auf!

Ich, für meinen Teil überlege ob ich überhaupt noch was bei eBay verkaufen soll oder gleich meine Mitgliedschaft aufgebe!
Zum Glück gibt es immer noch die guten "alten" Flohmärkte. Da klappst auch besser mit der Kommunikation!

Einen schönen Tag noch wünscht euch stephan-b-aus-b

Ciao!


Achtung!!! Neue ebay-Gebühren!!! Abzocke?????

Versandkosten berechnen = Geld sparen !!!

Hermes Versand=Billig ist nicht alles! Hermes vs. DHL

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden