Neue Betrugsmasche

Aufrufe 10 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hallo

Auf diesem Wege möchte ich sämtliche Mitglieder des Forums vor einer neuen Masche fadenscheiniger Käufer warnen. Das Mitglied......Jenslu 123 Jens Döhring, Winnebrockensraße 1, 33790 Halle ( Westfalen )... hat bei mir zwei Bücher bestellt und per Paypal bei mir bezahlt. Nach genau 90 Tagen entdeckte dieses Mitglied plötzlich eine unautorisierte Kreditkartenzahlung über Paypal, die dem Mitglied seine Überweisung zurücküberwies obwohl ich sämtliche Belege für einen Versicherten Versand vorgelegt habe, wobei natürlich bestätigt wurde, dass die Bücher ankamen, da Hermes auch eine Nachbarschafts Abgabe durchführt, war der Name der Empfängerunterschrift nicht der gleiche wie bei der Adresse. Somit dürfte ungewollt Paypal als Handlanger für diesen Betrug fungieren, diese wiesen mich auf ihre Bestimmungen hin . Es ist glatter Unsinn, wenn sich jemand ein Buch kauft, dieses womöglich  nicht erhält, und nicht ein einziges Mal nachfrägt wo die Bücher. Ich möchte diesen Herrn wegen Betrugs Anzeigen, um ihm weitere Lust an weiteren Betrügereien zu nehmen. Paypal sieht sich außer Stande hier eine weitere Abwicklung zu leisten, DA JEDER KREDITKARTENZAHLER BIS ZU120 TAGE SEIN GELD ZURÜCK BUCHEN KANN. Dieser Kunde hat sich nicht mit einem einzigen Wort bei mir gemeldet, dass die Bücher nicht bei bei Ihm angekommen wären, er teilte mir lediglich bei dem Kauf über Paypal mit, er bräuchte diese rasch da es sich um ein Geschenk handele. Nach Ansicht von Paypal kann somit jede nicht direkt vom Empfänger unterschriebene Sendung auf diesem Wege unterschlagen werden. Eine traurige Entscheidung, die weiteren Betrügereien Tür und Tor öffnet. Niemand kann mir erklären wie es wohl funktioniert über den eigenen Account zu bestellen, die Ware über Paypal zu bezahlen, das nach fünf E-Mails nicht zu bemerken, und dann genau 90 Tage zu warten bis man endlich reagiert, da man ja angeblich keine Ware erhalten hat.
Meine Frage, hat noch jemand diese Erfahrung in dieser Form, oder mit diesem Mitglied gemacht, es würde mir sehr helfen, da ich hier eine fortgesetzte Betrugsmasche beweisen könnte, da es sich bei mir nur um einen geringen Betrag handelt, der jedoch bei genügend Betrügereien auch zu einer hohen Summe führen kann: Für weitere Mithilfe wäre ich auf jeden Fall dankbar, da man so dafür sorgen kann, dass solche Leute keinen weiteren Nährboden finden.
Euer Bücherkistchen
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber