Neue Verkaufsregelung 2009

Aufrufe 4 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Angeblich sollen Verkäufer keine Versandkosten mitangeben, weil sie die oft zu hoch berechnet haben. Die Wahrheit ist, eBay möchte mehr verdienen. So sollen die Verkäufer den Versandwert gleich mit in den Einstellungswert einrechnen, so daß dieser höher ist und eBay somit eine höhere Provision kassiert.

Stellt ein Verkäufer z.B. eine CD zu 1,- Euro ein und geht diese zu dem Wert weg, zahlt der Verkäufer den Versand zu etwa 1,40 Euro selber dazu! Das ist dann des Verkäufers Pech! Berechnet er den Versand gleich zum Einstellungswert dazu, zahlt er eine höhere Provision und der Käufer indirekt den Versand. Gedient ist damit nur eBay!

Moralisch gesehen, ist das nicht akzeptabel. EBay wird sich, so wie die Dinge zur Zeit stehen, Gedanken machen müssen, wie man nicht nur Käufer, sondern jetzt auch die Verkäufer hält.

Meine Ratgeber schreibe ich immer zu aktuellen Anlässen. Sollte sich nach einiger Zeit die Situation geändert haben, kann ich die Ratgeber nur ändern. Ob oder wie einzelne Ratgeber gelöscht werden können, ist mir bislang unbekannt.   

Für eBay wäre es sicher interessant, von einigen User gute Ratgeber zu lesen und deren Verbesserungsvorschläge in die Tat umzusetzen. Denn ohne Käufer und Verkäufer hätte eBay nicht den finanziellen Gewinn!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden