Neues Bewertungssystem - Erste Erfahrungen

Aufrufe 6 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Als reger privater Käufer und Verkäufer auf der Plattform sehe ich also jetzt beide Seiten der Medaille:

also die Angst vor Rachebewertungen von unseriösen Abzockern auf der Verkäuferseite gehört der Vergangenheit an. Man kann also jetzt wirklich seine Erfahrung an andere EbayerInnen weitergeben. Bravo.

Da wären dann aber leider noch die Spaßbieter, die jetzt absoluten Freiraum genießen, jede Auktion sabotieren zu können. Lustig gekauft und das war's dann. War ja schon früher sehr zeitaufwändig Erinnerungen und Bittbriefe zu schreiben und jetzt muss ich den säumigen Zeitgenossen auch noch "grün" bewerten um einen entsprechenden Kommentar, den wahrscheinlich kein Mensch liest, hinterlassen zu können. Sackschwach. - Und ich sehe auch nicht, dass sich Ebay hier wirklich bemühen würde, diese Störenfriede von der Plattform zu verbannen.

Die differenzierte Bewertung der einzelnen Punkte bei der Verkäufern geht mir auch auf die Lampe und schnell hat man auch mal versehentlich eine komplette Kategorie übersprungen und tut damit dem Verkäufer ungewollt Unrecht. Auch ein bißchen doof und eigentlich eher lästig.   

Dass sich "neutrale" Bewertungen 1 : 1 genauso auswirken, wie "negative" haben auch nicht alle Ebayer geschnallt. - Hier wird dann doch schnell mal eine "Neutrale" von einem Rookie vergeben (der es eben nicht besser weiss), weil man bei einer Warensendung 2 € verlangt hat statt der 1,65 € die als Briefmarke daraufkleben. Hier fallen halt noch gedanklich Musterklammern und Briefumschläge aus dem Ebay-Himmel umsonst herab.

Was mich übrigens jedesmal ärgert(und an Ebay zweifeln lässt), ist die Frage an den Verkäufer, die jeweils unbedingt (!!!!!) einer Kategorie zugeordnet werden muss. Was hier der Mehrwert ist (außer daß ich die Zuordnung regelmäßig vergesse, weiss auch nur der liebe Gott. Ich semmle dann auch nur die Kategorie "allgemeine Fragen" rein, die auch als Grundeinstellung schon von Ebay vorgegeben werden könnte (wenn man den Quatsch nicht gleich sein lassen will).

Die Umstellung der Versandkosten zum 1. August ist auch so eine Sülzidee, die erstmals dem Verkäufer nur mehr Arbeit beschert, weil jetzt die Versandkosten "genullt" werden und als Versandart "nur Selbstabholer" erscheint.

(Übrigens halte ich auch von der neuen Beta-Version nichts. Wo soll denn da die Verbesserung sein, außer das man sich an ein völlig neues Layout gewöhnen muss. Auch wieder typisches "over-engineering". Dem Kunden Neuerungen verkaufen, die er nicht braucht). 

Aber grundsätzlich ist Ebay, glaube ich, auf einem guten Weg. - Mein kritisches Auge ruht aber weiter auf ihnen und den nächsten Verschlimm-Besserungen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden