Netbook als Notebook-Ersatz ?

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Die neuen Netbooks finden zur Zeit reißenden Absatz, besonders die Farbigen in rot und blau haben es den Damen als Design-Objekt angetan. Für unterwegs, im Urlaub, im Zug, für die Uni und die Geschäftsreise sind die kleinen handlichen Teile als Zweitgerät sicherlich nicht uninteressant um mal schnell die Mails abzurufen, oder was nachsehen im Kalender. Selbst Briefe schreiben, Studien-Aufzeichnungen, Excel-Tabellen bearbeiten, Präsentationen erstellen, mit der extra aufgespielten Software kein Problem. Das Netbook besitzt sogar einen VGA-Ausgang, daran läßt sich beispielsweise ein Beamer für die Präsentation anschließen.

Vorteile:  Klein, handlich, wenig Gewicht (ca.1,2kg), lange Accu-Laufzeit (4-8 Std.), VGA-Ausgang, WLAN, schnell in den Rucksack verstaut

Nachteile: Kleines Display ca. 10-11" (läßt sich aber noch einigermaßen gut ablesen), kleine Tastatur (schnell vertippt), bei Excel-Tabellen mit vielen Spalten unübersichtlich, kein optisches Laufwerk (DVD), also DVD-Videos können nur in abgespeicherter Form als File abgespielt werden, nicht direkt über DVD-Laufwerk. Die Überspielung muß mittels eines Desktop-PC oder Notebook erfolgen, da diese Geräte über ein DVD-Laufwerk verfügen.

Die Übertragung von Daten und Programmen geschieht ausschließlich über Netzwerk und/oder USB-Stick, USB-Laufwerk. Kauft man sich ein externes DVD-Laufwerk dazu, ist der Preisvorteil im Vergleich zum Einsteiger-Notebook so ziemlich dahin.

Fazit: Wer sich den Luxus ein Zweit-Mini-Notebook leisten kann, viel unterwegs ist und auf den Internetzugang nicht verzichten kann, sollte zugreifen. Sinnvoll erscheint mir auch eine RAM-Erweiterung auf 2 GB zu sein, so daß man durchaus mehrere Programme öffnen kann und das Arbeiten dennoch recht flüssig ohne Systempaging funktioniert. Ein kompletter Ersatz für ein gutes Notebook oder Desktop-System ist es nicht, schon alleine, weil ein optisches Laufwerk fehlt. Bei einem Heimnetzwerk wäre ein Gigabyte-Netzwerk von Vorteil, da die Datenübertragung meist über Netzwerk erfolgt und die Kleinen meist über einen Giga-LAN-Anschluß verfügen.

Beispiel: Acer Aspire One 533 - Daytona 

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden