Neue Betrugsmasche Mit Vatikanmünzen

Aufrufe 66 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Es handelt sich bei dieser Masche zum Übervorteilen von Käufern um eine typische Form der irreführenden Beschreibung von Münzen.

Angeboten werden zum Beispiel Minigoldmünzen " Vatican oder Citta Del VAticano " mit der Angabe diese Münzen seien offizielle Vatikan Goldmünzen mit dem Bildnis von Papst Johannes Paul II. 

Das beigefügte Foto zeigt die Rückseite der Münzen mit der Länderangabe nur teilweise oder total verdeckt. In wirklichkeit handelt es sich um Münzen eines obskuren Gebietes: " Commonwealth of the Northern Mariannas oder South Sandwich Islands ".

Gegen den Handel mit diesen Münzen ist nichts einzuwenden, allerdings handelt es sich nicht um wie angegeben " Offizielle Münzen des Vatican ".

Also beim Bieten genau die Beschreibung lesen und das Bild anschauen, eventuell nachfragen und nicht vergessen, dass diese Münzen zwar in einer Sammlung zum Thema Johannes Paul II. ihren berechtigten Platz haben, in einer Sammlung Vatikan oder Euro aber nichts zu suchen haben. Es hilft auch sich einen Katalog mit dem Thema  " Offizielle Euro Ausgaben " zu besorgen und dort nachzuschlagen welche Münzen es tatsächlich gibt und welche nicht.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden